close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Naturgeschichte des Cajus Plinius Secundus. Ins Deutsche Ubersetzt und mit Anmerkungen versehen von Prof. Dr. G. C. Wittstein in MUnchen. Lieferung 1. Leipzig Druck und Verlag von Gressner & Schramm. 1880

код для вставкиСкачать
Biicherachau.
77
Der Stil des Herrn Verfassers lasst dagegen manches zu wiinschen iibrig,
nicht alles ist SO priicis und klar, wie man es YOU einem Lehrbuche unbediugt
verlangen muss, wogegen aber gerade in chemischen Werken leider so vielfach
gesundigt wird. Einiges moge angefiihrt werden. Da heisst es gleich anfangs
von det Weinsaure: ,,Sie kommt gewohnlich in den Handel als freie Saure
oder als saures weinsaures Kali (Weinstein)." Weinstein ist keine Weinsaurc
mehr! Bei der Milchsaure wird bald YOU Milchsaure, bald von Milchsaurehydrat gesprochen - das ist nicht correkt. Ferner sagt der Verfasser: ,,Der
Cyanwasserstoff wird fur den Gebrauch in der Chemie nicht selteq als blosse
waaserige Liisung dargestellt." Was ist eine ,,blosse" Losung?
Abgesehen von diesen und iihulichen kleiuen stilistiacheu Mangeln, welche
hoffentlich in den beiden folgeuden Lieferungen vermieden werden, gefiillt una
das Buch ganz gut und konnen wir es mseren Kollegen bestena empfehlen.
Dr. Carl Jehn.
Geseke.
D i e g e g e n w a r t i g am h a u f i gs t e n v o r k o m m e n d e n Verf 61s c h u n g e n u n d V e r u n r e i n i g u n g e n d e s M e h l e s und d e r e n
Nachweisung. Yon Dr. A. E. V o g l . Mit 11 Holzschnitten.
Wien , Manz'sche K. K. Hof- und Universitats- Buchhandlung,
1880.
Das vorliegende Werkchen umfasst zwar nur wenige Seiten, giebt aber doch
eine vollsfandige und zuverlassige Anweisung zur Auffindung der Verfdschungen
und Verunreinigungen des Mehles. Verf. unterwirft die Mehle einer mikroskopischen und einer chemischen Priifung; die erstere beruht auf der Auffindung
bestimmter charakteriatischer Gewebaelemeute , resp. ZelleninhaltskSrper, die letstere auf der Beobachtung der verschiedenen Farbuugen, welche das untersuchte
Mehl bei Behandlung mit salz oder schwefelsaurehaltigem Weingeist dieaem
ertheilt; die eine Priifung unterstiitzt und oontrolirt die andere. Nach des Verf.
Erfahrungen sind es awei betriigerische Beimeugungen, auf die man als besonders haufig vorkommend zu achten hat (bilden dieselben doch einen gesuchten
Handelsartikel!) , die ,,Radeu" (Agrostemma Githago) , und die ,,Wicken", und
auf diem, sowie auf ,,Taumellolch" und ,,Mutterkorn" beziehen sich auch die
tlem Texte beigegebenen sehr gut ausgefiihrten Holeschnitte.
Dae Werkchen kann allen denen, die aich mit Untersuchungeu des Mehles
beschiftigen , als eine hochst schatzenswerthe Beihdfe zu diesen penibeln Arbeiten bestens empfohlen werden.
G. Hojinann.
Dresden
-
.
Die N a t u r g e s c h i c h t e d e s C a j U B P l i n i u e S e c u n d u s . Ins
Deutsche ubersetzt und mit Anmerkungen versehen yon Prof.
Dr. (3. C. W i t t s t e i n in Munchen. Lieferung 1. Leipzig,
Druck und Verlag von Gressner & Schramm. 1880.
Von den Schxiften des Cajus Plinius Secundus besitzen wir nur noch die
, , N a t u r g e s c h i c h t e , " welche sue 31 Biichern besteht; dieselbe ist schon
mehrere Male deutsch bearbeitet worden,
zuerst im Jahre 1509, zuletzt 1851
- in vielen Fallen i a t es jedoch bei der Uebersetzung von nur wenigen Biichern
verblieben uud nur Denso (1764-66) uud Groase (1 781-88) lieferteu vollatandige Uebersetzungen. Dieselben geniigen, wie leicht erkliirlich, dem dermaligen
Grade der Ausbildung der deutachen Sprache nicht mehr, sind iiberdiess in vielen Beziehungen mangelhaft, unrichtig und unverst&ldlicll. Ea ist deshalb selrr
-
78
Buoherschau.
erfreulioh und mit grossem Danke anzrierkennen, dam ein Mann wie Wittstein
88 unternommen, die Naturgeschichte des C. P. S., diese Eucyclopadie des danialigen Wissens, in einer guten Ueberaetzung reap. Bearbeitung mit einer Mengc
erlauternder Anmerkungen vou Neuem bequem zuganglich zu macben. Der
Name des Verf. lasst keinen Zweifel dariiber aufkommen, dass etwas Gutee, j a
Vorziigliches geboten werden wird.
I n der vorliegenden ersten Lieferung giebt der gelehrte Verf. runachst einen
kurzen Lebensabriss des C. P. S. - der wie bekannt bei dem Ausbruche des
Vesuv im Sabre 79 das Leben verlor - und auf sechs Tafeln eine Vergleichung unserer Munzen, Maassc uud Gewichte rnit den im Werke vorkommenden.
Hierauf folgt die Uebersetzung des ersten Bucbes, was die Widmung an dell
Kaiser Titus und das ausserst reichhaltige Inhaltsverzeichniss des ganzen 37 Biicher umfassenden Werkes enthalt ; rnit einigen Abschnitten des zweiten Buches
, , Y O U der Welt und den Elementen" schliesst die erste Lieferung.
Man darf mit hohem Interesse der Fortsetzung detl Werkes entgegensehen.
G. Hofmalzn
Dresden.
.
H a n d b u c h d e r o r g a n i s c h e n Chemie. Von Dr. F. B e i l s t e i n , Professor der Cheniie am technologischen Institute zii
St. Petersburg. Leipzig, Verlag von Leopold VORS.1880.
Vou obigem Werke, welches in ca. 1 2 Liefernngen von je 10 Bogen erscbeinen SOU, liegt die erste Lieferung yor. Das Werk 8011 die Beschreibung
s iim m t l i c h e r o r g a n i s c h e n V e r b i n d u n g e n Init genauem Literaturnachweise enthaIten, wobei selbstverstandlicl! von einer erschopfenden Charakteristik
aller Verbindungen abgesehen werden muss. Dagegen ist, soweit sich dies nach
der ersten Lieferung beurtheilen lasst, alles wiedergcgeben, was zu einer genaueii
Kenntniss der betreffenden Eorper gehort , wie Schmelz und Siedepunkt , alle
genauer untersuchten Uniwandlungen und Reactionen u. a. w.
Die erste Lieferung behandelt zuniichst die quantitative organische Analyse,
die Bestimmung der Dampfdichte , die Structur der Kohlenstoffverbindungen, die
physikalischen Eigenschaften der organischen Verbindungen, Schmelzpunktsbeatimmung u. 8. w. ; d a m das allgemeine Verhaltcn dcr organisohen Verbindungen (Reagenzienlehre) , welcher Theil in folgende Abschnitte rerfillt : Oxydationen; Reduotionen; Phosphorchloridc ;Sohwefelsiiure; Alkalien; Wasser ; Anlagern
von Kohlenstoff; Regelmasaigkeiten beim Anlagern von HSO, HC10, HC1 etc.
und endlich Eleetrolyse organischer Sauren und Nomenelatur.
Der hierauf folgende speciclle Theil beginnt rnit der Fettreibe und zwar
zunachst mit den gesattigten Verbindungen, von denen in vorliegender Lieferung
abgehandeltwerden: die GrenzkohlenwaaaerstoffeC"Hen-bz;die Alkohole C" H 0 " f S O ;
die zusammengesetzten Aether (a. einbasischer und b. mehrbaaischer Sauren) ;
die einfachen nnd gemischten Aether; die Merkaptane; die Sulfide ; die Selenide
und Telluride ; die metallorganischen Verbindungen; die Boralkyle und die Siliciumalkyle.
Das Handbiich diirfte kaum auf irgend eine Frage die Antwort sehuldig
bleiben. Um daa Volumen desselben nieht allzii stark anschwellen zu laasen, ist
ein gedrangter, aber doch gut lesbarer Druck gewiihlt.
Der Preis von 3 Mark pro Lieferung von 10 Bogen mum unter solchen
Urnstanden als ein Susserst miisaiger bezeichnet werden.
Dr. Cnvl JoAis.
Geneko.
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
144 Кб
Теги
secundus, deutsche, prof, die, münchen, plinius, ubersetzt, naturgeschichte, mit, anmerkungen, gressner, cajun, ins, 1880, und, wittstein, schramm, leipzig, verlag, des, versehen, von, lieferung, druce
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа