close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Mikroben in der Milch von A. Lembke SUdd. Molkerei-Ztg. o. J. 189 Seiten mit zahlreichen Abb. KemptenAllg. Volkswirtschaftlicher Verlag GmbH

код для вставкиСкачать
52
Buchbesprechungen
BUCHBESPRECHUNGEN
Ergebiiisso der Enzymlorsehung, herausgegeben von R. Weidenhagen: nd. S (mit
11 Figuren), bearbeitet van I f . v. Euler, Stockholm, W . Franke, Wiirzburg, H . Lettrk,
Heidelberg, ZC. Myrback, Stockholm, P . Kondoni, Mailand, P . Walden, Tubingen-Gammertingen. Hd. XI (mit G Figuren), hearbeitet von Rudolf ilbderhalden, Basel, Zconrad
Bernhauer, Lorsch (Hessen), IZeinrich Knobloch, Paris. Leipzig 1949/50, Akadem. Verlagsgesellschaft Ceest u. Portig JC.G.
Die Ergehnisse der I~~nzymforscliuiig,von denen R. Weidpnhagrn jetzt deri 10. und
11. Band vorlegt, sind vorziipliche 1'ortschrittsl)erichte. Sie orientieren in ausgezeichneter
Weise iiber das so wichtige Uehiet der Enzyme, das wie kein anderes Oehiet der Naturwissenschaften berufen erscheint, das Verstindnis der Lebensvorgiinge aufzuhellen. Diese
zusaniinenfassendeii Bericlite sind fur Forschung urid Unterricht unenthehrlich. Sie zeigen
die gewaltige experinientelle Leistung der letzten Jahrzehnte, lihsseli lcider ober aucli
erkennen, daB die allzu geringe 13criicksichtigung, die staatliclre Stellen dar Riochemie
in Deutschland zuteil werden lassen, auch deri verliilltnismlI3ig geringen Anteil deutscher
I'orscher a n diesen Fortschritten bcdingt.
Bd. X lag schon 1944 druclcfert,ig vor, die Manuskripte wnrden auf den 1949 gegebenen
Wissensstand erginzt. VerhiiltnismiiBig kurze Zeit nach dem Erscheinen des 10. Bandes
konnte der Verlag auch den 11. Hand herausbringen, tler im Mai 1950 abgeschlossen
wurde. In1 10. Band fiillt ein von dem Altnieister der Chernie und der Geschichte der
Chernie, Paul Waldrn, rnit helmnnter Meisterschaft geschriehener historischer Beitrag
besonders a i f , der Ruckscliau nuf das gesamte Wissensgebiet hiilt. Er triigt den Titel:
,,Aus der Ent\\,iclrlunFs:!eschiclite der Ihzyniologie von ihren AnfLngen bis ztim Anhruch
des zwanziysten Jahrhundert~s" und zeigt die Eiitwicklung der Enzymforsdiung vom
kleinen Spezialzweig der Cliemie zu eineni ihrer omfangreichsten und wichtiysten Hauptgebiete.
AuBerdeni berichten in1 10. Band P.12onrioni iiher ,,Der Aufhau der EiweiBkorper im
tierischen Organismus", K . Myrback iiher ,,Trehalose und Trelzalase", W . Franke iiber
,,Fortschritte auf dein Gebiete der balrteriellen Ciirungen", H . Lettrk iiber ,,Mitosegiftforschung und ihre Beziehung zu I'roblenien der Enzymforschung" und H . w. ZWer iiber
,,Beziehungen der Enzyme zu den iibrigen Wirkstoffen".
In Band X I berichten R. ~lbdrrhaldcn iiber ,,Die Abwehrproteinasen", H . Knobloch
fiber ,,Antivitamine" und R.Bernhauer iiher ,,Fortschritte der mikrobiologischen Chemie
in Wissenschiift und Technik".
Man kann den Verlag, den Hrrausgeber uncl die Bearheiter zu diesem vorzuglich geAwe.
lungenen Geineinschaftswerke nur begliickwCinschen.
Clicinie uiid Peteiilrecht von Dr. Einil Miiller, 3 . neuhear1)eitete Aufloge. 172 Seiten.
Weinheim/Bergstr. 1951. Verlag ('hcmie, G.in.11.H. Preis Ganzl. DM 13,80.
Der Verfasser vers~itrht,a n Hand der Besonderheiten der chemischen Erfindungen die
fur das Ptttentrecht sich ableitenden Sclilul3folyerungel1 aufzuzeigen und kritisch die hisher erfolgten Stellungnahnien des l'atentamtes und Ihtscheiclungen des lteichsgerichtes
zii heleuchten. Da sLmtliche Gehiete, wo chemische Krfindungen eine Rolle spielen
kijnnen, unter iindereni auch Nahrungs-, GenuB- und Arzneimittel, Verfaliren zur Heilung
nnd Behandlung des nienschlichen KGrpers, Verfahren a u f dem Oebiet des Berghaues
nnd der .Landwirtscliaft, cler Xuchtungsverfahren von Saa,tgntnnd Tierzucht Berticksichtigung finden, insonderheit die PatentfLhigkeit der I~Crfiiidungennuch den bisher
vorliegcnden MBgliclikeiten besprochen werden, kann das Buch fur jeden Erfinder beIh.sch
deutsam sein.
Mikrobeii in der Milch von A . L~7rc.bkc(Siidd. Molkerei-Ztg.) 0. J. 189 Seiten rnit
zahlreichen Abb. Kempten/Allg., Volltswirtsctiaftlicher Verlag GmbH.
Es ist niclit leicht, Inhalt und Wert des Ruches von Lenibke zu kennzeichnen. Was
zuniichst ins Auge fillt, ist die Fiille von iiber 100 ganzseitigen Abhildungen, die teils
Buchbespchunqen
53
gute, teils weniger gute licht- und elektronenoptische Darstellungen von Pilzen und Bakterien bringen. Man sieht z. B. Sporangien von Rhizopus nigricans, verschieden stark
vergroaert, Mucorhefe, Fructitkorper von Sordaria und Claviceps, Riesenkolonien von
Oospora, Mycoderma usw., zahlreiche Bilder von Aspergillaceen, einen Actinomyceten;
daiin folgen Teilungsstadien von Ralrterien bei 50000facher (photographischer) Endvergroaerung, Habitusbilder voii Bnkterien, Beggiatoa, Leptothrix, Spirochaten, - also
neben Mikroben, die typisch fur Milch und Molliereiprodukte sind, auch viele, die keine
Beziehung zum Thema des Buches haben. Eingestreut sind schematische Ohersichtstafelri iiber Yruchtfornien bei verschiedenen l’ilzgruppen. Der Text urnfalit 60 Seiten,
von denen 36 Gestalt, Stoffwechsel, Abtotung durch chemische und physikalische Mittel
behandeln, 11 sich auf Systematik erstreclren und I5 einen kurzen historischen Oberblick geben.
Autor und Verlag mocliten in dern Buch eine Hilfe fur den Lernenden und fur den
gebildeten Laien einen Fuhrer zii den Formensclidnheiten des Mikrokosmos sehen. Der
Laie wird indessen mit vielen Abbildungen nichts ltechtes anzufitrigen wissen, mag er
nun nach Kunstformen der Natur oder nauh Uelehrnng suchen, umsoweniger als eine
Erliiuterung des Dargestellten, vom Naineo und voii der Vergro13eruiig abgesehen, fast
iiberall fehlt. Und der Lernende wird, besonders wenn er aus der Praxis lrommt oder sich
erst in die Mikrobiologie einarbriten will, wohl kaum in der Lage sein, den ersten 26 Seiten
des Textes zu folgen, die einerseits a d e r s t korizentriert geschrieben und andererseits
doch nur Pragmente der Morphologie und Physiologie sind und noch d a m so schwierige
Fragen wie 13akterien-Cyklogenie und alkoholische Giirung streifen.
Den kritischen Leser lilljt das Buch nach Anlage und Inhalt unbefriedigt, und man
hedauert, da13 so vie1 Miihe vcrgebens aufgewandt worden ist.
W . Schwartz
Merek’s Jahresbericht. 63. Jahrgang, 447 Seiten. Weinheim/Bergstr. 1949. Verlag
Chemie G.m.b.H. Preis kart. DM 20,--.
Auch dieser n e w Rand des allgemein anerkannten und geschatzten Informationsdienstes bietet den geschickt zusammengestellten Uberblick iiber die neuen Erkenntnisse
auf dem Gebiet der Pharmakottierapie und Pharmazie aus dem Berichtsjahr 1949. Eine
starkere Beriiclisichtigung findet irn lteferatenteil p-Amino-benzoesiiure, p-Aminosalizylsilure, Antibiotika mit einem Sonderkapitel iiber Penicillin und Streptomycin, Antihistamine, A. T. 10, Conteben, Curare, Dicumarol, Diiitliylstilboestrol, Yolsiiure, Nikotinsaure, Secale, Sulfonamide, Thiouraciele und Vitamine. Drei Originalarbeiten befassen
sich mit Digitalis. Nach einem tfbersichtsartilcel iiber den Stand der Digitalisforschung
von W . Kiissner berichtet G . Zollncr iiber pharmalrologische Gesichtspunkte zur therapeutischen Anwendung des Digitoxins uncl l’rof. 1C. Spang iiber die Herztherapie niit
Digitoxin.
Somit ist der vorliegende Band fur jedcn Mediziner und Apotheker eine Fundgrube
wertvollen Wissens und reiht sich wiirdig den friiheren Jahresberichten an.
Bersch
Die Rohstolle der Garaiigsindustrie voii Hans I-ogel. 88 Tab., 167 Seiten. Rase1 1949,
Verlag Wepf & Co. Preis SFr 18,--.
Die ubersicht iiber die Rohstoffe dcr GBrungsindustrie wendet sich vor allem a n den
Glrungsfachmann. I n der dem bekannten Verfasser eigenen, klaren und verstlndlichen
Art sind die in der Weltliteratur zeretreuten Mitteilungen uber die zuclrer- und stiirkehaltigen Rohstoffe, iiber Holz und Holzzucker und iiber die notwendigen Niihrsalze
zusammengetragen. Wenn das so entstandene Handbuch ein Ratgeber fur alle a n Garprozessen Interessierten sein will, d iirfte es sich dariiber hinaus bald in weitesten Kreisen
grol3er Beliebtheit erfreuen. Da man das Wesentliche iiber das Vorkommen, die Gewinnung und die Bestandteile der lieute benutzten uiid greifbaren Itohstoffe fur Garungsprozesse zusammengestellt findet, wird das Buch besonders auch Apothekern und Lebensmittelchemiltern als Nachschlagewerk willkommen win. Ein umfangreiches Sachverzeichnis,
iibersichtliche Tabellen und Formelbilder erleiclitern die Benutzung, ein umfangreiches
Sachverzeichnis und eine umfassende Literaturubersicht erhohen seinen Wert.
Fraak:
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
186 Кб
Теги
gmbh, der, mikroben, volkswirtschaftlicher, mit, molkerei, zahlreiche, kemptenallg, abb, milch, 189, verlag, seiten, sudd, von, ztg, lembke
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа