close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber eine Vereinfachung des Bothe'schen Glasversilberungsverfahrens.

код для вставкиСкачать
Bothe’sches Glusversilberungsverfahi-en.
135
Verfilschung von Argenturn nitrieum fusum.
Ein von einem franzosischen Handelshause bezogener
Hollenstein erregte durch sein dem Porcellanbisquit ahnliches Aussehen, so wie durch eine erstaunliche Harte,
die Aufnierksamkeit Andrea’s. Dieser Hollenstein war
sehr weiss, zeigte keineRisse, weder derL#nge noch der
Quere nach und war von mattem Ansehen.
D a eine directe Bestimmung des Salpetera im gegebenen Falle weitlaufiger und weniger genau als eine
indirecte und der Silbergehalt beim Hollenstein irnnier
den Hauptfactor bildet, so wurde aus einer 1 Grm. haltenden Losung das Silber mittelst eines reinen Kupferstreifens gefallt, der Niederschlag auf eineni Tarafilter
gesammelt, ausgewaschen und getrocknet. Es ergaben
sich dabei 57,20 Proc. Silber statt 63,53 Proc.
57,20 Th. Silber liefern aber nur
90,OY Th. Hiillenstein,
derselbe war also verfiilscht niit
9,37 Th. Salpeter
100.
Es entliielt also obiger Hollenstein nahezu 10 Proc.
Sal peter. (8chwei.z. Wochesasclw. cler Phnrm. 1866. 19.)
E.
UeLer cine Vereinfachung des Bothe’schen Glasversilserungsverfahre~s.
Nach der von B o t t che r ermittelten, etwas vereinfachten Weise, lasst sich das Bothe’sche neue Versilberungsverfahren des Glases folgendermaassen ausfuhren : Die
Reductionsfliissigkeit erhalt man dadur ch , dass man
1 Drachnie s a 1p e t e r s a u r e s S i 1be r o x y d (Hollenstein)
in circa 1 TJnze destillirten Wassers liist und diese Liisung
in eine ins heftigste Sieden gebrachte Auflosung von weinsaurem Kali -Natron, s o g. S e i g n e t t e s a 1 z (48 Gran
dieses Salzes und 48 Unzen destillirten Wassers) nach
und nach einschuttet, das Qanze circa 5 bis 10 Minuten
im Sieden erhalt, dann erkalten lasst und durch weisses
Filtrirpapier fiitrirt. Als Versilberungsflussigkeit dient
s a l p e t e r s a u r e s S i 1b e r o x y d - A m m o n i a k, in welcher
das Aminoniak nicht vorwnlten darf. Man erhlilt dieselbe
durch Auflosen von 1 Drachnie Hollenstein in circa 1Unze
destillirten Wasaers, welcheni man so lange Aetzammoniak-
136
Waesei-gehdt des Goldoxydhydrates.
flussigkcit hinzufiigt, bis die hierdurch entstehende Trubung ebcn wieder verschwindet, sctzt alsdann 12 UnZen destillirten Wassers hinzu und filtrirt. Will man
nun ein Plan- odcr Hohlglas versilbern, so vermischt
man von dieser Versilberungsfliissigkeit und der erwiihnten Reductionsflussigkeit gleiche Itaumtheile, iiberschuttet
oder fullt in circa
Xoll clicker Schicht mit diesern klaren
ungcfiirbten Gcrnisch die Gliiscr, und schon nach Verlnuf
von 10 Minuten aind die Gliiscr mit einer spiegclgliinzenden, festhaftenden Schicht Silbcrs bekleidet. Wiederholt
man diescn Prozess nur einmal, no erlangt die Silberschicht cine solche Dicke, dass sie vollig undurchsichtig
erscheint und nun die Hiickseite derselben zurn Schutz
mit eincm aus in Henzol gclostem Asphalt bcstehendcn
Firniss iiberzogen werden kann. (.Jnhy.-Ber. des p l ~ y s .
Ver. zu Frnnkjh-t a. A I . )
R.
Priifnng Ton Gold- und Silbermiinzen auf ihre
Aechtheit.
Durch Reiben des bcfeuchtcten Metalls mit Hollenstein wird, wenn jcnes cin u n e d l e s ist, hierbei cin
schwarzer Uebcrzug auf deinselben erzeugt.
( Illirstr.
Gewerbeztg.)
H. Ludwig.
_ _ _ - _-
Ueber den Wassergehalt des Goldoxydhgdrates,
Dass das Goldoxyd ein Hydrat bildet, ist zwar hekannt,
nber ubcr die Quantitat des dsniit verbundenen Wassers
existirte bishcr nirgcnds eine Angabe, weshalb sich
W i t t s t e i n veranlnsst sah , diese Liicke auszufiillen.
Am bestcn erwies sich die Darstcllung des Goldoxydhydrates durch Versetzen einer verdiinnten Liisung des
Goldes in Konigswasser mit gebrannter Magnesia im Ueberschuss,
- stiindiges gelindes Erwiirrnen, Sammeln
des Nicdcrschlagcs auf einem Filter, Auswaschen bis zur
Entfernung der lctzten Spur Chlor, Vertheilen dcs Nicderschlags in Wasser, Hehnndeln rnit reiner verdunnter Salpetersaure, urn die beigemcngtc Magnesia aufiulosen,
Sarrirncln des Niedersohlags auf einero Filter, Auswaschen
und Trocknen bci gewijhnlicher Ternperatur.
Aus der goldsauren Magnesia, welchc noch in der
Flussigkeit cnthalten ist, kann man das Gold leicht wieder
gewinnen, wenn man die ran dem, mit der iiberschiissig
zugesetzten Magnesia vermengten Qoldoxydhydrate, abfil-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
114 Кб
Теги
ueber, eine, glasversilberungsverfahrens, bothe, des, vereinfachung, schet
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа