close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber den Nektar von Melianthus major.

код для вставкиСкачать
hnderer, iiber den Nektar von ilIeliantlns mujor. 33
Rindc von ScAinzcs niollis init Weingeist bereitete ich eine
Tinctur, die nach Abdestilliren des Weingeistee eine resinose Masse im Riickstande liess, welche eine furchtbare
Scharfe besass, und auf Seidenzeug aufgetragen puf
die Haut gebunden die schnellste epispastische Wirkung
ausiibte. Ein kleiner Theil dieser resiniisen Dlasse mit
einer gewohnlichcn Salbe vereint, bildete eine Salbe, die
sehr eiterungsbefdrdernd wirkte und den kriftigsten reizenden Salbes an die Seite gesetzt werden kann. In seltenen Fallen soll aus der verwundetenliinde, die sich in
friiherer Zeit unter dem Namen Cortex Mollia in pharmabologischen Sammlungen befand, ein Ham iliesaen, das
dem Filemiharz iihnlich riechen soll. Ich habe wenigstens
600 dieser Mollibaume durchsucht, die Rinde hier und
da sehr rissig und voll VQn einem harzahnlichen Sa€te
gefunden, jedoch keinen eigentlichen Harzfluss bemerkt,
so dam vielleicht die klimatischen Verhaltnisse Griechenlands nicht geeignet sind, den Harzgehalt so zu mehren,
dass dasselbe ausfliessen kann.
Ueber den Nektar von Melianthns major;
yon
L a n d e r e r.
Dass der Nektar der Blumen eine Art Zucker aei,
ergiebt sich theils aus den Erfahrungen, wo er sich krystallinisch darstellt, theils auch aug scinem gewohnlichen
Vorkoniruen als eine dicke, durchsichtige, glanzende, sehr
siisse Flussigkeit, theils aucli daraus, dass er den Insekten das Material fur den Honig giebt, welches nur wenig
verandert wid. husserdem enthalt dieser Nektar auch
verschiedene fliichtige Bestandtheile der Pflanzen, an deren
Bliithen sich dcrselbc erzcugt, was auf Farbe, Geruch
und Geschmack Einflnss hat. Bekannt ist es, dass die
Alten Vieles von einein Honig erzahlten, der den Verstand zerriitte und sich an den Kusten des schwarzen
Arch. d. Phalm. CXXXI.Bds. 1.Hft.
3
a
Landever, #her den N e k p von Melianthus major.
Meeres, besonders urn Heraklea und Trapezunt finde, wo
er von den Rienen aus Azalea pontica und RAododendruh
ponticum gesammelt werde. So z. B. sol1 Honig, der
von den Bienen aus mehreren Kalmien, so wie aus
Andromeda ma&ana gesammelt werden, Irrreden, Conwlsionen, j a selbst den Tod herbeizufiihren im Stande
sein. Zu diesen Nektar enthaltenden Pflanzen gehort
namentlich eine am Cap vorkommende Pflanze, die HonigSilberfichte, Protea melliferu, die in so bedeutender Menge
Nelrtar enthalt, dass man denselben zum Verkaufe sammelt. Dieser iihnlich ist ikfeeliunthzis majol; aus der Familie Zygophylleue, ein am Cap wachsender Strauch; der
an der Basis der Blumenkrone aus den daselbst sich befindenden Nektarien sich absondernde Honig ist in so
bedeutender Menge vorhanden, dass er beirn Schutteln
des Strauches wie Regentropfen abfliesst und am Cap
gesammelt wird. Eine jede Blume enthalt 2 - 3 Tropfen
eines tief griinlich gefarbten Nektars, der sich jedoch nur
zur Zeit der volligen Entwickelung der Blume absondert,
mit dem Beginn der Fruchtbildung aber eintrocknet. Dieser Nektar besitzt einen sehr sussen Geschmack und bildet emgetrocknet e h e syrupahnliche Masse, die sehr hygroskopische Eigenschaften besitzt und unter giinstigen
Umst;inden auf Zusatz von Hefe'in weingeistige Gallrung
ubergeht. Wird dieser Nektar mit Knpfertartratlosung
vermischt und diese Liisung gelinde erwarmt, so wird die
Fliissigkeit braunroth und schon gefa;rbtes Kupferoxydul
setzt sich aus der Flussigkeit ab, so dass diese NektarGlucose dem Traubenzucker ganz ahnliche Eigenschaften
besitzt.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
105 Кб
Теги
major, ueber, den, melianthus, nektar, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа