close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Elektrophysiologie der Pflanzen. Von Kurt Stern. Berlin 1924. Verlag von Julius Springer. 217 Seiten. Preis geh. 11 Mk. BerichterstatterRothe Friedenau

код для вставкиСкачать
Biicherschau
159
Unter den zahlreichen, das obige Gebiet behandelnden kiirzeren Werken
lcann das vorliegende Buch einen recht guten Platz beanspruchen, da darin
die natiirliche Entwickelung des Kosmos, soweit es die Grenzen menschlicher
Erkenntnis gestatten, in formenreicher Sprache wiedergegeben und dem Vers
standnis, auch des Laien, mundgerecht gemacht wird. Verfasser entrollt
vor unsern Augen die Entwicklung des erkennbaren Weltgebaudes, der Erde
und ihres Lebens, des Ursprungs und Aufstiegs des Menschen, das Zeitalter
der Erde und ihrer Perioden und belegt dies alles mit Abbildungen, die zum
gronten Teil der Wirklichkeit bzw. fossilen Uberresten entsprechen, zurn
andern Teil auf Rekonstruktionen solcher fossilen Funde beruhen, wobei
- wie bei den Bildern der Urmenschen - allerdings einer lcbhaften Phantasie
erheblicher Spielraum gegeben wurde. Aber, wie dem auch sei, der VerL
fasser umgibt so manches mit neuer, in allen Fallen aber anregender Beleuch:
tung und versteht es, den Leser fur die Materie einzunehmen und ihm eine
Vorstellung von der Vielgestaltung des Unendlichen, aber auch von den
riesigen Aufgabcn zu geben, die der Naturwissenschaft auf dem Gebiete der
Entwickelungsgsschichte noch erwachsen.
Die Wunder der Wissenschaft. Herausgegcben von C u r t T h e s i n g.
1. Band: P h y s i k u n d C h e m i e , von A. N e u b u r g e r . Mit 61 Abbildun.
gen. Miinchen 1924, Verlag von Albert Langen. 309 Seiten. Preis 5 Mark.
Berichterstatter: S i e d 1e r , Zehlendorf.
Das ganze Werk, von dem dcr obengenannte Band als erster vorliegt,
enthalt in weiteren 4 Banden die Wunder der Astronomie, Erdgeschichte,
Biologie und Medizin und der Technik. Wenn dem denkenden Menschen
zwar jede kleinste Offenbarung in der Natur, jeder Blick in das Mikroskop
wie ein ,,Wunder" erscheint, so gibt es doch gewisse epochale Entdeckungen,
auf die der etwas sensationell gewahlte Titel des Werkes im besonderen him
zielt. Im vorliegenden physikalischschemischen Bandc werden als solche
eingehend behandelt: die Relativitat, das zertriimmerte Atom, der Ewigkeitss
wert, die Uhr ohne Ticktack, Kreiseliana, jenseits des Ultraviolett, ein Blut.
wunder, das Leben in Fortsetzungen, bei 60000 Hitze, der schwarze Korpar,
h'euland durch physikalischc Erkenntnis, lebende Steine, der Wirkungsgrad das physikalischschemischdechnische Gewissen, Tele - -, ein erfiillter
Alchimbtentraum, das RadiumsWunder, das Eisen, Aladins Wunderlampe im
Laboratorium, unzerbrechliches Glas, die Wissenschaft im Kampfe gegen den
Hunger, die Palette der Natur, die Wissenschaft als Sherlock Holmes.
Die flieBende, fesselnde, populare, fast feuilletonistische Art der Dan
stellung au,s einer vbllstandigen Behcrrschung der Gegenstande heraus rechts
fertigt eine warme Empfehlung des trefflichen Buches fur alle sich fur
Naturwissenschaften interessierenden Kreise.
Elektrophysiologie der Pflanzen. Von K u r t S t e r n. Berlin 1924. Verlag
von Julius Springer. 217 Seiten. Prck geh. 11 Mk. Rerichterstatter: K o t h e ,
Friedenau.
Ein Werk, welches das gesamte Tatsachenmaterial der Elektrophysiologic
der Pflanze unter einheitlichen Gesichtspunkten zusammenfant, fehlte bisher
der botanischen Literatur. So war das Erscheinen des vorliegenden Werkes
eine Notwendigkeit geworden. Gerade die letztcn Jahre haben ja den ent:
scheidenden EinfluB physikalischschemkcher Prozesse auf die materiellen
Lebensvorgange immer deutlicher erkennen lassen; mehr und mehr lernten
wir die Bedeutung der Grenzkrafte zwischen verschiedenen Phasen und den
EinfluB geringer Potentialdifferenzen in deni kolloiden System ,,Protoplasma"
richtig einschatzen. Uber diese Einwirkungen der Elektrizitat, sowohl der
im Organismus erzeugten, wie der von aunen her wirksamen, auf die vitalen
Vorgange bringt der Verfasser ein reiches, iibersichtlich zusammengestelltes
und kritisch verarbeitetes Material. Auch die heute vielfach interessierende
Frage, ob und inwieweit sich mittels der Elektrizitat eine Steigerung des
Ernteertragcs erzielen liiBt, wird gestreift, wiewohl geradc auf diesem Ge:
160
Buchcrschau
biete bisher lcider nut wenig gcsichcrte Ergcbnisse vorliegen. Wenn auch
der baie nicht allen Gedankengangen des Buches wird folgen konnen, so wird
doch jeder, der lsich einmal mit dcr Physiologie dcr Pflanze beschaftigt hat,
reiche Anregung und die Beantwortung so manchcr bishcr ungelosten Frage
finden; z. B. fallt durch die Tatsachen der Elektrophysiologic neues Licht
auf viele Reizerscheinungen irn Pflanzenleben. Ein weiteres Eindringen in
das Gebiet dcr pflanzlichen Elektrophysiologic ernioglicht ein umfangrciches,
dem Buchc beigegebenes Literaturvcrzcichnis.
Neuere Physikalische Untersuchungen und Entdeckungen. Von Prof. Dr.
K. B r u n n e r. Zurich 1924, Vcrlqg von Gebr. Lcemann & Co. 47 Seiten.
Preis 2 Francs.
Die kleine Schrift cnthalt popuIarwissenschaftlichc Abhandlungen uber
die Natur des Lichts, das Wesen der Elektrizitiit, die Elcktrifikation von
Eisenbahnen, die drahtlosc Telegraphic und Telephonic, die Radioaktivitit,
Strahlen, neuerc Atomforschung und Rclativitatstheorie. Es sind dies in der
Tat wohl die naturwissenschaftlich wichtigsten Fragen dcr gcgenwiirtigen Zeit,
ubcr die Verfasscr in klarer akademischcr und leicht faiZlichcr Weise - 4 ~ s ~
kunft giht.
Der Bienenhonig und seine Ersatzmittel. GenieinfaBliche Darstelluqg
der Entstehung, Gcwinnung, Vermcrtung, Untersuchung und Bcurteilung des
Honigs und seiner Ersatzstoffe. Von Dr. Alfred H a s t c r 1 i c k. Zweite,
neubearbeitctc Auflage. Mit 61 Abbildungcn. \Vien:Bcrlin 1924. A. Hars
lcbcns Vcrlag. 228 Seitcn. Preis 5 Mk.
Dcr Vcrfasscr wunscht durch seine Arbeit cin Band zwitschcn Imlcer
und Chcmikcr zu schaffen. Er beginnt rnit dcr Schilderung dcr allgeneinen
biologischcn Aufgabcn dcr Bicnenzucht im Haushalt der N atur und vcrticft
sich dann in die Aufklarung dcr geheimnisvollen Arbcit des Bienenstocks
und seiner Bewohner, auch andcrcr honigerzcugcnder Inscktcn, worauf er die
Forschungcn der Honigchcmie, dic Honiggewinnung, die Eigenschaften, die
Einteilung, das Wirtschaftlichc, die Aufbcwahrung und den Vcrsand, die
Verandcrungen, Vcrfalschungen, Verwcrtung, Untersuchung und die Ersatzr
mittcl dcs Honigs bcschreibt. Auch dcr pharmazeutischeii Verwendung des
Honigs ist cin Kapitcl gewidmet, worin er die bckanntgewordcnen Reinigungss
rnethoden und die Anforderungen der Pharmakopoen verschicdcner Liindcr an
den Honig cingchend mitteilt und Vorschriften zu Mcl rosatum und Me1
foeniculatum vcroffentlicht. Auch dem Kunsthonig, desscn Fabrikation und
Bedeutung ist cingchcnd Rechnung getragen. Mogc daf klcine Buch nicht
nur dcm Bcurteiler des Bicncnhonigs als Hilfsmittcl fur seine Arbciten,
sondcrn auch dcm Vcrbrauchcr und vor allem dcm Bicnenwirt zur Helchrung
dienen.
Rund urn die Erde. Irrfahrten unii Abcntcucr cines Grunhorns. Von
K u r t F a b c r. Ludwigshafcn 1924. HaussLhotzkyrVcrlag. 300 Sciten.
Preis geb. 6 M.
Der auf seincn abenteucrlichcn Reitsen vorn Schicksal in allen schwicrigcn
Lagen beguiistigtc Verfasscr verstcht lebenswarni, packend und huniorvoll
LU schildcrn. Das Buch gibt vicle, recht dankenswerte Aufklarung ubcr amcr
rikanische Vcrhaltnissc und sollte schon aus volkcrpsychologischen Grundcn
bei uns weite Verbrcitung findcn. Es wird dazu beitragen, so manchc irrtiim;
liche Ansicht ubcr amerikanische Kultur und Mentalitiit auf ein richtiges
Ma6 zuruckzufuhren. Hicrin erblickt der Berichtcrstattcr den hauptsichs
lichen Erfolg des Vcrfassers, der in scincr spanncndcn Darstellungsart der:
artig fesseli-, daB man das Huch unqern m s der Iland legt, ohne e s bis zum
Ende durchgelcsen LU hahen.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
178 Кб
Теги
1924, friedenau, pflanzen, der, julius, springer, elektrophysiologie, preis, stern, verlag, seiten, geh, 217, von, berichterstatterrothe, berlin, kurt
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа