close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

O. Bachmann Leitfaden zur Anfertigung mikroskopischer Dauerprparate. MUnchen R. Oldenburg. 1879

код для вставкиСкачать
235
Rucherschan.
tlas Buch mindestens fur die saiiimtlichen europnischen Staaten als universcllc
I'harmacographie umgestaltet zu sehen, wenn es nicht ilie Absicht des Verfassers
ist, eine solche cinem besonderen Werke voraubehalten.
Vorliiutig wollen wir, ohne an I'hzelnheiten zu miikeln , uns des iiherreichen
Schat,zes werthvoller 1;elehrungen freuen, welche uns in allen Theilen der
Second edition von F l i i c k i g e r - I l a n b u r y ' s nlustergiiltigeni Werke entgegeutritt. Es mag uns gcstnttet scin , hier noch hesonders auf die den Gelehrten vorzugsweise interessirenden historischen und linguistischcn Notizen hinzuweisen,
welche schoir i n der erstcn Aullage eine vorziialiche Zicrde der Phariuacographic
Iiildeten urid i n der gegenwLifigen durch weiterc Studien P l i i c k i g e r ' s mannigfacile Vermehrung erfahrcn haben. Die der neucn Auflage beigegebenen kureen
bio~raphischen und hibliogr.iphisi:hen Xotizen uber die bei Ilearbeit,ung der
I'harmacographie benutzten Autorcn untl Werlce werdcn gewiss manchem Leser
hochst willkornmen sein.
l'h. Hiuenza)zn.
S y s t e m a t i s c h c r G a n g d e r L o t h r o h r - A n a l y s e v o n J. L a n d a u er. Wicsbaden, C. W. Kreidel's Verlag.
Das kleine Werkchen ist zwar nicht mehr ganz neu, es ist schon 1877
crschienen, verdient aber doch wohl noch der Erwahnung. Wie der Verfasser
selbst sagt, beabsichtigt er nicht die Mitthcilung neucr Rcactionen, sondern nur
die Zusammenfassung der bekannten h i einen systematischen Gang. L. eahlt
zuerst die nothwendigen Reagentien auf und geht dnon zum eigentlichen Thema
iiber, welches er in die bciden Abschnitte ,,Vorprulhng " und ,,Eigentliehe Untersuchung " theilt, lctztere wieder in ,.Auffindung dcr liasen" und ,,Auffindung
der Sauren." Die cinzelnen Reactionen sind pracis und klar angegcben.
G e s e k e.
Dr. Jehn.
L e i t f a d e n d e r P h y s i k von Dr. W. von B e e t z , Prof. dcr
Physik an der technischen Hochschule zu Miinchen. 6 . AuAage.
Leipzig, Verlag von L. Pernau.
Dass das kleine Werk - ca. 300 Seiten kl. 8 - bereits in sechster Auflage
vorliegt , spricht besser, wie irgend eine Kritik es kiinnte, fur seine Brauchbarkeit. Wir begnugen uns dcashalb auch damit, auf die knappe , klare Sprache
hinzuweisen, die von allen zu gclehrtcn Reflexionen absehend stet8 das Wiehtigste hervorhebt und aum Verstandniss bringt. Das Werkchen durfte sich dcsslialb sehr empfehlen, in der Hand des pharm. Lehrherrn als Leitfaden beim
Unterrichte der Eleven vermandt zu werdeii. Ueber 250 Holzschnitte dienen zur
Erliiuterung dea Textes.
G e s e ke.
Dr. Jeha.
0.B a c h m a n n , L e i t f a d e n zur A n f e r t i g u n g m i k r o s k o p i s c h e r D a u e r p r a p a r a t e . Munchen, R. Oldenburg. 1879.
Mit dem vorsteheud angezeigten Werkchen wird dem gebildeten Laien Er
das Privatstudium der Mikroskopie ein sehr empfehlendcr Leitfaden geboten.
Verfasser desaelben hat die sich gestellte Aufgabe sehr gliicklich gelast und fur
alle Diejenigen einen im Allgemeinen sehr verlnssigen und belehrenden Fuhrer in
das schwierige Gebiet der mikroskopischen Technik geschaf-ten, denen ein eigentliches Faohstudium der Mikroskopie nicht Lebens und Berufsaufgabe ist. Der
-
Biicheracliaii.
239
ausserordentlich reiche Inbalt desselhcn gieht eine so klare, lcicht fassliche und
ubersichtliche Darstellung iiber die Zubereitung der mikroskopischen Objecte und
die Anfertigung mikroskopischer Priiparate , d a m es wohl wenigc Pachschriften
geben diirlte , welche alle hierhrr gehiirigen Mcthoden i n solr*her Vollstandigkcit
zusammengestellt enthalten.
Mit dem vom Verf. iiber den Werth des Mikrotoms abgegebeneu Urtheil
kiinnen wir uns indescl keines Palles einverstnnden erkliiren, und die von ihm
S. 1 1 ausgesprochene Behauptung, ,,dnss wer es uicbt sowcit bringe, hrauchhare
Schnitte aus freier Hand anzulertigen, der tauge iiberhnupt nicht zum Mikroskopiker" - beweist, dass e r noch nie mit einem guten Mikrotom (z. B. v. Leyser) unter sachverstiindiger Anleitung gearbeitet hat. Wenn dasselbe fur einzelne Fallc das Rasiermesser natiirlich nicht ersetzen knnn , so werden dadurch
doch anderseits den1 Histologen von Fache gewaltige Erleichterungen und Vorthcile geboten, dass das Urtheil des Herrn Verf. mindestens ein sehr einseitiges ist.
Ausserdem diirfte noch hervorzuheben sein, dass die Abbildung eines
Knochen s c h l i f f e s Fig. 4 4 beziiglich der in den Haversischen Canalen sichtbaren GeFissquerschnitte eben so sehr der Phantasie des Herrn Verf. entsprungen
z o sein scheint, wie die Abbildung des Hakenkranzes eines Pinnenkopfes (Pig. 41)
und die eines Kopfes von Taenia solium (Fig. 42.) - Hinsichtlich der Untersuchung dcs Fleischcs auf Trichinen befindet sich iibrigens der Verf. in einem
kleinen I n t h u m , wenn er die Bugen und die Kiefermuskeln als zuverlassige
Fundorte f i r Trichinen erklart und die Untersucbung von 3 - 4 Praparaten von
jedem der gen. Theile als geniigend zur Constatirung der Geniessbarkeit des
betreffenden Pleiscbes erachtet. All0 neuereu Ueobachtungen weisen ganz bestimmt darauf hin, dass hierbei besonders Zwerchfell und Zwerchfellpfeiler, sowie
die Zwischenrippenmuskeln ins Auge i u fassen sind und nur die Untersuchung
Johne.
von 25 -3C Praparaten gcniigende Sicherheit gewihrt.
Die menschlichen N a h r u n g s - und G e n u s s m i t t e l , i h r e
Herstellung, Zusammensetzung u n d Beschaffenheit,
i h r e V e r f a l s c h u n g e n u n d d e r e n N a c h w e i s u n g . Hit
einer Einleitung uber die Emahrungslehre. Von Dr. J. Konig,
Vorsteher der agric. chemischen Versuchsstation Miinster i/W.
Mit 7 1 in den Text gedruckten Holzschnitten. Berlin, Verlsg
von Julius Springer. 1880.
Das vorliegende Werk ist der zweite Theil der ,,Chemie der menschliohen
Nahrungs - und Genussmittel" und liefert gleicbsam den crliiuternden Text zu
den Zahlentabellen des ersten Theils, dessen im vorjahrigen Maibefte dcs Arohiva gedacht worden ist.
Um den Leser i n den Stand zu setzen, den Nahrwerth der einzelnen Nahrungs- und Genussmittel besser wiirdigen zu kiinnen, bespricht der Verf. zunachst
in einer ,,die Ernahrungslehre '' iiberschriehenen und 1 2 5 Seiten umfassenden
Einleitung die Grundsatze der Ernahrung und macht, indem er Alles, was sich
in den verschiedenen Biichern und Zeitschriften zerstreut iindet , mit dem schon
vielfach geriihmten und bekannten Fleisse zusammentragt , anschaulich ordnet,
dabei die neuesten Forschungen beriicksichtigt und auf alle Lebensverhiiltnisse Bezug nimmt, diesen Theil des Werkes zu einem hochst interessanten. Verf. geht
hierauf, dcr Eintheilung im ersten Thcile seines Buches folgend , zur Besprechung der animalischen und (in einem dritten Capitel) vegetahilischen Nahrungsund Genussmittel uber, welchem sich noch besondere Capitel iiber das ,,Kochsalz ' I , das ,,Wasser ", die ,,Luft ", die ,,Zubereitung " und ,,Conservirung '' der
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
136 Кб
Теги
mikroskopischen, münchen, anfertigung, zur, leitfaden, oldenburg, dauerprparate, bachman, 1879
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа