close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Praktische Pflanzenkunde fUr Handel Gewerbe und Hauswirthschaft von Dr. Karl MUller Stuttgart K. Thienemann's Verlag

код для вставкиСкачать
591
Bucherschau.
Reactionen werden uborsichtlich zusammengestellt; uuter VI. findcn wir die
Gruppirung der Kijrper der Chlorophyll- und Xanthophyllgruppe. Das 25 Seiten fiillende Verzeichnivs dor diesen Gegenstand betroffendcn Abhandlungen,
dic Verfassor moist durchgesehen und bei seiner Arbeit beriicksichtigt als
Nachweis fur solche, die spec. Intercsse fur dicscn Gegenstand, l a s t erniesseli, mit wclchor Sorgfalt und wclchem Reiss dieselbe durchgefiihrt ist.
Die angefugten 3 lithographirten Tafoln erloichtern das Versthclniss.
Hertrain.
Xikroskopisoher Atlas. Ein illustrirtes Sammelwerk zum Gebrauche
fur Gesundhoitsbcamte, Apothekor, Dro isten. Kaufleute und gebildcte Laieu,
von Dr. F. E l s n e r . I. Heft (mit 27 flikrophotogaphien in Lichtdruck auf
2 Tafeln). Halle a. S. Druck und Verlag von W. Knapp. Erscheint in
5 Heften i 2,40. - Mit vorliegendem Werke hat sich der der pharmacout.
Wok durch seine Arbeiten bereits ruhmlichst bokannte V o r f ~ s c rdie Aufgabc
gestellt, nicht allein dio grosso Bedeutung und viclfacho Vcrwendung, welcho
dem Mikroskop bei Prufung dcr Kahrungsmittel und der vorschiedenen Haushaltungsgegenstiinde in dcr Gegenwart zugosprochon werden muss, klar zu
legen , sondorn such die Handhabung dossolben den weniger naturwissenschaftlicli gebildeten Laien zu erleichtern, uborhaupt zur Benutzung desselben anzuregen. Zu diesem Behufe beabsichtigt er oino Reiho mikroskopischor Prlparate direct photogaphiren zu lassen und zwar in oiner orsten
Serie Nahrungs- und Genussniittel, in einer zwoiten die Gewebo und in
einer dritten die Susswasserthiore. Die ini Lichtdruck erscheinendeu Hildor
haben den Vorzug der Treue.
Im Texte wird die Anatomic der Objecto erklirt und ubor Abstammuiig,
Vaterland , Zuberoitung , Eigenschaften und chemische Bestandtheile die
nijthige Aufklarun gegeben. Den Drogiston, Kaufmann und Laien sollen dio
inikroskopischon h d e r zu Vorsuchen anregen, sich von der Beschaffouheit
verschiedener Waarou zu ubcrzeugen , Sachvcrst;indi en sollen dieselbeu als
Controlobjecte diencn. In dem vorliegondcn orsten Ffefte bespricht der Verfassor den Kaffee und seine Surrogate (Cichorien - Erdmandol -- Feigen Eichclkaffee etc.) , die gangbaren Thoesorten nnd otwaige Ueiinischungeu.
Auf den beigegobenen sauberen Yikrophotograpliien sind zuerst die Objecte
in vollstindigcr Reinhoit dargcstollt , so dass ihro charaktoristischen Gewebthoilo scliarf hervortroten, in dcr folgenden mit dou betreffeiideu Surrogatan
vermischt.
Bertram.
- . . .. ._
Praktische Pflanzenkunde fur Handel, Geiverbe und IIauswirtl~seLsrt
-
von Dr. K a r l M u l l e r , Stuttgart, K. Thieuemann’s Verlag.
I n vorliegeudcm Werke, das auf 10 Jdeferungcri i 0,76 berechnet ist, sollen alle dio
Gewachso, die zur Zeit Zuni Butzen der lllcnschheit cultivirt werden, doron
Producte zu eineui nationalen Rediirfniss und Gegenstaud des Handels geworden, einer niiheren Besprechung unterzogon werden, die uber die kurzen Angaben der botanisclien n a n d - und Lehrbucher hinausgelien und somit oine
fuhlbarc Lucke in der Litoratur ausfullen. Ohne Rucksicht auf die Stellung
der botreffenden Pflanzen in dem naturlichen oder kunstlichen Systoni zu
nehmen, werden dieselben je nach ihrer Verwendung in 4 grossere Gruppen
zusammengestcllt und zwar in 1) Nahrpflanzen, 2) gewerblich wichtige PflanZen, 3) Hoilgewichse und Droguen des Handels und 4) die wichtigsten Bau
Nutz - und Zierholzer. Die orate Gruppo zerfdlt in 8 Kapitel: Getrcide uiid
Hdsonfruchte, Obst. Siidfriichte und Obst der Tropenl&ndcr, stiirkemehlhaltige Gewachse, Gewihzc, inlandische und oxotisclie Getriinkpflaiizcn - Kaffee,
Thee, Kakao etc., - O d e und Iqette. Zur 2. Gruppe zihlon die Gespinnstpflanzen, die Gcrb- und Firbstoffo, die Gummnta uiid Harm uud dio wich-
-.
592
Buchcrschau.
tigen Handelsgowachso, zur 3. Chinarinde , Rhabarber, AloE, Kamille u. s. w.
und zur letztcn die ouropiiischen und ausllndischen Holzarten.
In den vorliegcndcn bciden ersten Heften B 32 Seiten werden die Getreidepflanzen - Graminccn - und die IIiilsenfriichte - Isguminoscn besprochen. Verfasscr crkliirt zunichst, was unt,er Nahrungspflanzen zu verstollen, welchen Einfluss F d d - und Gaitcnbau auf die sittliche und gcistigc
Hebung des Volkcs. Untcr dein Halnigctreide wird dem Weizon dio crsto
Stelle angewieseii und nachdem itber Urfornt und Heimath desselben die verschiedencn Ansichtcn mitgctheilt, besclucibt Vorfasser die zum Anbau bovorzugten Species unter Bervorhcbung ihrer bcsonderen Rigcnschaften und dcr
mit ihnen erzielten Erfolge. Die 2. SteUe nimmt dor Roggen ein, dann folgon Gerste, Hafcr, Reis, Mais und Hirse. Rei jeder einzelnen Frucht ist in
gedrangter Kiirze das Wissenswerthe uber Vaterland, Anbau , Verwendung
iind Rcdeutung an efiihrt. Als Blattgctreide wird der Buchweizen bezeichnet
und sein Werth fur Sand - und urbargemachten Torfboden hervorgchoben.
Kapitel 2 umfasst die IIiilscnfruchte , die wegen ihres bedeutenden Crchaltcs
an Stirkemehl und Legumin h r den Haushalt von hervorragcnder Wichtigkeit.
In orster Reihe steht die Ackcrbohnc, Vicia faba (Buff- oder Sauhohno uod
I'fcrdebohne), an don Uforn dos kaspischen Mecros heimisch, an welchc sicli
dann die verschiedenen Hausbohnen anreihen. Als mindestens gleichwertliig
folgt die Erbse, dcren Varietiiten nach ihron Eigenschaften und ihrem TVerth
hesprochen werden: und die Linse. Den Schluss bilden die zu den Legmninosen gehorendon Kleearten , die 81s Futtorlirauter von grossem Nutzen und
deren Samen von grossem Handelswcrth. Das 2. Kapitel behandelt das Obst
als 3. Gruppe der Nlhrgewiichse, von dem unterschieden wird oinlieimischcs
Odnr ouropaisches und tropisclies odcr Bcercn-, Stoin -, Kern- und Schalenobst. Von dem ersteren stollt Verfasscr den Weinstock oben an, bcrichtet
fiber Heimath und Vcrbrcitung und don Nutzen desselbcn. Niichst der Weinbereitung werden die getrockneten Trauben , die Rosinen, als dio wichtigste
Form und der bedeutendste Handelsartikel hervorgehoben, die vcrschiedcnon
Sorten naher bezcichnet und das IIerstellungsverfahren crortert. Hieran
schlicsson sich Mirsich, Aprikoso und die weit wichtigcren vielen Arten und
Varietiten der Pflaumen. Auch hier findon wir aus iebigc duskunft uber
Vatorland , Kultur, Verwendung und Ausfuhr. Von gernobst werden Apfel
und nirne a19 das fur den einheimischen Consum wichtigsto ausfuhrlich
hesprochen sowohl boziiglich ihrcr Gcschichte , Abstammun Cultur und
Verwcrthung. Den Schluss des 1. Heftes bildct das Schaf&ohst - die
;ichto Kastanie - Marone - und die Wallnuss. I m 2. Hcftc folgen dann
einige amerikanische Niisse, von denen in neucrer Zeit die Einfuhr gestiegen.
weil deron Schalen ein wcrthvollos Material fur Drechsler und Bunsttischler
geben und unsere bekannte Ilase!nuss etc., als das commercicllc bedeutendste
Ychalenobst ,,die Mandcl." Seite 41 bis Schluss handelt von den Fruchten
des Sudons: der Peige: Dattcl, Olivc und den verschiedenen Fruchtcn dcr
Familie Citrus, zu welchen die Orangen, Apfelsinen: Limonon, Citronen u. s. w.
gohoren. Zu den tropischen Friichton zahlen die Bananen, Pisango, Ananas,
Guava otc. In fessclnder Sprache macht Vcrfasser den Loser bekannt rnit
den Stammpflanzon denelbcn , ihrer Cultur, Venvendung und Bedeutung nls
Nahrungsmittel fur die Bcvolkcrung, als Material fur eine Reiho von Hauslialtun sgegonstiinden und als IIandelsartikcL Jedern Hcftc sind 3 Tafeln
rnit c o k i r t e n Abbildungen beigegebon , dic gut ausgcfiihrt und zumcist als
gclungen bezeichnot werdon konncn, wie uberhaupt die ganze Ausstattung
xu loben ist.
Bertram.
Hall e
a.
S., Huchdruckerei des Wainenhausen.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
159 Кб
Теги
muller, karl, praktisches, pflanzenkunde, und, stuttgart, handed, gewerbe, thienemann, verlag, hauswirthschaft, von, fur
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа