close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Mutterkornalkaloide heute herausgeg. von O. Kraupp und F. Lembeck 23 Tab. 80 Abb. IV. 119 S. Preis DM 20 В Э Georg Thieme Verlag Stuttgart-New York 1982

код для вставкиСкачать
314183
Buchbesprechungen
479
Chemical Shift Ranges in Carbon-l3 NhlR Spectroscopy von W. Bremser, B. Franke und H.
Wagner, XV, 971 S . , Preis DM 220,00, Verlag Chemie, Weinheim - Deerfield Beach, Florida - Base1
1982.
Das Buch besteht aus einer umfangreichen Tabelle von Kohlenstoff-Atomen unterschiedlicher
chemischer Umgebung und den dazu gehorenden Daten des 13C-NMR-Spektrums (Chemische
Verschiebung und Aufspaltung). Diese Tabelle griindet sich auf eine Microfiche-Sammlung, die
Bremser und Mitarb., Carbon-13 NMR Spectral
schon friiher im gleichen Verlag erschienen ist (W.
Data, Verlag Chemie, 1981). Die auf der linken Seite angegebene chemische Struktur in der
Umgebung des betreffenden C-Atoms ist verschliisselt. Es wurde der sog. ,,HOSE-Code"
(Hierarchically Ordered Spherical Description of Environment) verwendet. Dieser kennzeichnet in
der ,,1.Sphare" die unmittelbar an das betrachtete C-Atom gebundenen Atome, in der 2. Sphare die
nachsten Atome, usw. GroBere Einheiten, wie Ringe, werden durch den ,,HORD-Code"
verschlusselt(HierarchicallyOrdered Ring Description). Auf der rechten Seite der Tabelle stehen die
chemischen Verschiebungen und die Angaben uber die Aufspaltung der Signale. Kennt man den
Code, so kann man fiir eine bestimmte Struktur die %-NMR-Daten oder fur eine bestimmte
Chemische Verschiebung eine passende Teilstruktur finden. Es liegen Angaben fur ca. 93000
C-Atome mit unterschiedlicher chemischer Umgebung vor.
Die Schwierigkeitliegt in der Kenntnis des Struktur-Codes. Man muB sich diesen Code aneignen,
bevor das Buch zu verwenden ist und man mu8 in der Ver- und Entschliisselungder Teilstmkturen
einige Ubung besitzen. Ein Faltblatt am Ende des Buches mit den etwa 50 Symbolen des
,,HOSE-Code" erleichtert dies. Das Buch ist also nicht fiir den eiligen Leser geeignet, der nur schnell
einen Wert fiir eine ChemischeVerschiebung nachsehen mochte. Es ist vielmehr fur den Spezialisten,
d.h. den Spektroskopiker verfaBt, der laufend I3C-NMR-Spektren auswertet und an Strukturaufkilrungen arbeitet und im Gebrauch des Code erfahren ist. Ausgehend von diesen Uberlegungen ist
es m b e g d e n , dal3die Daten nun in Buchform vorliegen. Das Werk kann dem oben umschriebenen
Personenkreis sehr empfohlen werden.
G . Rucker, Bonn
[B 361
Mutterkomalkaloide heute, herausgeg. von 0. Kraupp und F. Lembeck, 23 Tab., 80 Abb., IV.
119 S., Preis DM 20,-, Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York 1982.
Es handelt sich um die Niederschrift der Vortrage und Diskussionsbeitrage eines im Jahre 1980 in
Wien fiir Pharmakologen und Kliniker veranstalteten Symposiums, auf dem man sich mit den
,~herapeutischenKonsequenzen einer chemisch-pharmakologischen Differenzierung im Lichte
neuer Forschungsergebnisse" befdte. Die Autoren sind uberwiegend Wissenschaftler der marktfiihrenden Herstellerfirma fiir Ergolin-Derivate. Die beiden Herausgeber sind Hochschullehrer der
Pharmakologie in Wien bzw. Graz.
Von den insgesamt neun Vortragen sind fiinf der Praklinischen und vier der Klinischen
Pharmakologie zuzuordnen. Die beiden einleitenden Beitrage ( B . Berde: Mutterkornalkaloide- eine
Synopsis; E. MiiZZer-Schweinitzer: Wirkungen von Ergotalkaloiden an spezifischen Rezeptoren der
glatten GefiiOmuskulatur) machen in vorzuglicher Weise das faszinierende pharmakodynamische
Wirkungsspektrum der Ergolin-Derivate in seinen vielfgltigen Varianten erklarlich und durften fiir
Pharmazeuten besonders interessant sein, weil Betrachtungen iiber Struktur-Wirkungsbeziehungen
im Vordergrund stehen. Es sei angemerkt, dal3 es in dem ansonsten erfreulich fehlerarmen Buch auf
S. 24 in Abb. 6 zu einer Vertauschung bei der Beschriftung von Dosis-Wirkungs-Kurvengekommen
ist.
Drei weitere Beitrage beschiiftigen sich in spezieller Weise mit Dihydroergotamin, das als
venentonisierendes Mittel bei der Behandlung orthostatischer Dysregulationen groSe Bedeutung
erlangt hat. In Kombination mit Heparin wird es als derzeit bestes Thromboembolie-Prophylaktikum
480
Arch. Pharm.
Ruchbesprechungen
bei chirurgischen Eingriffen bezeichnet. Auf die in allemeuester Zeit sich mehrenden kntischen
Stimmen (Ergotismus als Komplikation, d.h. vasospastische Nebenwirkung) wird seitens der
Herausgeber kurz auf S.67 eingegangen: sie halten sie ,,angesichts weit mehr als 1Million
therapierter Patienten" für eine ,,offensichtlich extrem seltene Komplikation".
Die positive Beeinflussung gewisser irn Alter häufig m beobachtender zerebraler Insuffizienzerscheinungen durch Dihydroergotoxin ist Thema der folgenden drei Referate. Es wird über den
klinischen Wirkungsnachweisu.a. mit psychometrischenTestverfahren und die daraus resultierenden
statistischen Auswertungen berichtet. Welche Bedeutung diesem Stoffgemisch beigemessen wird,
zeigt die Tatsache, daB bereits mehr ais 2000 Publikationen iiber Dihydroergotoxin (bei insgesamt
etwa 15000 über Mutterkornalkaloide) erschienen sind. Der therapeutische Wert von Bromocriptin
als Prolaktin-Sekretionshemmer und beim Morbus Parkinson sowie die Zuriickführung dieser
Wirkungen auf seine dopaminerge Eigenschaft wird abschlieBend in eindrucksvoller Weke belegt.
Auch die zahlreichen Diskussionsbeiträge zu den einzdnen Vorträgen sind bemerkenswert
interessant.
Das Buch vermittelt bei vielseitiger Beleuchtung der Wirkungskomponenten von Mutterkomalkaloiden und ihren Derivaten einen ausgezeichneten Überblick iiber den neuesten Stand der
Wissenschaft auf diesbezüglichem pharmakologischem und klinischem Sektor. Es kann daher
vorbehaltlos empfohlen werden.
E. Eich, Mainz
íB 371
O Verlag Chemie GmbH D-6940Weinheim 1983 - Printed in the Federal Republic of Germany
Verantwortlich fiir die Redaktion: Prof. Dr. J. Knabe, Dd600 Saarhriicken, Fachbereich 14 der Universität des Saarlandes
Fachnchtung 142.Pharmazeutische Chemie. -Anreigenleitung: R. J. Roth, D-6940Weinheim - Verlag Chemie GmbH (Geschaft;.
führer: Prof. Dr.Helniut Griinewald und Hans Dirk Köhler) D-6940Weinheim Postfach 1260/128û - Alle Rechte insbesondere
die der Ubersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten. Kein T e i dieser Zeitxhrift d k f ohne schrihliche Genehmigung des Verlages in
irgendeiner Form - durch Photokopie, híütrofüm d e r irgendein anderes Verfahren rcproduzien oder in eine von Maxhinen,
insbesondere von Datenverarbeitungsmaschinen verwendbare Sprache iihertragen oder iibersetzt werden. - Ai1 nghts reserved
(including those of translation int0 foreign languages). No part of this issue maybe reproduced in any form photoprint, microfilm, or
any other means -nor transmitted or tzanslated into a machine language without the permission in writing of the publishers. - Von
einzelnen Beiträgen oder Teilen von ihnen dikfen nur einzelne Vervieifältigungcke fiir den persdnlichen und sonstigen eigenen
Gebrauch hergestellt werden. Jede im Bereich eines gewerblichen Untemehmens hergestellte ode1 benutzte Kopie dient gewerbliehen
Zweckengem. B 54 (2) UrhGundverpfiichtet zurGebührenzahlungandieVGWORT,AbteilungWissenschaft,GoethestraBe49,8000
München 2, von der die einzelnen Zahlunpmodalitäten zu erfragen sind. Die Weitergabe von Vervielfáltigungen, gleichgültig zu
welchem Zweck sie hergestellt werden, ist eine Urheherrechtsverleming. - Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen,
Warenbezeichnungen u. dgl. in dieser Zeitschnft berechtigt nicht zu der Annahme, daû solche Namen ohne weiteres von jedermann
benuta werden diirfen Es handelt sich häufig um gextzüch eingeuagene Warenzeichen, auch wenn sie in dieser Zeitschrift nicht als
solche gekennzeichnet sind. - Satz: Hans Richan, PublikationsseMce, Sankt Augustin. - Unverlangt zur Rezension eingehende
Bücher werden nicht zuriickgesandt.
Valid for usen in the USA: The appearance Of the axie at the bottorn of the fust page of an article in this journal (senal) indicates the
copyright owner's wnsent that wpies of the dele may be made for personal or intemal usc,01for the personalor intemal use of
spccificclients. Thiu consent is even o n the wndition, however, that mpier pay the datcd percopy feethrough the Copyright Clearance
S. CopyrightLaw. ïhiswnsenidoesnotextcnd toother
Center, Inc., forwpyinghcyondthatpmittedbyScctionslû7orlûûoflheU.
kinds of wpying, such as copying for general dirtnbution, for advertisimg or promotionai purposcs, for neating ncw coilective work. or
for resale. For mpying from back volumes of this journal sec *Permissions 10Photo-Copy: Publisher's Fee List. of the CCC.
-
~
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
163 Кб
Теги
georg, mutterkornalkaloide, 119, herausgeg, heute, lembeck, thieme, kraupp, new, und, york, 1982, stuttgart, preis, abb, tab, verlag, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа