close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber entfrbende Kohlen und ihre Gas absorbirende Kraft.

код для вставкиСкачать
172
111. Monatsbericht.
Ueber entfiirhende Hohlen uiid ihre Gas absorbirende
Hraft.
Durch den verhiiltnissmkssig hohen Preis der mit
Snlzstiure gereinigten Knochcnkolile veranlasst, suchto
J. S t e n h o u s e dafur ein wohlfeileres, zugleich zur Entfiirbung von siiuren Losungen anwend bares Surrogat. Es
gelang ihm, ein solches durch Verbindung der Alaunerdo
niit gewohnlicher Holzkohle durch folgende Manipulation
darzustellen.
54 Tlieile schwefelsnurer Thonerde des Hnndels,
gcwiihnlicl~ 14 Proc. Thonerde enthaltend und dargestellt
durch Digestion der I oinsten, miiglichst kalk- und eisenfreien Sortc Pfeifenthon niit concentrirtcr Schwefels:iurc,
werdcn in Wasscr gelost und 92l/, Theile fein gepulverter Holzkohle dnmit digerirt. 1st die Holzkohle vnllstiindig von der Idsung imprlgnirt, so wird die bfasse zur
Trocknc abgedampft, und in bedeckten Schmelztiegeln
Zuni Rnthgliilien erhitzt, bis alles Wasscr und :die Ssure
entwichen sind.
Die SO gcwonnene cntfhbcnde Kohle ist von wasserfreicr Thoncrde vollig durchdrungen, wovnn sic genau
7*i2 h o e . enthiilt, welches Verh#ltniss S t e n h o u s e durch
vielfache Versuche als das Zweckmiissigste festgestellt hat.
Sie knnn zuin Entfiirben nller snurcn Losungen benutzt
w-erdcii, mit Ausnahtne der frcie Schwefelsiiurc enthaltcndcn, da durch das Erhitzen zum Roth@ihen die
l’honcrclc dcrniailssen compact wird, dass 6ie nur in
concentrirtcr Schwcfelsiiure liialich ist. Sic cntf?jrbt Weinstein- und Citronensiiure ebenso liriiftig, wie gereinigte
‘~I~icrl~ohlc,
ist dagcgen meit billigcr und hringt wenigcr
anorpnische Stoffe i n die Nutterlaiige. Sie muss aIs sehr
fcinrs I’iilwr ;~ngewnndt,uncl init der zu entfiirbenden
Fliissiglieit einige Minnten lang gckocht wcrdcn. Oleiche
Mcngcn roher Weinsteinsaure wcrdcn durch ein gleich
Gas abswbirende Kraft entfarbender Kohlen.
173
grosses Quantum gcwohnlicher Thicrltohle, gereinigter
Thierlrohle und alaunerdehdtigcr Holzkohle entfiirbt.
Werden die zuriickbleibenden Fliissigkeiten zur Trockne
abgedainpft, 60 geben sie nacli dcr Einiischerung einen
Gehalt an fixen 13cstandtheilen bci Anwendung der
alaunerdchaltigcn H6lzkohle von .
0,32 Proc.
. 7,58 ,,
gewohnlichcn Tliierkohle von ,
gereinigten Thierkolile von ,
. 3,X4 ,,
Eine andere kiinstlichc Jiohle bereitct S t e n h o u s e
truf analogem Wege dadurch, dass er gepulverte Holzkohle
init basisch phosphorsaurem Kallre, aufgelost in einetn
Ueberschussc von Sjalzsiiure, digerirt, so dnss die Kohle
von 7
Proc. Ihochenerde durchdrungen ist. Entfrirbt
sehr gut, ist aber nur bei neutralen Losungen anwcndbar.
Ausscr diesen beidcn Kohlen stellt S t e n h o u s e ein
drittes Substitut fur gcreinigtc linochenkohle nus KslkIiJdmt und ciner Mischung von Kohlenthcerpech und
kohlenthecr auf folgcnde Weise dar:
I Pfund KohlentLeerpecli wird bci iiiiissigem Feuer
in eineni eisernen Topfe gcschtnolzen, 2 Pfund flussiger
Kohlenthecr unter Umriihren zugefiigt und endlich 7 Pfund
schr fcin ppulverten Kalkhydrats nach und nach in die
Mnsse gcriilirt, die bald click und teigig wird. llierauf
wird das Gemenge gcrostet, bis es ein dankelbraunes
fcines Pulver darstellt, das in bedeckten Schtnelzticgeln
odcr eisernen Retorten so Ian e gegluht wird, bis alles
Vegetabilische vollstandig verf ohlt ist. Each dem Erkalten digerirt man mit verdunntcr Salzslure, filtrirt und
wiischt den auf dem Filter bleibenden Ruckstand niit
destillirtein Wasser ,is zur Entfernung alles Loslichen
uus. Das Resultat ist cine ausgezeichnet porose, sehr
Icichte und beinahe reine Kohle, welche vier Ma1 so
wirlrsam ist, als die' sorgfaltigst priiparirte gercinigte
Knochenlrohlc. Sie entfiirbt Auflostmgen unreiner Gallusslure sehr rxsch.
Statt Kohlentheer und Kohlentheerpech konnen auch
andere vogeLdilische Substanzen wie Mais, Weizen, Blumen, Colophonium, Pech, llolztheer, Asphalt benutzt wcrden. Glulit man ein inniges Gcinenge von Blumcn oder
Harz etc. iiiit Pottaschc in einein verschlossenen Tiegel,
So erhiilt nisn cine schr gut entfiirbende Kohle. Xatron,
sowohl kohlensaures als knustisches, gab kein brauchbnres
Priiparnt.
Schliesslich theilt S t e n h o u s e die Resultate von
Vcrsuchen mit iiber die Absorptionsfrihigkeit verschie-
.
.
.
.
114
Eimuirkung des Jodkalimns auf Culomel
etc.
dener enthbender Kohlen in Bczug auf die drei Gase
Ainnioniak, Kohlensiiure und Salzsiiuregas.
1:s absorbirte eine Gramme:
Cubik-Centimeter
gewiiliulichcr IIolzkolilo
.
Knoclicnkohla .
gereiiiigtcr R~iochenkohlc: .
71/, Procent Alitunerde eiith.
IIolzkolile . . . .
71/, Yroc. phosphorsaiireii Kalks
enth. IIolzkohle
reinor Kohlentheerkohle . .
.
-----
7
Kohlen-
Ammoiii:tk
145
106
210
Satzsiiure-
siiure
gas
16
2,s
nichts
nicht vcrsucht
185
2123
12,s
177,s
1523
335
10
niclits
158,7
nicht versucht
130.
(Pliuim. Journ. aud Trans. Jan. 1857. pag. 36'3.
7.)
I encless.
____
Ueber die Einwirkung des Jodkaliums aaf Calomel
und andere Qaeeksilberpriipmate.
Jodkalium wird lisufig znsaiiimen niit Calomel, Quecksilberoxyd, blue pills und andercn Queoksilberpriipmaten
verordnet. Die hierbei statt findenden Zersetzungen hat
W illiaiii I'r o c t e r studirt.
1) (hlomcl und Jodkaliuin , iin Verhiiltniss ihrer
hlischungsgewiulite, einige Augenblicke init heisscm destillirtcm Wasser gescliiittelt, zersetzen sicli genau in
Clilorkaliuin und Quecksilberjodiir. I n der Kaltc findet
dieselbe Zersctzung aber 1angs:tiner statt.
KJ -1 €IgzJ KC1.
Hg"C1
2) Hci iibcrsohiissigcni Jodkaliuni tritt ausser der
obigen noch eine secundiire Reaction ein, unter Absoheidung von irictallisohein Quccksilber.
2 IIgzJ 2 K J = 2 (ILJ
€15:') 2 Ilg.
3j Quecksilberoxydul, iiiit iiberschussigein Joclkalium,
giebt zuerst Quecksilberjodiir und freies Kali Hg2O
KJ = IIg2J KO. Dann reagiren das gebildete Quecksilbcrjodur und dns iiberschiissige Jodkalium in der oben
angegcbenen Weise auf einander.
4) Quecksilbcroxyd, mit uberschussigem Jodkalinm,
giebt Quecksilberjodid und freies Kali HgU
liJ =
IIg J KO. Das Quecksilberjodid verbindet sich dann
weiter mit uberschussigem Jodkalium zu (KJ IIg J).
5 Mineralturbitlr , init iibcrschussiger concentrirter
Jodka iumliisung behandclt, verlicrt augenblicklich seine
gelbo Farbe und wird roth durch die Hildung von Qiieck-
+
+
+
+-
+
+
+
+
1
+
+
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
158 Кб
Теги
ihre, ueber, entfrbenden, absorbirenden, gas, kraf, kohler, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа