close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Synthese einiger Pyrrolidin-25-dicarbonsurealkaminester. 10. Mitteilung Uber Synthese spasmolytischer Substanzen

код для вставкиСкачать
72
Archiv der
Pharmazie
Rh8a
Schmp. 166-172" C als Rohausbeuta zu erhalten. Aus Alkohol umkristallisiert. Schmp.
174-176'
C. Base E, Schmp. 91-93" C.
C,,H,,O,N
HC1 (243,7)
Ber.: C 59,13
H 7,44
N 6,75
Gef.: N 69,04
0 7,33
D 6,61
0,6 g davon werden mit 26 ccm 2n-HCl verseift zu einer Subsbnz vom Schmp. 161" C,
die im Gemisch mit d,l-Pseudoephedrin-HC1bei 168-162O schmilzt und deshalb als solches
mzusehen ist.
-
0-Acetyl d,l-pseudoephedrin-hydrochlorid( X I I I ) &usd,l-Pseudoephedrinhydrochlorid
10 g d,l-Pseudoephedrin-I1 werden, wie vorstehend beschrieben, ecetyliert. Aus absoIutem Alkoho1lAcet.m Krist.de vom Schmp. 174-176" C.
Mischschmelzpunkte der Hydrochloride I bis XI11
I I1 Schmp. 172-176"
I1 + 111Schmp. 171-174"
XI
IV Schmp. 172-174"
I III ,, 169-176O II IV ,, 172-176" XII I1
,, 169-173"
I+N
,, 17%--176' III+ N
,, 170-173" XI1 I11 ,, 173-176'
XIII XI Schmp. 169-172"
VIII + X Schmp. 214-216"
X m + XII
,, 174-175" IX
X
,, 214-216°
XIII+ IV
,, 173-175"
Mischschmelzpunkte der Basen A bis E
E (aus XII) + B 92-94"
A + B Schmp. 92-94"
B + C Schmp. 92-94'
B+D
,, 92-94'
A+C
,, 92-94'
C+D
,, 92-94"
A+D
,, 92-94'
+
+
+
+
+
+
+
+
1371. Josef Klosa, Berlin
Synthese einiger Pyrrolidin-2,5-dicarbonsaurealkaminester
10. Mitteilung iiber Synthese spasmolytischer Substanzen
(Eingegangen am 20. Juli 1954)
a-Amino-a-phenylessigsiiureester und a-Piperidino-a-phenylessigsiiureesterzeigten sich spasmolytisch wirksaml). Es wurde nun die Synthese solcher Korper erstrebt, die einmal als Essigsiiurederivate gedacht werden konnen, bei denen aber
das N-Atom ringgeschlossen gebunden ist und Carbonsiiuregruppen als Substituenten des Ringes tragen. Diese Korper erschienen am leichtesten von der Adipin&ure aus zuganglich, die ja heute als technisches Grundchemikal leicht erhaltlich
ist .Adipinsiiure (I)wurde nach bekannten Methoden2)mit Thionylchlorid zu Adipylchlorid (11) chloriert, hierauf mit Brom bei Gegenwart von Phosphor und UV-Bestrahlung3) in den a,&Dibrom-adipylohlorid (111) iiberfuhrt und dieser durch Eintragen in abs. Athanol in a,&Dibrom-adipin&uredilithylester (IV) verwandelt,
welcher mit Aminen glatt die N-substituierten Pyrrolidin-2,5-dicarbon&ureathylester (V) ergab.
I)
2,
J. K b u , Arch. Pharmaz. Ber. dtsch. pharmaz. Ges. 285, 332. 337 (1952).
Vgl. Awwers, Bernhaardi, Ber. dtsch. chem. Ges. 24, 2231 (1891); WiZ&&ter und Leasing,
ebenda 35,2066 (1902).
*) W-Bestrahlung wurde euerst bei der Darstellung der entsprechenden Chlorderivate angewandt, W. Tseibs und Mitarbeiter, Chem. Ber. 85, 008 (1952).
HZC-CH,
HZC-CH,
HZC-CH,
-+
I CH,-COOH
I
HOW-HaC
ClOC-H,(!
+ClOC-HC I CH-COG1
1
C€&-COCl
I
t
Br Br
I
I1
I11
H,C -C&
H,C,OOC-HC
I I
I CH-COOC$X,
1
R = Alkylef AryI
\/
Br Br
N
I
R
Iv
V
Samtliche Operationen konnten in einer Stufe vereinigt und vereinfacht durchgefiihrt werden.
V lie13 sich nun mit 8-Diiithylaminoiithanolzu dem N-substituiehn Pyrrolidin2,5-dicarbo~uredi-(P-diiith~la~o~thyl)-es~rn
umestern :
qC-CH,
HA.
\
I CH--COOCH,--CHa-N
I
/
'dI
N-&C&H$OOC-HC
HBC2
WE.R=--C,H5
/
\
C,H,
(=Ix)
=--c,H,
(=a
=4H,
=-C&,--C,H,
= -(n)--C,H,
(=XI)
(=XII)
(= XnI)
R
Die erhaltenen basischen Ester zeigtsn sich spasmolytisoh stark wirksam,
wahrend die N-substituiertenPyrrolidin-2,5-dioarbonsiiurediiithylestnur schwach
wirksam waren.
Beschrelbung der Versuche
a,8-Dibromedipins8urediilthylester(V)
100 g Adiph&ure(I) wurden mit 200 cam Thionylchlorid ubergcmen und 2 Std. untar
dem Steigrohr euf dem Waseerbade erhitzt. Hierauf wurde nach Beendigung der Chlorwafmmtoffentwicklung im V h u m eingedampft,, der 6% Riiclrstsnd auf 60" C e m h t
und untm W-Bestmhlung WuTden 20Og Brom zugetmpft. Nach 1 SM. war die Bromierung beandet (III).Des Reaktionsgnt wurde abkiihlen gelaasen und mit 700 ccm abs.
&hnol ubergoesen. Es wurde 24 Std. sich selbst uberlaseen. Hiereuf wurde der fiber. schkige Akohol im Vakuum eingedampft, der Ruckstand mit Waaser versetzt, a m g&thert. Die iltheriElche h u n g wurde wiederholt mit Wasser gewaachen, sohlieSlioh kurz
mit In-Sodalosung,getrocknet, &her verdampfk und der Ruckstand liingem Zeit im Eisschrask stehen gelaesen. Er e r s t a h zu Kristallen, die am Benzol umkristdisiert ?xi
66-57O C schmolzen.
Ambeute a.90 g.
Analog dargeetellt wurde der a,&Dibromadipinsidimethylester (VI).Schmp. : 76 bie
77O
c.
14
ArQiv der
Pharmazie
Kloea
1-Phenylpyrrolidin-2,5-dicarbBthoxypyrrolidin
(VII)
10 g I d e n in 100 ccm wasserfmiem Benzol mit 30 g Anilin 18 Std. unter Riickflnl3
gekocht. Benzol wurde im Vakuum verjagt und der Ruckstand im Hochvakuum rektifiziert.
Kp2 = 230-240" C. Ausbeute 7 g.
C,,&,O,N (291)
Ber.: N 4,81%
Gef.: 4,757;
Analog dargestellt wurde :
l-Phenylpyrrolidin-2,5-dic~rbonsiLuredimethylester
(VII)
Kp, = 260-260" C. Schmp. 85-87' C.
C,,H,,O,N (263)
Ber.: N 6,32%
Gef.: 4,43y0
l-Butyl-2,5-dicarbBthoxy-pyrrolidin
(VIII)
aus I und n-Butylamin
Kp2 = 166-168" C.
C1,&,04N (271)
Ber.: N 5,16Y0
Gef.: 5,01y0
Die entsprechenden N-methylierten und N-iLthyliertan Pyrrolidinderivate waren bekannt.
1-Phenyl-pyrrolidin-2,5-dic~rbons~uredi-(@-diBthyl-aminoiLthyl)-
ester (IX)
20 g 11V wurden mit 100 g @-D%thylaminoiLthmolversetzt und 24 Std. unter Ruckflu0 gekocht. Nach Beendigung der Kochzeit d
e mtar abstaigendem Kiihler noch
2 Std.bei 100-110" C gehalten, so daB Wasser und andere leicht fluchtige Nebenprodukte
abdeatillierten. D e r Ruckstand wurde im Hochvakuum rektifiziert.
Kp, = 193-195" C. Ausbeuta 12 g.
C,,H4,04N3 (435)
Ber.: N 9,66y0
Gef.: 9,75y0
Analog dargestellt wurden:
1-Butylpyrrolidin-2,6-dicarbonsBuredi-(@-di~thyl~minoBthyl)ester
(X)
aua Vm und @-D%thylamino&thanol.
Kp, = 168-169" C. Ausbeute 60%.
Ber.: N 10,79%
C,,H,,04N, (389)
Gef.: lO,81%
1-Methylpyrrolidin-2,6-dic~rbons~uredi-(@-diBthylamino~thyl)-
ester (XI).
Kp, = 1 7 6 1 7 7 " C. Ausbeute 43%.
C,,H,,O,N, (347)
Ber.: N 12,10%
Gef.: 11,96%
1-Benzylpyrrolidin-2,5-dicarbons&uredi(p-diBthylaminoBthy1) -
ester (XII)
Kp, = 200-203" C. Ausbeute 62%.
C,,H,,04N3 (449)
Ber.: N 9,30%
Clef.: 9,17y0
l-(n)-Propylpyrrolidin-2,6-dicarbons&uredi-(
8-diBthylaminoiLthy1ester (XIII)
Kp, = 167-170" C. A ~ h u t 35%.
e
C,,H410,N, (375)
Ber.: N 11,20y0
Gef.: 11,34%
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
152 Кб
Теги
mitteilung, synthese, spasmolytischer, dicarbonsurealkaminester, pyrrolidin, uber, substanzen, einigen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа