close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Werthbestimmung des essigsauren Kalks.

код для вставкиСкачать
Werthbestimmung des essigsauren Kalks.
71
mit einem Schwamm oder Tuch mit einer gleichen Lbsung abgerieben
weden. Den Nutzen .und die Unschlidlichkeit gewisser hentwickelungen im Krankenzimmer, wie Sauerstoff, Ozon, Stichtoffiither, oder
Aethylnitrit, schweflige Saure, salpetrige Saure, in Heinen, fortwiihrend erneuerten Mengen hat die Erfahrung noch nicht geniigend
bewiesen. Doch liisst sich von diesen Mftteln schon jetzt ein
gewisser Nutzen fiir Desinficirung und Zerstijrung der Idiasmen
annehmen. Im Todesfalle muss die Leiche mit einer starken Chlorzinklllsung gewaschen, das Leichentuch mit derselben Lbsung angefeuchtet werden. Der hermetisch verschlossene Sarg muss bis zur
Fortachaffung im Sterbezimmer bleiben.
B. Maassregeln nach Evacuirung d e s Zimmers.
Jedes Zimmer, welches von einem Kra.nken bewohnt war, der
an einer der oben genannten Krankheiten litt, muss der Desinficirung unterworfen werden. Die pra.k$schste und wirkeamste Methode
der Desinficirung besteht in Eucherung und wirdl dieselbe am besten
durch Entwickelung einer grossen Menge von Untersalpetemiiure
erreicht. Langssme und h g fortdauernde Entwickelung von Stickstoffoxyden und salpetriger Siiure mit Eiilfe der Krystalle der Bleikammern scheint sehr vortheilhaft, doch muss weitere Erfahrung den
Nachweis ihres Nutzens und ihrer Unschalichkeit liefern. Gegenw h t g ist noch die schweflige Saure das praktischste, zuverhsigste
und wohlfeilste Desinfectionsmittel fiir Wohnungen. Nach dieser
RKucherung miissen nackte Wande abgekratzt und mit einfachem
Ka,lkwaser, ohne Zueatz von Leim oder Kreide geweisst werden.
Die Firnisse werden mit Bleichkdkli3sung gewaschen, Tapetsn abgerissen und durch neue ersetzt. Won- und Seidenatoffe ertxagen die
RKucherung mit verdilnnter schwefliger Sgure. Kleider und sonatige
Gewebe miissen im Zimmer aufgehangen werden, damit die S a m
leichten Zutritt hat. Zahlreiche Versuche haben ergeben, dass diese
w;ihrend 2 Stunden fortgesetzte Erhitzung, sowie Dampf von llOo C.
die Stoffe nicht schzidigt und die Krankheitskeime fast alle t6dtet.
Die Sporen d e i n widerstshen einer Temperatur von 130°C., sowie
einer sehr concentrirten schwefligen Saure. Die Matratzen miit3sen
dem Dampfe oder trockner erhitzter Luft ausgesetzt werden. from
in Genf &oh Hd. c h g . Run&
&ten
intermat. Congp..f. Hy+
e o h . Jahrg. =MI.
pag. 855.)
C. &A
Die Werthbestirrrmnng des essigssnren Kalks, des crla
Rohmaterial zur Essigaiimfabrikation dienenden Hoh- oder W e b
kalkes geschieht nach zwei verschiedenen Hethoden, deren eine a d
der Bestimmung der wasserl8slichen Kalksalze beruht, w h n d die
andere den Gehalt an wasserfceier Essigsiiure durch Destillation mit
einer~Mineralsliure und Titrirung des Destillates bestimmt Die
erstere Methode ist insofern nicht ganz genau, ala das Rohmetsrial
72
Jodrerbindungen des Wismuths.
neben dem essigsauren Kalk meist Aetzkalb enthat in Folge von
Ueberhitzung, do& ist sie als gUltig im englischen Handel sanktionirt.
Amerikanische Fabrikanten bedienen sich nach S t i l l w ell und
(31add i n g allgemein der Dehllationsmethode mit SaLZsiiure, SchwefelsZiure oder Phosphorslure; bei Anwendung von SalzsZiure liegt der
Nachtheil darin, dam etwas Salzsziure mit tibergeht und eine Correction der Titrirung nbthig macht, dagegen wirkt die Skure nicht
auf etwa vorhandene organische Substanz und gestattet die Lbsung
des Chlorcalciums das Abdampfen bis auf ein geringes Volumen und
somit ein vijlliges Austreiben der Essigsiiure. Die Destillation mit
Schwefelsiiwe hat drei Schattenseiten ; einmal concentxirt sich die
Lbsung erheblich wahrend der Operation und die Schwefelsaure
wirkt d a m auf die organische Substanz unter Bildung von schwefliger Saure, die mit der Essigsaure tibergebt; vermeiden lisst sich
dieser Uebelstand durch Destillation im Dampfstrom. Ferner verursacht der gebildete schwefelsaure lFalk ein Stossen der Flilssigkeit,
das zwar ebenfalls durch den Dampfstrom gemildert wird und endlich enth&lt das zu untersuchende Priiparat haufig Chlorcalcium oder
Chlornatriurn, was ein SalzsZiure haltandes Uestillat zur Folge hat;
letzterer kfissstand lilsst sich umgehen dilrch Zusatz von schwefelsaurem Silber zu der Liisung vor der Destillation.
Diesen Methoden gegennber erweist sich am besten die Destillation mit PhosphorsZiure, die vor Allem nicht auf die organische
Substanz wirkt; der Retorteninhalt kann bis auf ein geringes Volum
abgedampft werden, ohne dass etwa vorhandenes Chlorcalcium oder
Chlornatrium zersetzt wird. Bei Anwendung des fiinffachen Gcewichts
Phosphorsiiure auf den essigsauren Kalk lbst sich der gebildete phosphorsaure Kalk rasch wieder und die Destillation verliuft ruhig und
ohne Stossen, wird aber durch Anwendung eines Dampfshmes sehr
besohleunigt. Selbstversttindlich muss die PhosphorsZiure vbllig frei
sein von Salpetersaure und anderen fluchtigen Sawen. ( J m . of
the Amor. Omn. Soc. IP.,104. Nm Renasd. 702.XI., No. 9. Q. 258.)
x.
Von Jodverbindnngen des Wismnths sind besonders zwei
niiher unbrsucht, das schwarze Wismuthtrijodid BiJs und daa rothe
Oxyjodid BiOJ, deren ersteres durch Erhitzen von Wismuthtrisulfid
mit Jod, oder durch Zusammenschmelzen von Wismuthmetall und
Jod erha.lten wird, letzteres durch lngeres Erhitzen des Trijodids
riich bildet. Geeigneter erscheint die in neuerer Zeit von Pattison
Nub gegebene Bereitungsart, eine Lbsung von Wismuthtrijodid in
Jodwasserstofftdiure in eine bestimmte Menge Wasser zu igiessen,
wobei bei Bnwendung von wenig kaltem Wasser das schwarze !hij d d , mit Vie1 heissem Wasser das rothe Oxyjodid krystallinisch
erhaltm wird.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
144 Кб
Теги
essigsaurem, werthbestimmung, die, kalks, des
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа