close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Electrophoresis and Isoelectric Focusing in Polyacrylamide Gel Rd. R. C. Allen and H. R. Maurer 115 Abb. 19 Tab. 316 S. Preis DM 10500 Verlag Walter de Gruyter & Co. Berlin 1974

код для вставкиСкачать
156
Buch besprechungen
Arch Pharmaz.
Betaubungsmittel-VerschreibungsVerordnung,Textausgabe mit Einfuhrung, Erlauterungen
und Formularabbildungen. 96 S., Preis DM 16,SO + MWSt; Weka-Verlag, 8901 Kissing, 1974.
Der Fachverlag fir Verwaltung und Industrie hat bald nach dem Inkrafttreten der Betaubungsmittelverschreibungsverordnung eine Textausgabe herausgegeben. Sie gliedert sich in ein
Vorwort, den Text der BtMVVO und zwei Anhange mit Mustern der Verschreibungsformulare
und Karteikarten, dem Wortlaut der Bekanntmachung des Bundesgesundheitsamtes zur BtMVVO
vom 30. 1. 1974 und dem Betaubungsmittelgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom
10. 1. 1972. Zu bemerken ist hierzu, daO die Straf- und Bufigeldvorschriften ($5 11 und 13) inzwischen durch, das Einfihrungsgesetz zum Strafgesetzbuch (EGSTCB) vom 2. 3. 1974 (BGBI.
I S. 469) neu gefal3t worden sind.
Zum Vorwort ist zu sagen, daO die Feststellung, d d neben den Betaubungsmittelbiichern
Karteikarten uber den Verbleib der Betaubungsmittel zu fuhren sind, insofern irrefdhren konnte, als BtM-Bucher ab 1. 4. 1974 nur noch fir die Teileinheiten (Stationen) von Kliniken und ZOOlogischen Catten zugelassen sind. Alle anderen in der Verordnung genannten Teilnehmer am Verkehr rnit Beuubungsmitteln miissen Karteikarten fuhren, also auch die Apotheken, die bisher
BtM-Bucher fuhren mufiten.
Die B t M W O ist im Text abgedruckt. Dabei sind von Seiten des Verfassers, der bedauerlicherweise nicht genannt wird, zu jedem Paragraphen Uberschriften gewahlt worden, die den
jeweiligen lnhalt k u n wiedergeben. Dies trigt zweifellos zu einem schnelleren Auffinden b e
stimmter Paragraphen bei, ohne dal3 die ganze Verordnung in jedem Falle gelcsen werden m u te.
Nach jedem Abschnitt der Verordnung finden sich Anmerkungen des Verfassers, die mehr
im Sinne einer Zusammenfassung verstanden werden konnen. Zu zwei dieser Anmerkungen seien Bemerkungen des Rezensenten erlaubt. In der Anmerkung zum 11. Abschnitt ist die Begriindung fur die Schaffung besonderer Formblatter fur Kliniken nicht ubeneugend. Zwar gibt
der Verordnungsgeber in § 9 Abs. 3 dem Bundesgesundheitsamt die Mogtichkeit, abweichende
Formblatter herauszugeben, dieses hat aber von dieser Moglichkeit bisher zu Recht keinen Gebrauch gemacht, da auch in Krankenanstalten die allgemein vorgeschriebenen Formblatter sinngemtil3 verwendet werden konnen. Da besondere Formblatter nicht nur auf die Vorlage in Krankenhausapotheken bexhrankt werden konnen, wiirde die Uberwachung nur unnotig erschwert.
Unrichtig ist die in den Anmerkungen zum V. Abschnitt vertretene Auffassung, dal3 Arzt,
Zahnant und Tierant uber die fur Praxisbedarf bezogenen Betaubungsmittel keinen Nachweis
fuhren miifiten. Es ergibt sich eindeutig aus 5 15 Abs. 3 der Verordnung, d d auch diese Personen nachweispflichtig sind. Die durch den Bundesrat eingetligte Erginzung hatte gerade zum
Ziel, den genannten Personenkreis in die Nachweispflicht mit einzubeziehen, um dadurch eine
liickenlose Kontrolle zu ermoglichen.
Der Verlag sollte die angesprochenen Punkte bei einer Neuauflage noch einmal iiberdenken.
Alles in allem ist die Broschiire geeignet, eine schnelle Orientierungshilfe zu geben fir alle,
die sich mit der BtMVVO zu befassen haben. D d der Verlag die in der Buchuberxhrift genanrt
ten “Erlauterungen” im Text selbst als “Anmerkungen” bezeichnet, beweist, da5 eigentlich auch
[6741
nur eine “Information” beabsichtigt war.
D. Pfeil, Saarbriicken
Electrophoresis and lsoelectric Focusing in Polyacrylamide Gel, Rd. R. C. Allen and H. R.
Maurer, 115 Abb., 19 Tab., 316 S., Preis DM 105,OO; Verlag Walter de Gruyter & Co., Berlin,
1974.
In diesem Buch sind die Vortr5ge zusammengestellt, die in- und auslandische ElektrophoreseFachleute auf der Tiibinger Tagung 1972 gehalten haben. Nacheinander werden kapitelweise zunachst die bei neuartigen Methoden unumgangtichen grundlegenden Untersuchungen, z. B. der
physikochemischen Eigenschaften der verwendeten Polyacr ylamid-Gele, angefuhrt. Optimierung
157
Buch besprechungen
3081 75
und Standardisierung in Theorie und Praxis der Elektrophorese auf Polyaaylamid-Gelen (PAGE)
nehmen einen verhaltnismiiDig breiten Raum des Buches ein. Auch dies ist fur das Verstandnis
der Methode zwecks eigener Anwendung notwendig. Weiter werden behandelt die Isoelektrische
Fokussierung und die lsotachophorese im Polyacrylamid-Gel (PAGIF), die Moglichkeiten der
quantitativen Auswertung von PAGE- und -AGlF-Pherogrammen, die priiparativen und die
Mikroverfahren. SchlieDlich werden Erfahrungen in der Anwendung von PAGE und PAGlF
auf dem Gebiet der Biochemie und der Klinischen Diagnostik mitgeteilt.
Das Buch fa& die Erfahrungen von dreiL3ig Autoren auf dem Stand von 1972 zusammen und
dikfte damit eines der neuesten Werke uber PAGE und PAGlF sein. Es macht auf den Rezensenten ganz den Eindruck einer sauberen Dokumentation. Abbildungen und Aufmachung innen
wie auDen entsprechen dem Stil des renommierten Verlages. Angesprochen wird der Praktiker,
der sich in diese Analysenmethode einzuarbeiten hat, um in der klinischen Diagnostik oder in
der biochemischen Forschung Proteine und -gemishe zu untersuchen. Ihm werden sowohl die
grundlegenden Abschnitte als auch die Beschreibung der Anwendungen incL Literaturangaben
den Einstieg sehr erleichtern. Die Abfassung in englischer Sprache diirfte dabei keine ernsthaften
F. Karig, Saarbriicken
Schwierigkeiten bereiten, eher schon der Preis.
[675 1
Methoden der enzymatischen Analyse, 3. Auflage. Herausgeb. v. H. U. Bergmeyer, LXXXI,
2353 Seiten in 2 Banden. Preis DM 460,-, Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr., 1974.
Das inzwischen zurn Standardwerk avancierte Handbuch der enzymatischen Analyse, das 1970
in betriichtlich erweiterter 2. Auflage erschien (vgl. Arch. Pharmaz. 306, 476 (1973)), liegt nun
bereits in der 3. Auflage vor. 240 Wissenschaftler aus allen Teilen der Welt haben zu dieser um
etwa 10 % an Umfang erweiterten Auflage Beitrage aus ihren speziellen Arbeitsgebieten geleistet,
und der Herausgeber hat es verstanden, die einzelnen Beitrage zu einem harmonischen Ganzen zu
verschmelzen, eine bemerkenswerte Leistung! Die Einteilung des Werkes ist unverandert geblie
ben, es wurden neueste MeDtechniken beriicksichtigt, die Nomenklatur der Enzyme wurde nach
den Empfehlungen der IUB (1972) vereinheitlicht.
Das Buch ist fur jeden, der auch nur gelegentlich mit Enzymen in Beriihrung kommt, unentbehrlich. Es sollte in keinem analytischen Laboratorium fehlen.
[6761
J. Knabe, Saarbriicken
Apotheker-Jahrbuch 1974, zugleich 59. Jg. des Handbuches des Deutschen AoothekerVereins, bearb. von Apotheker H. Hugel, 36 Tab., XX,682 S.; Preis DM 58,OO; Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 1974.
Das Apotheker-Jahrbuch 1974 enthiilt alle im vergangenen Jahr verkiindeten Gesetze, Verordnungen und amtlichen Verlautbarungen fur das Gebiet der Bundesrepublik und der Deutschen
Demokratischen Republik aus dem Bereich des Arzneimittelwesens; aul3erdem eine groDe Zahl
von fk die Apothekenpraxis interessanten Gerichtsentscheiden.
Neben wichtigen Anschriften aus dern Hochschulbereich, von Behorden und Pharmazeutischen Organisationen enthalt das Handbuch statistisches Material iiber Apotheken und A p o t h e
kenpersonal, h z t e und einige ausgewahlte Bereiche der Wirtschaft.
Ein Sachverzeichnisder letzten vier Jahrgange beschlieBt den Band.
H.-D. Holtje, Saarbtiicken
[B 6781
Tablet Manufacture von J.C. Johnson, XII,270 S.,Preis
New Jersey 1974.
36; Verlag Noyes Data Corporation,
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
148 Кб
Теги
allen, gel, polyacrylamide, gruyter, maurer, walter, electrophoresis, 10500, preis, abb, tab, isoelectric, verlag, 1974, focusing, 316, 115, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа