close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber phosphorhaltige Basen.

код для вставкиСкачать
54
Ueber phosphorlidtCge Basen.
P (ClOHl1 3 C2H3 J.
P (CloH'lj3 k 4 H 5 j J.
P (CIOH194
Diese Jodverbindungen lassen sich diirch Silberoxyd
leicht zersetzen und liefern dann sehr leicht losliche,
starke, basische Oxyde. Diese geben init Salzsiiure wiederum krystallisirbnre Salze, die mit Platinchlorid Verbindungen eingehen, so die beiden folgenden Verbindungen des Tetraphosphomethylammoniums und Tetraphosphoiithylammoniuins :
C2H3j4 C1, P t Clz,
C4H5)4 C1, P t C12.
der Jodverbindungen mittelst Silbersalzen erhalt man die den Sauren derselben
entsprechenden Salze der reinen Rasen.
Aehnlich wie hier durch Phosphorchlorur P e l 3 diese
Korper entstehen, erhslt man durch das Arsenchlorur AsC13,
das Triarsenmeth lamiii und Triarsenathylaniin. Auch dns
Chlorwismuth sc ieint ahnliche Verbindungen zu geben,
doch ist die Reaction nicht so rein. (Cbmpt.rend. T . 4 1 .
- Chern.-pharm. Centrbl. 1855. No. $6.)
B.
i
Ueber yhosphorhaltige Basen,
A. C a h o u r s und A. W. H o f m a n n haben in einer
friiheren Abhandlung dargethan, dass das Triphospliomethylin (C2H3)3 P und das Triphosphoathylin (C4H5)3 P bei
der Behandlung mit Jodmethyl (beim ersten) und init
Jodathyl (beim zweiten) die beiden Verbindungen
(C2H3)4 P J und (C4H5)4 P J
erzeugen, welche vom Tetramethylammonium und Tetraiithylamnionium sich nur dadurch unterscheiden, dass der
Stickstoff durch Phosphor ersetzt ist.
Beim Erhitzen mit Silberoxyd und Wasser 'tauschen
diese Basen das Jod gegen Sauerstoff aus und geben die
dem Kali oder Natronhydrate entsprechenden starken
Rasen
(CzH3j4 PO, HO
(C4H5)4 PO; HO.
Belranntlich hatte Hofm a n n schon friiher durch Destillation von Tetrrtmethylammoniumoxyd Holzgeist und
Trimethylamin erhalten. Dns Tetraiithylammoniumolryd
gab untcr densclben Unistanden Wein eist, olbildendes
Gas und Triathylammonium. Die vorste enden phosphor-
a
Ueber phosphovhnltige Bnsen.
55
lialtigen Basen verhalten sich gsnz anders. Destillirt inan
nanilich die Basen
(C2H3J4 PO, HO und (C4H5)4 PO, HO,
so treten folgende Reactionen ein :
(C2H3)4 PO, HO, = CzH4-t-3 C2H3) PO2
(C4H5)4 PO, HO, = C4H6+ 3rC4H5) PO2.
Diese neuen Korper, deren Formeln in vorstehenden
Gleichungen angegeben sind, verhalten sich wie wirkliche sauerstoffhaltige Basen. Sie sattigen Sauren und
bilden damit krystallisirbare Salze. Mit Wasserstoffsauren zersetzen sie sich in der Weise, dass sie ihre 2 Aeq.
Yanerstoff gegen 2 Aeq. Chlor, Jod und Broin austauschen,
so bilden sich folgende Korper :
(C2H3)3 PO2
(C4H5)3 PO2
(C2H3 3 PC12
C4H5 3 PClz
(02H313 PBr2
[C4H5]3 PBrz
(C2H3)3 PJ2
(C4H5)3 PJZ.
Bekanntlich geben Triars\enmethylin und Tristibiithylin die ahnlichen Verbindungen :
?ZH3)3 A s 0 2
(C4H5)3 S b 0 2
C2H3 3 AsCl2
(C4H5)3 Sb CI2
(C2N3{3 AsBr2
(C4H5)3 SbBrz.
Es blieb demnach noch ubrig die stickstofialtige
(C4H5)3 NO2
zu finden, uin die Analogie zwischen den Stickstoff-, Arsen-, Antimon- und Phosphorverbindungen auch hier nachzuweisen, doch gelang dieses bisher nicht. Ebenso bliehen die Versuche ohne Erfolg, die angestellt wurden, uin
durch Oxydation von Triphosphoathylin den der unterphosphorigen Saure H3P04 entsprechenden Korper (C4H5)3,
P 0 4 darzustellen.
Betrachtet man die Reihe der Phosphoroxyde als
abstammend vom Radicale H3P, so konnte man ihre Formeln schreiben
H3 P 0 4 unterphosphorige Saure,
HP P 0 6 phosphorige Saure,
H3 P 0 s Phosphorsaure.
Es wiire nun wichtig, den Korper H3 P 0 2 darzustellen. dessen Existenz durch die von C a h o u r s und Hofni a n n cntdeckte Verbindung
(C4H5)3 PO2
angedeutet zu sein sche'int. (Lbmpt. rend. T. 43. - Chem.
Centrbl. 1857. No.5.)
.
B.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
104 Кб
Теги
base, ueber, phosphorhaltiger
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа