close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber verharztes Terpentinl.

код для вставкиСкачать
Ueber verharztes Terpentiiaiil.
205
Ueber verharztes Terpentinol.
Nach F. K u b e r t h entwicxelt das aus gew~hnlichem
Terpentinol allmiilig sich ausscheidende Harz, wenn es
rnit Schwefelsiiure zusammengebracht wird, augenblicklich
einen eigenthiimlichen Geruch, gleich dem einer Mischung
aus Ruta, Rosmarin und Thymian.
Ein solches Ham wurde demnnch mit concentrirter
Schwefelsaure destillirt und gab ein gelbliches Oel, welches durch nochmalige 'Destillation beinahe anz farhlos
wurde, aber bei 1iir-i erem Stchen wieder ge b und endlich braun wird. a m die Zusammensctzung zu ermitteln, liess man es tiber geschmolzenem Chlorcalcium stehen, wo es dann sogleich verbrannt wurde.
0,1014 Substanz gaben 0,2531 CO2 und 0,061 HO.
Dieses entspricht auf 100 Theile:
G8J8
20 = 120,O
C 68,13
16 = 1G,O
9,09
H 9,35
7
0 2!2,52
5
=
40,O
176,O
100,0@
22,73
100,W.
Diese Formel stilnmt rnit der des von Prof. R o c h 1e d e r in den Ericineen gefuntlenen Ericinols ganz iiberein.
Aus der Flussigkeit, von welcher das Oel abdestillirt
wurde, scheidet sich ein beinahe ganz schwarzes Harz
ab. Dieses wurde.durch Filtriren davon getrennt, in Spir i t u s gelost und Waaser hinzu gegossen, das ausgeschiedene lichtbraune Harz nochmals mit Alkohol von 400Tr.
behandelt und e r w b t , wo sich beim Erkalten kleine
Bchmutzig-weisse Krystalle absetaten, welche, uber Thierkohle entfzirbt, schon weiss krystallisirten. Die Analyse
gab folgende Resultate.
0,2004 Substanz gaben 0,5806 COB und 0,173 HO.
Auf 100 Theile berechnet:
C 79,04
20 = 120
79,47
H 9,69
15 = 15
9,94
0 11,37
___
lO0,OO
2=
16
151
1459
lO0,OO.
.._
C40 1130 0 4 ist die Formel der Pimarsiiure.
Um den Korper zu erhalten, der mit Schwefelsaure
das Oel liefert, wurde das Terpentinhare rnit Alkohol von
400 behandelt, wobei fast die HaMte Riick9tand blieb.
Die braune LBsung wurde filtrirt und H C1 hineingeleitet;
es fie1 ein dunkelbrauner Niederschlag heraus. Dieser,
mit Wasser ausgekocht, in Spiritus gelost nnd wieder mit
Wasser vermischt, gab ein gelbrothes Pulver. Bei 1000
206 Einwirkung der Salpettm&!u~eauf Terpentinijl.
etrocknet wird es brsrun, s rode, zerreiblich und schmilzt
%eim Erhitzen. Er gab gei der Analyse nachstehende
Zahlen.
0,5322 Substanz gab 1,1934 CO2 und 0,2138-HO,
oder in 100 Theilen:
C
H
berechnet
gefunden
62.90
&58
32.52
61.06
34.48
100100
100IOO.
0
4;46
Daraus berechnet sich die Formel C8OH35031= 763.
Das gelbrothe Pulver wurde nun mit SO3 behandelt und
so ein Oel dargestellt, welches uber Chlorcalcium getrocknet und lilngere Zeit stehen gelassen wurde, wobei es
sich braunte.
0,090 des Oeles gaben 0,2248 CO2 und 0,075 HO.
Dies giebt in 100 Theilen:
C
berechnet
68J8
H 9,09
0 22,73
gefunden
68,ll
9,22
22,67
Das Oel (CZOHlS 0 5 ) ist also ein Oxydationsproduct
des Terpentinols (C40 H32).
K u b e r t h hat kaufliches Terpentinol erwiirmt und
langsam verdunsten lassen. Der Ruckstand, mit S O 3
behandelt, gab aber durchaus keinen solchen Geruch.
Ebenso gab Terpentinol, auf flachen Tassen wochenlang
der Luft aus esetzt, nur Spuren von diesem Geruche. I n
einer Sorte 8opaivaharz erzeugte sich sogleich das Oel.
(Chem-pham. Centrbl. 1854. No. 35;)
B.
IJeber Einwirknag der Salpetersiinre anf Terpentiniil.
L. S v a n b e r g und F. L. E k m a n untersnchten, da
die Untersuchungen von Bromcis, R a b o u r d i n und
Caillo t so menig Uebereinstimmendes zeigen, nochmals
die Producte der Einwirkung von Salpetersaure auf Terpentin81. Man erhitzte das Oel mit dem P-5fachen Gewichte Salpetersiiure, die mit dem gleichen Gewichte
Wasser verdiinnt war, bis keine rothen Dampfe mehr
entwichen. Mit diesen Diimpfen entwich Blausiiure, als
Ruckstand blieb 1) ein harziger Korper und 2) eine same
Fluesigkeit.
1) Der harzige Ruckstand besteht aus einem in wsrmem Alkohol nicht loslichen, dunkel gefarbten Korper
in geringer Menge, einem zweiten, der sich beim Erkslten
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
109 Кб
Теги
ueber, terpentinul, verharztes
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа