close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber Krystallbildung im Extractum Nicotianae.

код для вставкиСкачать
IJeber KrystullhiLdung
2:ni
Edructum Nicoliunae.
39
wahrend man im Anfange der Operation vermittelst Gypslosung die gehildete Oxalsaure erkennt, zeigt sich gesen
das Ende nur Zuckersaure (C1a H l o 01 1 aq.) und mit
Kalk entsteht in der sauren Losung kein Niederschlag.
Stets aber fand sich Ammoniak, und im Destillate
ausser Cyanwasserstoffsaure noch Aldehyd und Essigsaure.
Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich ameisensaures
Ammoniak bildet, welches sich wieder in Cyanwassersloff saure und Wasser zerlegl.
Der angcwandte Alkohol wurde auf Ammoniak Sepriift.
und um die gen'ngsten Spuren zu entfernen, mit wenig
Phosphorsiiure rectificirt.
Obgleich es rnir nicht geliugen wollte, auch auf andere:
Art einen blaos6urehaltigen Spir. .nitroso - aeth. zu erzielen,
so scheint es mir doch unerlasslich, denselben hei der
Bereitung auch auf Blausaure zu prufen, indem bei jeder
Bereitungsart die Elemente dazu gegeben sind, wcnn auch
die Combination derselben nicht immer gleich giinstig
sein mag.
Die quaritilalive Bestimmung der in dcrn bcschriebenen
Apparate erhaltenen Blausaure ergab bis zu 0,490 Procent
Cyansilber = 0,1 Procent wasserfreier Blausaure.
+
v
Ueber Krystallbildung im Extracturn Micotianae..
(Briefliche Mittheilung uom Hof-Apotbeker
an Dr. Bley.)
M, O 3 s w s l d in Eisemch
I n einem alten unbrauchbar gewordenen, ausgetrockneten .?%#Tact. Nicotichnae fand ich ziemlich regelmassige
Krystalle und nach Untersuchnng GersdLen crgab sich,
dass sie sich wie Salpeter verhielten -nut' bewirkte Argent.
nitric. einen in Aetzammoniak lijsliclien Niederschlag.
wornach wohl an einem Gehalte einer Chlorverbindung
nicht zu zweifeh sein diirftc. Von diesen Krystallen Iege
ich Jhnen cine Probe bei, S e werden in (fern anhangenden Extracte noch den Geruch des Tahaks bemerken.
Zusatz voii Dr. R L e p
Diese Krystalle ersclicinen zum Theil als kleine Wurfd,
40 Stiimcke, Bereitung d. Crotonols.- Extr. Chin.frig.par.
zum Theil als Bruchstucke sechsseitiger Saulen, besitzen
einen kuhlenden Geschmack, detoniren auf gliihenden
Kohlen, geben mit Weinsteinsaure einen schwer loslichen
Niederschlag von saurem weinsteinsaurem Kali, so wie mit
Platinchlorid einen solchen von Iialiumplatinchlorid und sind
somit wohl als aus salzsaurem und salpetersaurem Kali
bestehend zu betrachten.
Nach V a u q u e 1i n enthalt der Saft der frischen Blatter
des Tabaks : ein braunes Oel, wahrscheinlich mit Harz U.S.w.
vermischtes Nicotianin, rothen stickstoffhaltigen Extractivstoff, Eiweissstoff, griines Satzmehl, Aepfelsaure, Essigsaure ;
salzsaures Kali und Ammoniak, Salpeter und apfelsauren Kalk.
Die Blatter enthielten ausserdem klee - und phosphorsauren Kalk.
-
Ueber Bereitung des Crotoniils ;
yon
S t u mck e ,
Apothelier in Burgwedel.
))as Crotonol gehort ohne Frage auch zu denjenigen
Praparaten, die mit Vortheil in den Apotheken selbst bereitet werden konnen. Sechzehn Unzen Grana Tilli gahen
mir nach zweimaligem kalten Auspressen drei Unzcn und
zwei Drachmen Oel. Versleicht man diese Ausbeute niit
den Einkaufspreisen des Crotonols und Saamens, so wird
man sich sehr bald von der Niitzlichkeit dieser Arbeit
iiberzeugen. Ausserdem durfte die vollstandige Gewissheil,
die man fur die Echtheit des Praparats hat, noch besonders in Anschlag zu bringen sein.
-
Ueber Bereitung des Extr. Chinae frig. paratum ;
yon
D e m s e 1h e 11.
c
_
Die DarstclIung der kaltbereiteten China - Extracte
gelingt nach meiner Erfahrung am besten, wenn man d a m
ziemlich feines Chinapulver verwendet und dasselbe mit
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
105 Кб
Теги
krystallbildung, ueber, extractum, nicotiana
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа