close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Neue Reaction auf Brucin.

код для вставкиСкачать
F. A. Flickiger, Neue Reaction auf Brucia.
403
None Reaction auf Bmcin.
Von F. A. F l i i c k i g e r .
Das Verhalten des Brucins zu Salpetersaure und zu
Zinnchlorur ist sehr characteristisch; ich halte es aber doch
nicht fur iiberflussig , auf eine nicht minder bezeichnende
Reaction dieses Alkalo'ides aufmerksam zu machen, welch
geeignet ist, die ersteren gelegentlich zu unterstiitzen, obwohl
sie es an Farbenpracht keineswegs mit der Zinnchloriirlosung
aufnehmen kann.
Das neue Reagens ist in Wasser geliistes Quecksilberoxydulnitrat , auf dessen Concentration und sonskige Beschaffenheit nicht vie1 ankommt. Uebergiesst man Quecksilber in
der Kiilte mit nicht iiberschussiger Salpetersaure von 1,20 sp.
Gew., dampft nach einem Tage die Losung in steter Beruhrung mit metallischem Quecksilber zur Trockne ein und zieht
die Salzmasse mit wenig heissem Waeser aus, so hat man
ein brauchbares Reagens. Die zu analytischen Zwecken ohnehin im Laboratorium vorrathige Quecksilberoxydulnitratlijsung
dient eben so gut. E i n Erforderniss nur ist an diese Quecksilberlosung zu stellen: sie soll, mit Brucin in fester oder in
aufgeloster Form zusammengebracht, keine Rothung hervorbringen wie dies freie Salpetersaure thut. Verwendet man
z. B. eine Zehntelnormal-Auflosung von Brucin, welche im
Liter l/lo Aequivalent des AlkaloYdes in Form von Acetat
oder Sulfat enthalt, also 1 Th. Brucin gelost zu 26 Th. neutraler oder schwach saurer Flussigkeit , so darf durch Vermischung gleicher Volumina der letzteren und der Quecksilberlosung keine Fiirbung hervorgerufen werden. Setzt man
aber das Gemisch der Warme einea massig geheizten Wasserbades aus , so tritt allmalig eine schone Carminfarbung
auf, welche nach und nach sehr stark wird und sich durch
posse Haltbarkeit auszeichnet. Die rothe Fliissigkeit kann
selbst zur Trockne eingedampft werden und bildet dann ein
dauerhaftes Belegstuck; andere Brucinreactionen bestehen nur
in voriibergehenden Farbenerscheinungen. Wean auch hierin
ein Vorzug der neuen Reaction liegt, so muss doch einge26
*
404
F. A. Pluckiger, Neue Reaction auf Brucin.
raumt werden, dass einige Uebung erforderlich ist, um derselben sicher zu sein; sie gelingt immer besser mit Brucinauflosung als mit dem AlkaloYde oder dessen Salzen in trockner Form.
Strychnin wirkt nicht ahnlich auf die Mercuronitratloaung,
so dass Brucin neben Strychnin durch dieselbe erkannt werden kann, wenn wenigstens 1 Theil Brucin auf 10 bis 20
Strychnin kommt. Die AlkaloYde des Opiums und der China,
Veratrin, CoffeYn, Piperin werden durch die Quecksilberlosung
nicht gefarbt. Einigermassen dem Brucin ahnlich verhalten
sich wohl Eiweiss und Phenol, welche aber durch den Gang
einer auf Brucin gerichteten Untersuchung beseitigt werden.
Ausserdem geht die rothe Farbung, welche das Phenol hervorruft, sehr bald in braun uber.
Wenn es sich darum handelt, Brucin neben Strychnin
aufzufinden, so kann man das verschiedene Verhalten der
Acetate dieser Basen benutzen. Wird eine Auflosung von
Strychninacetat zur Trockne eingedampft, so bleibt fast nur
reines Strychnin zuriick, wiihrend das Brucinsalz nur in sehr
geringem Grade zersetzt wird und beinahe vollstiindig wieder
in Losung geht, wenn man die eingetrocknete Masse mit
Wasser ubergiesst. Die Hoffnung, in dieser Weise eine quantitative Trennung dieser beiden AlkaloYde erreichen zu konnen, hat sich aber nicht verwirklicht. Jedoch erlangt man
durch das angedeutete Verfahren eine Losung yon vie1 Brucin
und wenig Strychnin. Letzteres kann durch Kaliumcobaltcyanid 3 KQN,# 3 €T gefallt werden. Die Auflosung dieses
Salees giebt rnit Strychninsalzen' die schwer losliche Verbindung 3(QP1H8SNe0S)
H3, QeQsN6 40H9, welche sich
sofort in Krystahadeln ausscheidet, wenn z. B. eine Zehntelnormallosun6 eines Strychninsalzes, 1Strychnin in 30 enthaltend,
mit einer aequivalenten Cobaltidcyankaliumlosung, 1 in 30,l enthaltend, versetzt wird. Eine Zehntelnormallosung von Brucinsale hingegen wird durch das Cobaltsalz nicht gefallt.
Um die entsprechende Brucinverbindung *) zu erhalten , muss
+
*) Zusammensetzung nach L e e (Jahresbericht der Chemie 1871. 309):
3 (WH~eN*W)H8,QeGeNfJ-t lOOH*.
Kaiser, Das Verhalten von Meerwasaer zu Blei.
405
eine mindestens doppelt so reichhaltige Brucinlosung genommen werden, aus welcher uber Nacht die Krystalle anschiessen.
Das Verhaltcn yon Meerwasser zn Blei.
Von Dr. K a i s e r , Assistent an der Versuchsetation zu Jena.
Es ist in neuester Zeit vorgeschlagen worden, die bei
Seewaeser - Aquarieri bisher gebrauchlichen Glasrohren durch
solche von Blei zu ersetzen. Abgesehen nun davon, dass bei
dieser Anwendungsart Glasrohren manche Vorziige vor Bleirohren besitzen, war es bei der grossen Empfindlichkeit vieler Seethiere gegen anomale Einfliisse wichtig , festzustellen,
dass das zu den Rohren verwendete Blei von dem Meerwasser nicht in der Art angegriffen wird, dass eine in letzterem
losliche Verbindung desselben entsteht.
Durch die giitige Vermittlung des Herrn Dr. v. Koch hier erhielt ich
fir diese Untersuchung Meerwasser aus dem Golf von Neapel. In eine damit zu zwei Dritteln gefillte, ein Liter haltende,
Flasche wurden ungefahr dreissig Gramm frisch geschnittene
Bleischnitzel gethan und dieselben mit dem Wasser taglich
haufig geschuttelt. Each vier Tagen wurde filtrirt, uud das
Filtrat auf eine geloste Bleiverbindung untereucht. Es konnte
jedoch keine nachweisbare Spur einer solchen aufgefunden
werden. Die urspriinglich glanzenden Schnittflachen der Bleischnitzel hatten sich jedoch mit einer &us einer unIoslichen
Bleiverbindung bestehenden Schicht iiberzogen , welche durch
Behandlung mit weinsaurem Ammoniak in Liisung gitlg und
die bekannten Bleireactionen gab. Wie sich hieraus ergiebt,
steht der Verwendung von Bleirohren eu dem eben erwahnten Zwecke Nichts im Wege, jedoch dirften auch hier, wenn
man Glasrohren vermeiden will, die f i r WasserlGitungszwecke mehr und mehr in Aufnahme kommenden Bleirohren
mit innerer Verdnnung den Vorzug verdienen.
-
I
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
154 Кб
Теги
reaction, brucins, auf, neues
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа