close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber die Verflschung des Peru - Balsams mit Styrax liquidus.

код для вставкиСкачать
11. Schweikcrt, VerSlschuiip,
dua Pcru-li;ilbiirus
iiiil
Slyrax liiluiilus.
53
Bei diescni Anlass kauri icli nichl uiiihin , 1ioch111ale die
Aufmerlisanikeit dcr Fsclinianiicr dringend auf diesc Yflanze
x u lenken. Nach dem enornien Consum, der davon in einem
Lande gemacht wird, welches anderer vorziiglicher Reizmittel,
naxnentlioh des Caffe’s, nicht entbehrt, ksnn es gar nicht
anders sein, als dass das Xath bedeutende , medicinisch und
iikonomisch- diiitetisch wichtige Stoffe onthiilt. Wenn auch
iiiein Freund Prof. F l u c k i g e r an dcr bei uns im Treibhaus
gezogenen Pflanxe diesclben nicht nachweiscn konnte, so heweist dies noch nichts, und es wird sich sicherlich der Miihe
lohncn , entwcder trockenes Kath in bedeutender Quantitiit
und guter Qualitiit, oder noch besser das Decoct der frischen
Pfanze aus ihrem Heimatliland zu beziehen. Dicjenigen
Herren Drogisten , deren Vcrtindungcn ihnen dies ermoglicht,
wiirden sich hierdurch ein Verdienet erwerben und uns
inoglicher Weise cin iihnliches Mittel, wic den Thee oder die
Coca enfiihren, aus dem auch dic Ncdicin speciellen Nutxen
ziehen konnte.
Ueber die Verfilsehung clcs Peru- Balsains mit Styrax
liquidus.
Von H. Schweikert, Apothekcr in Dingehtadt.
Vor einiger Zeit erhielt ich von einem Magdeburger
Iluuse einen Perubalsam, welcher die in der Pharrn. Germ.
vorgeschriebene Probe mit conc. Schwefelsiiure zwar tadellos
bestand, aber durch sein Verhalten gegen Petroliither wie
durch sein geringes spec. Gew. - 1,12 - den Verdacht
einer Verfilschung erweckte. Da durch das Verhalten gegen
Schwefelsaure eine Verfalschung niit Ricinusol oder Copaivabalsam oder sonRtigen fetten Oelen ausgeschlossen war, so
lenkte sich meine Aufmerksamkeit auf Alkohol und iitherische
Oele. Die Erwarmung des Balsams gab durchaus keinen
fremdartigen Geruch nach irgend welchem iitherischem Oel
zu erkennes,
h i H,Schwcikert, Verfalechung des Peru -B&ame mit Styrax liquidus.
Zur Nachwcisung dcK Alkohols dcbtillirle ich nun nadi
Vorschrift .€
a g eI
r ’s (siehc dcssen Corninentar zur Pharni.
Germ.) 20 g. des Balsams mit Kochsalzlosung bis ctwa 5 g.
iibergegangcn waren. Dabci zeigten sich widersprechend der
Beschreibung des achtcn Balsams , welcher bei Destillation
mit Wasscr kein atherischcs Oel geben soll, deutliche
Tropfchen eincs iitherischen Oeles auf dem Destillat. Geruch
und Geschmack des Destillates wichen dabei vom Perubalsam
kaum merklich ab, doch erinncrte der Geruch stark an
Styrax liquidus. Mit Jod - Jodkaliumlosung und Actzkali gepriift, setzte sich nach lingerer Zeit nur eine sehr geringe
Menge eines gelben Niederschlags von Jodoform ab, so dass
dcr Alkoholgehalt nur sehr unbedcntend war. Der oben
crwiihnte mich stark an Styrax erinnerndc Geruch des
Dcs tillates lenlrte meine Aufmerksamltcit auf eine Verfalschung
iiiit diesem.
Soviel mir bckannt geworden, iut his jetzt iiber dieso
Verfalschung noch nichts verlautbart. Uin nun eine Moglichkeit derselben iiberhaupt fcstzustellcn, loste ich ca. 30 g.
Styrnx liquidus bei geliuder Warme in dcm 4-Cifachen
Gewicht Alkoltol und filtrirte die Losnng , hicrbci gingcn
niit der alkoholischen Losiing deutliche Oeltropfen durchv
Filter, die bcim volligen Erkalten der Losung zu sternformigen Krystallen , ahnlich den im Opodeldok sich ausscheidenden , erstarrten , und wohl aus Styracin bestanden,
welches in der K a t e in Alkohol nur wenig loslich ist. Ich
liess daher die Losung in der Xalte uber Nacht stehen und
filtrirte yon Neuem. Jetzt erhielt ich eine vollig klare Losung,
die ich im Wasserbade bis zur volligen Verjagung des Alkohols abdampfte. Der Ruckstand stelltc nach dcm Erkalten
oine hellbraune durchsichtige klare Masse von der Consistenz
des Styrax liquidus dar, welche sich in Alkohol in jedem
Verhaltniss loste. Mit Alkohol bis zur Consistenz des Perubalsams gemischt, erhielt ich eine vom Perubalsam nur durch
cine etwas hellere Farbe unterscheidbare syrupiihnlichc
Plussigkeit, die auch im Geruch nur wenig abwich. Gegen
conc. Schwefoblurc verhielt sie sich ganz wic Pcrubalsam, jn
E. Mylius , Intcressmlcr Fall chr Deutuiig eiirer Todesursaehs.
55
gab cin fasl noch sprodcres llarz. Mit l’etrollthcr jedoch
gab sie sowohl eine triibe Losung, die bald eine balsamartige
k’lissigkeit absetzte, wie auch der Ruckstand sofort wieder
xusammenfloss und beim Ausgiessen des Petrolathers nachfloss.
Das spec. Gew. dieses Styraxbalsams war 1,087 -1,09,
ermittelt durch Herstellung einer Kochsalzlosung , in welchcr
ein Tropfen desselben frei schwebte , und Bestimmung des
spec. Gew. dieser Losung. Da der achte Balsam nach der
Pharm. Germ. ein spec. Gew. von 1,15-1,16 hat, so berechnet sich der Gehalt an Styrax im fraglichen Balsam auf
ca. 50 - 5 5 o/o. Es erhellt hieraus ein wie ausgezeichnetes
Verfalschungemittcl der Styrax abgiebt, und‘ wie namentlich
die Probin mit Schwefelsaure, welche die Pharm. Germ. vortmhreibt , nichts weniger als ein zuvcrlassiges Erkennungsruittel der Aechtheit hes Balsams ist, wie vielmehr ale bestes
Yriifungsmittel der Petrolather anzusehen ist , und als solches
Aufnahme in die Pharm. Germ. hatte finden sollen.
Leider stand mir kein gane achter Balsam, welcher wohl
heut zu Tage selten geworden, eu Gebote, auch fehlte mir die
nothige Zeit, um umfassendere Untersuchungen uber diesen
Gegenstand anzustellen. Ich mochte aber doch durch Vorstehendes die Aufmerksamkeit darauf hingelenkt haben. Es
lasst sich dann vielleicht durch allgemein dem Balsam gewidmete Aufmcrksamkeit einer betriigerischen kunstlichen
Balsam -Fabrikation das Handwerk legen.
Interessaiiter Fall der Deutung einer Todesurswhe.
Yon E. M y l i u e.3Apotheker.
Auf einem Dorfe wurde das dreijahrige Kind einer Tagelohnerfamilie vermisst , seit dasselbe die etwa neunjahrige
Tochter einer anderen Familie zum Kartoffelaushacken auf
das Feld begleitet hatte. Nachdem einigo Tage seit dem
Ausbleiben des kleincn Kindes verflossen waren, wurde dasselbe an der Stelle auf dem Fclde, an welcher das altere
,
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
146 Кб
Теги
peru, ueber, die, balsam, mit, verflschung, des, liquidus, styrax
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа