close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber Rosenlstearopten von FlUckiger.

код для вставкиСкачать
125
11. Organimhe Chemie irn Allgemeinen und Phytochemie.
Ueber RosenGlsterrbpten yon F 1 iic k i g e r.
Das Rosenolstearopten besteht nach B 1a n c h e t und S e 11
aus Kohlenstoff und Wasserstoff zu gleicher Atomzahl und
macht daher eine Ausnahme von den meisten andern Stearoptenen , die auch Sauerstoff enthalten und C vorwiegend
gegen H. Das Material zu dieser Untersuchung wurde dem
Yerfasser von H a n b u r y geliefert, der es selher aus Mitcham - Rosen dargestellt. Im Sonnenlichte geschmolzen krystallisirt das Rosenstearopten beim Erkalten in abgestumpften
sechsseitigen Yyramiden, theilweise uimmt es auch eine eigenthiimlich gewundene fast S formige Gestalt an. Wegen ihrer
grossen Refractionskraft zeigen diese Krystalle unter dem
polarisirenden Mikroskop eine prachtvolle Farbenerscheinung.
Man erhalt das Stearopten rein durch wiederholtes Auffosen in Chloroform , Fallen mit Weingeist und mehrstundiges
Erhitzen bis loooC. Dieses reine Stearopten krystallisirt
nach d m Schmelzen und Abkiihlen so leicht und vollstandig,
dass man dadurch im Stande sein wiirde, unter dein Mikroskop etwaige fraudulente Beimischungen von Walrath , fetten
Sauren oder Wachs sogleich zu erkennen.
Es ist vollig geruchlos und riecht keineswegs angenehm
nach Rosen, wenn es erhitzt wird, vielmehr unangenehm nach
Fett oder Wachs. Es lasst sich nicht sublimiren; bei 32O
schmilzt es, entwickelt hei 150° Dampfe, fangt bei 272O an
zu sieden und kocht vollstandig bei 275O, zugleich braun
werdend, bei 300° ist es schwarz. Da das Rosenstearopten
durch Destillation gewonnen wird , so ist dieser Mange1 an
Fliichtigkeit auffallend , man erkennt daraus die Wirkung
der Diffusion der Dampfe. Die Zusammensetzung des Stearoptens ist in der That = CZ6Hl6,wie schon B l a n c h e t
gefunden. Von Kalium wird es beim Schmelzen nicht verandert. Rauchende Salpetersaure lost es erst nach mehrtagi-
126
-
Glycerin Gewinnung in Nordamerika.
gem Erhitzen im Wasserbade vollig auf, die Losung triibt
sich etwas beim Erkalten ohne jedoch Oeltropfen abzuscheiden. Destillirt man die uberschussige Salpetersaure ab, so
riecht das Destillat unverkennbar nach B u t t e r s a u r e.
Ausserdem bildet sich A m e i s e n s a II r e und eine andere
Saure , deren Natur nicht constatirt ist. Auch 0 x a 1s a u r e
krystallisirt zuweilen im Halse der Retorte. Der Destillationsriickstand lost sich in wenig Wasser mit Hinterlassung einiger oliger Tropfen , vielleicht 13 a 1d r i a n s a u r e. A m der
wassrigen Losung erhalt man Krystalle von B e r n s t e i n s a u r e , die das Hauptproduct der Oxydation ist. Demnach
verhalt sich das Rosenstearopten ahnlich dem P a r a f f i n .
(Pharmac. Jouvn. and Transact. See. Ser. Vol. X. Nr. II%
p. 147.).
WP*
Glycerin - tiewiiinung in Nordamerika.
Bekanntlich werden in Nordamerika, namentlich in Cincinnati , jahrlich gegen 2 Millionen Schweine auf Pockelfleisch,
Speck und Fett verarbeitet. Das durchschnittliche Gewicht
der dortigen schwersten Schweine betrlgt gegen 400 Pfund,
j a 7 dergl. wogen sogar 5040 Pfund netto, was einen Durchschnitt von 720 Pfund giebt. Wahrend nun dort die Fabrikation der fetten Sauren resp. der Stearinkerzen und der
Seife in grossartigem Maasstabe betrieben wird und dieser
Indnstriezweig in grosser Bluthe steht, hat man erst jetzt angefangen, dem Glycerin, welches in den letzten acht Jahren
unbeachte t geblieben, seine Aufmerksamkeit zuzuwenden. Zu
diesem Ende wird das Fett in grossen Gefassen bei einer
Temperatur von 350 -400 Grad mit Wasser behandelt, wodurch es sich in fette Sauren und Glycerin spaltet. Derartiges
Glycerin, welches den unangenehmen Geruch des bei der Seifenfabrikation entfallenden oicht hat, wird gegenwartig in zwei
oder drei Fabriken dargastellt, welche jahrlich gegen 500,000
Pfund im TVerthe von 200,000 D. liefern, ein Preis, welcher
nur ein Viertel so hoch ist als der des englischen Glycerins.
per Census von 1866 wies in den vereinigten Staaten
eineit Bestand an 24,693,534 Stuck Schweinen nach. Unter
H i k r e c h n u n g des jahrlichen Verbrauchs im Lande selbst,
diirfte der Bestand auf 35l/, Millionen zu veranschlagen sein,
beinahe so vie1 als zusammen in ganz Europa. (Agricultural
Report. Washington).
Hbg.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
114 Кб
Теги
ueber, rosenlstearopten, von, fluckiger
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа