close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Vorschrift zur Bereitung des englischen Ferrum carbonicum effervescens.

код для вставкиСкачать
104 Bereitung des engl. Eerrum carbonicum efemescena.
sich der IJmstand, dass man friiher auch brauchbare
Resultate erhalten hat, nur so, dass die Bedingungen bei
der Titerstellung und der Analyse ziemlich gleich waren.
Muss jedoch einc salzsaure Losung angewandt werden, so kann man sich auf zweierlei Weise helfen.
n. Man bringt die zu prufende, das Eisen als Oxydul enthaltende Fliissigkeit, nachdem der Titer mittelst
einer Losung von Eisen in verdunnter Schwefelslure feetgestellt, auf *jq Liter, setzt 50 Cubikcentimeter derselben
zu einer grosseren Menge angesauerten Wassers, titrirt,
giebt wieder 50 Cubikcentimeter hinzu, titrirt abermals
und erhalt dann bei der zweiten, dritten und vierten
oder mindestens bei der dritten und vierten Titrirung
constante Zahlen, welche als die richti en anzusehen sind.
5
b. Man setzt die das Eisen als Chlorur
enthaltende
Flussigkeit zu einer grosseren Menge niit Salzsaure angesauerten Wassers, in welchern man durch Zufiigen von
Eisenvitriollosung und Chamaleon den Gleichgewichtszustand bereits hergestellt hat, bei dem die Rothung eintritt.
( D i i ~ g l J. o w n . 1863. 2. E b b . -Heft. S. 297.)
Rkb.
Vorsebrift xnr Bereitung des englieehen Ferram
earbonieam efferveseens.
Die Formel, welche Dr. T h . S k i n n e r in Liverpool
gemeinschaftlich mit mehreren nusgezeichneten Chernikern
als die beste zur Bereitun des Carbonas Ferri e j e m e s ens aus emittelt hat, ist fo gende:
beinsiiure . . . . . . . . . . . . . . . . 96 Grm.
Doppelt.kohlensaures Natron . 160 ,
Schwefelsaures Eisenoxydul. . 40 ,,
44 n
Gepulverter Zucker . . . . . . . .
Citronensiiure . . . . . . . . . . . . .
8
1) Man mengt den Eisenvitriol mit demZucker und
einem Theil der Weinsaure.
2) Wird die Citronensaure mit dern Reste der WeinsHure und dem doppelt - kohlensauren Natron gemengt.
3) VeEeinigt und mengt man die beiden obigen
Gemenge innig.
4) Schiittet man das Ganze in ein ins Wasserbad
gestelltes Metallgef&s und riihrt rasch urn, bis Alles in
sehr kleine Kornchen verwandelt ist, worauf man es
noch mit Citronenol aromatisiren kann.
Die Dosis ist: 1 Kaffeeloffel voll zwei bis drei Ma1
K
Citromt und Tartromel Fem'jodati.
105
tliglich in einem G l u e Wasser eine Stunde nach der
Mahlzeit. Es ist gut, zu warten, bis das durch die Berlihrung des Wassers mit dem Gemenge erzeugte Aufbrausen voriiber ist.
Man giebt es beeonders in Fallen, welche keine
lange fortgesetzte Behandlung mit Eisen erheischen. Dieses Eisenyraparat ist angenehm zu nehmen, wird leicbt
vertragen und wirkt sehr rasch.
Gleichaeitig lisst S k i n n e r ills Zahnwasser eine Auflosung von vierfach saurem oxalsaurem Kali, 2 Urm.,
in Rzsenwasser, 176 Qrm., gobrauchen.
(&it. med.
Journ. 1861. - Qaz. med. de Paris 1862.)
B.
Citromel und Tartromel Ferri jodati.
Nachdem Pa I m e r die Entdeckung gemacht, dass
Citronensaure die bekannte Zersetzung des Syr. Ferri
jodati verhindere, fand H o r n c a s t 1e dieselbe Eigenschaft
bei der Weinsaure.
Letzterer wendet zur Bereitung
jenes Syrups statt des Zuckers Honig an. Das Praparat
nennt er dann, je nachdem es mit Citronen- oder mit
Weinsaure angefertigt worden, Citromel oder Tartromel
F& jodati.
Zur Bereitung werden 139,90 Grm. Jods und 47 Urm.
Eisen mit Wasser auf die gewohnliche Weise in Eisen'odur verwandelt, so dass die filtrirte Fliissigkeit 195,25 Grm.
Jbetriigt. Diese Fliissigkeit dient zur Darstellung der
beiden obengenannten Praparate. Zum Citromel Ferri
jodati lost man bci gelinder W#rme 376 arm. Honig in
einer Losun von 23,50 Citronensaure in 35,50 Qrm.
Wassers, un% setzt 35,50 der eben erwahnten Eisen.jodiirlosnng zu. Das Qeinisch wird durch Zusatz von Wasser
auf das Gewicht von 426 Grm. gebracht und filtrirt.
Wendet man bei ganz gleichem Verfahren s h t t dey
23,50 Grm. Citronenstiure, 15,50 Weinsiiure an, so erhalt
man den Tartromel Ferri jodati.
Beide Priiparate halten sich fortwahrend gut, selbst
in Gefdssen, die zum Gebrauche ofters g e o h e t werden.
In 100 Theilen enthalten sie 7,25 Theile Eisenjodtirs.
(Bullet. de Thhap.
Jozcm. de Pharm. d'Anver8.)
Hed.98.
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
111 Кб
Теги
ferrum, englisch, vorschriften, bereitung, carbonic, zur, des, effervescent
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа