close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber die Eigenschaften der flUssigen Kohlensure.

код для вставкиСкачать
174
Eigenschaften der flussagen Kohlensaure.
urn ihm die letzte Spur Zinn zu entziehen. Man setzt
dann zum Filtrate schwefelsaure Magnesia, um den Niederschlag von phosphorsaurer Ammoniak - Magnesia zu
erhalten. Das auf dem Filter gebliebene Gemenge von
Schwefeleisen und Thonerde wird der Fltisaigkeit, welche
die tibrigen Basen enthalt, zugefiigt. Das Verfahren ist
einfach und in einigen Stunden auszufiihren. Es gab
bei der Analyse von Oemengen die bestimmte Menge
von Phosphorsaure, Eisenoxyd, Thonerde, Kalk - und
Talkerde enthielten sehr genaue Resultate, z. R. :
Phosphorsaure . . : 0,443 statt 0,445
Thonerde
(Compt. rend. 54.
. . ... .
: 0,191
0,190
: 0,126 statt 0,125
: 0,294 ,, 0,300 etc.
- Journ.far prakt. Chena. Bd. 86. I . )
B.
&instliehe Darstellang lchter Diamanten aus Pohle,
Diese Aufgabe sol1 einem Chemiker G a n n a l in
Toulon gelungen sein, indem derselbe Phosphor, Wasser,
Schwefel und Kohle etliche Monste lang auf einander
einwirken liess. Das Ergebniss waren zwanzig kleine
Krystalle, welche alle Eigenschaften der Diamanten, namentlich vollkommene Durchsichtigkeit und grossen Glanz
besassen, Stahl ritaten und was sie als achte Diamanten
kennzeichnet, als Dodecaeder, also in Form des natiirlichen Diamanten, krystallisirten. (LondonReriew. - Ausland 1862. NO.25. S. 600.)
Bkb.
Die Richtigkeit dieser schon friiher einmal verbreiteten Nachricht bedarf wohl noch sicherer Bestatigung. B.
~
Ueber die Eigenschaften der fliissigen liohlensiinre,
In einer der Royal Society mitgetheilten Abhandlung
aeigt G e o r g e Gore, wie eine kleine Quantitlt fliissiger
Kohlensaure leicht und sicher in Qlasrohren bereitet werden kann, welche mit Stopseln von Guttapercha verschlossen sind; man kann sie so im reinen Zustande mit
jeder Substanz in Beriihrung bringen, worauf man sie
einwirken lassen will, oder indem man Drahte durch die
Stopsel .einfiihrt, die Elektricitat auf sie wirken lassen.
Der Verfasser hat beilaufig funfzig Substanzen eine
verschiedene Zeit lang in die fliissige Kohlensaure getaucht, wobei sich ergab, dass dieselbe eine verhaltnissmassig chemisch t r a g e S u b s t a n z ist, indem sie
Ueber Kohlensdurebestimmung efc.
175
durch kein gewohnliches Reductionsmittel desoxydirt wird,
mit Ausnahme der Alkalimetalle. Ihr Losungsvermogen
ist ausserordentlich beschrankt, sie lost K a m p h e r ldicht
auf, J o d und einige andere Korper in geringer Menge.
Sie lost Sauerstoffsalze nicht auf und rothet festes Lackmiisextract nich t.
Sie durchdringt die Guttapercha, zieht den dunkelbraunen Farbstoff aus und hinterllsst die Guttapercha
ungelost und viel weisser. Kautschuk zeigt, wiihrend er
sich in der fliissigen Kohlensaure beihdet, keine Vertinderung, sobald er aber herausgenornmen wird, schwillt
er sofort zu dem Sechs- bis Achtfachen seiner urBpriihglichen Dimens.ionen auf, offenbar, w eil die absorbirte Kohlensiiure sich ausdehnt und frei wird; dann zieht er sieh
langsam auf sein anfangliches Volumen zusammen und
wird in seiner ganzen Masse vollkommen weiss.
Die Aiissige Kuhlensaure iat ein starker Isolator
der Elektricitat ; Funken (von einer Ruhmkorffschen
Spirale), welche leicht durch eine 9/32 Zoll dicke Schicht
kalter Luft gehen wurden, gehen schwer durch eine beilaufig I/,, Zoll dicke Schicht der ffiissigen Saure.
I n ihren nllgemeinen Eigenschaften hat sie einige
Analogie mit dem Schwefelkohlenstoff, ihr Losungsvermogen fur Fette ist aber viel geringer.
(Chem.News.)
Bkb.
Ueber Hohlenslarebestinrmnng nnter Anwendung ven
Knpfeervitriol und Salzsinre.
Fr. S t r o l b a schlfigt vor, das C h l o r c a l c i u m in
den Kohlensaure-Apparaten durch e n t w a s s e r t e n K u
f e r v i t r i o l zu ersetzen, in welchem Falle man dann ie
Zersetzung des zu untersuchenden Korpers mit Salzsaure
vornehmen kann. Das trockne Kupfersalz absorbirt sowohl die Sslzslure, als auch die Wasserdampfe. Am
zweckmassigsten ist es, Bimssteinstiicke, weIche mit Kupfervitriol getrankt sind, anzuwenden. Zu diesem Zwecke
kocht man kleine Sttickchen Bimsstein so lange in einer
concentrirten Knpfervitriollosung, bis alle Luft aus denselben vertrieben iet, dampft dann die Fliissigkeit ein und
erhitat bis zur Entwilsserung. Die zusammengebackene
Masse wird zertheilt, der Staub abgesondert und die Stiickchen sorgfaltig aufbewahrt. Probeversuche, welche St r o l b a
mit diesem Praparat im Kohlensiiureapparate angestellt hat,
ct!
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
122 Кб
Теги
ueber, die, der, kohlensure, eigenschaften, flussigen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа