close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber die Anwendung der Carbolsure und deren Wirkung als Desinfectionsmittel.

код для вставкиСкачать
182
Derivate des Stein8L.
- CorbolsBzrre.
Metastyrol.
Da das Metastyrol aus dem Styrol nicht allein durch
Einwirltung einer hoheren Temperatur, sondern auch bei
gewohnlicher Temperatur und dann besonders an der
Luft und i m Lichte entsteht, so liess sich erwarten, dass
in den1 flussigen Storax des Handels ein Theil des ursprunglich vorhanden gewesencn Styrols in Form von
Metnstyrol enthalten sei. Diese Erwartung fand A. Kov a l e v s k y bestatigt, indein er aus 500 Grm. des fliissigen Stornx, der aus zwei verschiedenen Quellen bezogen
war, das eine Ma1 8 Grm. nnd das andere Ma1 14 Grm.
(Ann. dele Chem. N. Pharna.
reines Metastyrol darstellte
C X X . 66 -68.)
G.
Derivate les Steiuols.
€1. U e l s m a n n hat die von E i s e n s t u c k angestellten
Untersuclinngen uber die Kohlenwasserstoffe des Steinols
weiter fortgesetzt und ist zu folgenden Resultaten gelangt :
I) Das Steinbl besteht aus Kohlenwasserstoffen der
Formel CnHn f 2; E i s e n s t u ck hatte die allgemeine Forme1 CllHn fiir wahrscheinlicher gehalten.
2) Chlor und Phosphorsrrperchlorid iiben gleiclie Wirkung auf diese Kohlenwasserstoffe aus.
3) Die dabei entstehenden Verbindungen haben die
Forineln: Cn Hn + CI, C2nH2n + 1 Cl3 und CnHnC12.
4) Natrinm bildet aus den beiden Chlormbstituten
C n H n f * Cl und (22" Hzn + Cl3 Kohlenwasserstoffe der
Formel Cn HI.
5 ) Weingeistiges Kali zerlegt die Chlorverbindungen
nach den Gleichungen:
1) Cn H" i1C1 - HCI = CI1 €Ill
2) C 2 n M 2 n + 1 Cl3 - H C1 = C2nH2nC12
C*nH?n
(21%
2HO = C2"H2n02
2HC1
3) C" HI'
Cl2 - 2HC1 == C n Hn - '.
G.
(Ann. dev Chem. 11. Pharnz. CXIV. 279-2291.)
+
+
Ueber die Auwenduug der Carbolstiure und deren
Wirbung als Desinfeetioiismittel.
Die Carbolsaure kann zu verscliiedenen Anwendungen
dienen, je nachdeni man sic rein oder in Verbindung
init Alkalien, in wasseriger Lijsung oder in Emulsionsform oder anderen Losnngsmitteln beigcniischt gebraucht.
Ueber priiparirte Baumwolle.
183
Reine Carbolsaure. - L e r n a i r e hat schon friiher
auf Versuche aufmerksam gernacht, wobei man nur die
Wiinde der Gefasse mit einer diinnen Schicht reiner
Carbolsaure zu bestreichen braucht, um die Gahrung darin
befindlicher, sonst sehr leicht gahrender Substanzen zu
verhindern. Anatomische Praparate und ganze Thiere
konnen auf dieselbe Weise im frischen Zustande conservirt werden, wenn die sie enthaltenden Qefasse hermetisch verschlossen sind, urn die Erneuerung der Luft zu
verhindern. Dieses Mittel wird fur Samrnlungen vortlieilhaft angewendet werden konnen.
Carbolsaure Salze. - Die mit Alkalien verbundene
Carbolsaure hat einen grossen Theil ihrer desinficirenden
Kraft verloren. Die wasserige Losung dieser Salze ist
sehr reizend, weshalb sie nicht Zuni Verbinden der Wunden gebraucht werden kann.
Carbohaure in wasseriger Losung oder in Emulsionsform. Thierische Cadaver, welche mit einer solchen
Fliissigkeit injicirt wurden, erhalten sich ohne Veranderung an der Luft. Ein menschlicher Cadaver wird um
weniger als 50 Cent. (40 Kreuzer) conservirt werden
konnen.
L ern a i r e hat der Akademie die gunstigen Resultate
mitgetheilt, welche er bei der Anwendung des niittelst
Saponin eniulsionirten steinkohlentheem gegen Parasiten
und die Kratze erhielt und diese Versuche mit der Carbolsaure fortgesetzt. Eine wasserige Auflosung, welche
1 Proc. dieser SBure und 40 Proc. Essi siiure von 80
enthalt, lieilt den Grind in 30 bis 40 j a g e n und die
Kratze augenblicklich. Fur den Grind wendet man eine
niit dieser Zubereitung hefeuchtete Conipresse taglich
einmal an. Bei der Kratze ist eine einzige Waschung
zur Todtung des Acarus hinreichend. (Gaz. m6d. de Paris.)
€3.
Ueber yriiyarirte Baumwolle.
Der Apotheker F e r r i e r in Paris hat der Soci6t6
d’Encouragement Proben seiner praparirten Raumwolle
zur Prufung ubergeben, die er Coton a?itinicotique nennt,
weil sie die Eigenschaft besitzt, das Nicotin zuriickzuhalten, welches sich in Danipfgestalt entwickelt, wenn
man Taback raucht. Dainit die Raumwolle die Nicotindampfe zuriickhalten kann, weicht sie F e r r i e r in s e h
verdunnte wgsserige Losung von Gerbstoff ein, presst
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
116 Кб
Теги
anwendungen, carbolsure, ueber, die, der, derek, desinfectionsmittel, als, wirkung, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа