close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Verfahren die versilberte Oberflche von Spiegelglas auf galvanischem Wege mit einem SchUtzenden Ueberzuge von Kupfer Gold etc. zu versehen

код для вставкиСкачать
48 Spiegelglas mit einem Ueberzuge v. Kupfer etc. zu versehen.
Die Loslichkeit derselben wird untcr Vermittelung
von Wasser durch die gegenseitige Zersetzung der Ammoniaksalze und der Silicate d r r Alkalien und Erdalkslien bewirkt. Einerseits wird Amnioniak, andererseits
Kieselerde ausgeschieden. Die Siiure des Ammonialrsalzes verbindet sich niit der Base des Silicats.
1st die Siiure der Amnioniaksalze eine mit den allralischen Erden in Wnsser leiclit losliche Salze bildende,
so tritt eine reichlichere Zersetzung der Silicate derselLen ein, als wenn sic cine mit dersclben in Wasser
schwer- oder unlosliche Salze bildende ist.
Wiirnie befordert die Zersetzung.
Chlornmmonium verhlilt sich wie die Sauerstoffslinresalze des AmmoIiiumosycls.
Die loslichen Salze der Kalkerde zersetzen die alkalischen Silicate, indein sic11 deren Saure niit der Base
des Silicats verbindet.
Die gcgenseitigc Zersetzung findet urn so reiclilicher
statt, j e niehr Wnsser zugegcn ist und ,je loslicher die
sicli bildendcn Verbincliingcn in M'asser sind.
Aetzknlk entbindet :tiis allrnlisclien Silicaten der
Gesteine nnd Erden, h i Gegenwart von Wasser, A11m
lien unter Absorption \on W'nsser, Vcrgrossci ung des
Volumens dcr Substanz, nuf welche er wirlrte, unter verniutliliclier Zersetzung cines All;nli-'rhonerdesilicats und
13iId un g ei ne s I<al k - 1'hon erd csili cat s. (J02117t.f i i y mkt.
El.
CImn. 74. Bd. 8.139 -147.)
Verfabreii, die vcrsilbcrte Oberfliiche TOM Spiegelglas
aiif gplvauiscliciii Wegc init eiiieiu scliiitzeiiden
lieberzuge voii Kiipfer, Gold etc. zu versehen.
Urn die vcrsilbertc 0berfl:iclie von Spiegclglns oder
sonstigen polirten A1 tikeln \-or nicclianiscli.er 13esoli8dignng und dcm Anlnufen clurulr clcn in dcr Luft cnthaltenen Scli\refeln~;isserstoffZLI scliiitzen, versielit inan sic
nnch J. v. L i c b i g mit cinem Uebcrzage, indein inan
112it t els t der gal vn n i 9 (-11 en J: I clr t r ici t iit n u s ei ner n cu t r a1cii
Aufliisung tlcs 1)oppelsnlzcs von weiiistcirisaurcm Kupferosyd und Natron (l<nli otlcr Aininoniak) Kupfcr otler
(;old, Nickel etc. aus einer alknlischen Auflijsung dcrsclLen nicdcrscl11;igt.
D n r s t e l l u n g d c r K u p f e r i i b e r z i i g e . Eine Glastafel, dercn einc Obcrfldclic nncli einer der bekannten
Spiegelylas mit einenz Ueberzuge v. Rupfer etc. zu versehen. 49
Methoden init einer spiegelnden Silberschicht iiberzogen
worden ist, wird horizontal oder vertical in einem Kasten
oder Hehalter angebracht, der aus Guttapercha bestehen
kann, oder aus Holz, welches rnit Kautschuk iiberzogen
ist; beiliiufig zI' Zoll von der versilberten Qlasflache entfcrnt wird eine Kupferblechtafel von denselben Dirnensionen wie die Glastafel ebenfalls befestigt. Der Behalter
wird nun mit der unten angegebenen Kiipfersalzlosung
gefullt und dann der Silberuberzug der Qlasplatte niittelst eines Metalldrahtes oder Leiters init dem negativen
Pole oder Zinkende einer galvanischen Batterie in Beruhrung gebracht, wiihrend die Kupferplatte niit den1 positiven Pole oder Kupferende dieser Batterie verbunden
wird. Man knnn mit Vortheil eine Hunsen'schen Saule
anwenden, welche je nach der GrGsse der zu verkupfernden Spiegeltafel aus eineni oder rnehreren Volta'schen
Yaaren bestcht. Die Silberschicht auf dcr Glastafel uberzieht sic11 sofort rnit einer Ku ferschicht, und damit dieser Ueberxug eine hinreichen e Dicke erhiilt, liisst nian
die Glasplatte 10-25 Minuten lnng in der Losung verweilen.
Urn die anzuwendende neutrale Kupferlosung darzustellen, lost man 25 Th. liupfervitriol in 100 Th. Wasser
auf und setzt eine Losung von 28 Th. weinsteinsaurem
Kali (Seignettesalz) in der gleichen Wassernienge zu,
welche hinreicht, um das Kupferoxyd als weinsteinsaures
Snlz zu fillen, worauf man so vie1 kaustisches Natron
(liali oder Amnioniak) zugiebt, als erforderlich ist, urn
den Xiederschlag wieder aufzulosen. Diese Losung, welche
vollkommen neutral sein sollte, wird mit ihreni gleichen
Volumen Wasser verdiinnt.
G o l d - o d e r N i c k e l i i b e r z u g . Hei dem beschriebenen Verfahren, welches mit gleichein Erfolge fur unebene versilberte Glastliichen anwendbar ist, kann man
die Kupferlosung auch diircli die alkalisclie Losung eines
Gold-, Nickel- oder Zinnsalzes ersetzen.
Urn die alknlische Goldlosung dnrzustellen, 16st man
1 Th. des Doppelsnlzes von Chlorgold und Chlornatrium
in 120 Th. Wasser auf und setzt dieser Losung 2 Th.
kaustisches Natron zii.
Urn die alldische Nickellijsung darzustellcn, setzt
inan einer Losung von 1 Th. schwefelsaurein Nickeloxydul in 40 Th. Wasser einen schwachen Ueberschuss von
Aminonink zu. (Bepert. of pat. inv. - Dingl. polyt. Journ.
Bd. 151.)
B.
B
Arch.d.Pharm.CLIILBds. 1.Hft.
4
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
122 Кб
Теги
ueberzuge, die, spiegelglas, auf, eine, mit, galvanischen, schutzenden, versilberte, etc, verfahren, gold, wege, kupfer, versehen, von, oberflchen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа