close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber explodirende Baumwolle.

код для вставкиСкачать
32
Miiller,
h i mir schon Verdacht. Die Untersuchung ergab als Resultat, dass cliese sogenannte gereinigte Pottasche 69 Proc.
liali enthielt, wahrend die ubrigen 31 Proc. grosstentheils
in Kochsalz bestanden. Wie mancherlei Art doch der
Batrug ist!
----
Ueber explodirende Baumwolle ;
yon
G. M i i l l e r ,
Apotlieker in Wettin").
Nach den letzten Mittheilungen uber die mit der
S ch on b e i n - B 6 t t g e r'schen Schiessbaumwolle von einer
Priifungscommicssion angestellten Versuche , sind diese ih
der That nicht so bcfriedigend ausgefallen, als die ihnen
vorangegangenen renommistischen Schilderungen ihrer
Kraftausserung erwarten liessen, und keineswegs geeignet, dem Priiparate eincn hohern Werth beizulegen, als
anderen, deren ausgczcichnete Wirkungen wir langst schon
kennen lernten.
Die Erzielung gleicher Resultate ohne Mitwissen des
Geheimnisses, das dcr Professor O t t o auch sehr bald enthiillte, konnte indess das Verdienst jener Manner, welches
sie sich um diesen Gegenstand schon erworben, wohl
nicht mehr schmalern, da sic P e l o u z e ' s geniale Entdeckung, die bis dahin ein nur wissenschaftliches Interesse darbot, zuerst auf das praklische Gebiet versetzten
und den Weg zu den jetzigen Forschungen anbahnten,
welche dem jungen, der Baumwolle entschlupften Proteus
sogar eine historische Bedeutung sicherten.
Diese so merkwiirdige Metamorphose kennen zu lernen, sowie auch S ch o n b e in's Werk einer grosseren Vollliomrnenheit zuzufuhren, setzte viele Krafte in Spannung
und rege Thatigkeit. So kam es, dass in kurzer Zeit sich
eine reiche Literatur iiber diesen Gegenstand entfaltete,
,
*) Diese Ahhandlung is€ uns Anfangs December IS16 zugekommeo.
D. Red.
SVergl. dieNotizen in diesem Archiv Bd 48. p. 159.
iiber explodirende Bauntioolle.
33
und ein Heer von Vorschriften die Spalten dcr Tagesblatter fullte. Einige derselben hatten aber der guten
Sache leicht eher Schaden als Nutzen bringen konnen.
Denn die nach ihren Angaben gewonnenen Producte lieferten bei den angestellten cornparaliven Versuchen sammtlicher Praparate die schlechtesten Resultate; selbst das
O t t o ’ s c h e liess fur seine Treibkraft noch viel zu wunschen ubrig. Und es ist wohl nicht in Abrede zu stellen,
dass von den his jetzt bekannt gewordenen Vorschriften
so viel wir aus Erfahrung wissen, keine den Anforderungen
mehr genugt, als die des Chemikers K n o p in Leipzig und
Professors S t e i n b e r g in Ham. Beide zeichnen sich durch
Sicherheit des Erfolgs und Gute des Praparats aus, sobald
die nothigen Cautelen befolgt und die englische Schwefelsaure nicht zu schwach angewendet wird.
Einen an Wirkung ausgezeichneteren Korper gewann
ich, als ich statt englischer Schwefelsaure rauchendes Vitriolol von 1,86 benutzte, welches ich mit rauchender,
hochst concentrirter Salpetersaure zu gleichen Theilen in
einer. mehr hohen als weiten Porcellanpfanne zusammenmischte. Unter diese Flussigkeit ( 2 Loth) tauchte ich so
schnell als moglich mit Hiilfe eines porcellanenen Pistills
die Baumwolle (; Quentch.). Nach zwei Minuten, wahrend
dieser Zeil ich die Masse in der Mitte und an den Seiten
einige Male niederdrucke, suche ich die Saure mittelst
des Pistills rasch wieder davon zu entfernen und den
Ruckstand in ein bereit stehendes, mit 4 Maas Brunnenwasser gefiilltes hohes Bierglas oder Steinkruke einzutragen. Bei Beruhrung des Wassers blaht sich die Baurnwolle unter Entwickelung salpetrigsaurer Diimpfe stark
auf. Nach Verlauf dieses von der Zersetzung freier Untersalpetersaure hemuhrenden Processes wird die Wolle noch
eine Viertelstunde unterm Wasser erhalten und das Aoswaschen mit gleicher Menge, zur volligen Entfernung der
Saure, drei bis vier Ma1 halbstundlich wiederholt, worauf
das Praparat, gut ausgepresst, auf ainem Stubenofen getrocknet wird. Dasselbe ist, so dargestellt, an Lockerheit
von der Baumwolle wenig unterschieden und nicht hygro3
Arch. d. Pharm. XCIX. Bde. 1. Hft.
34
u. d. Marck,
skopisch ; denn iiach dreitagiger Aufbewahrung in einem
feuchten Zimmer hatte es weder an Gewicht zugenommea,
noch an Zundkraft verloren.
Auf dieselbe Weise bereite ich auch die Schiessheede,
nur mit der Abanderung, dass ich die Saure sechs Minuten lang darauf einwirkcn lasse.
Acht G r a n der Schiesswolle geniigten, um auf 42Schritt
vier hintereinander aufgestellte f Zoll starke Scheiben
mit der Kugel zu durchschiessen.
Acht Gra-n derselhen aus dem Saureruckstand gewonnen, schossen auf 80 Schritt durch 2 Scheiben, und
war die Kugel in die dritte dahinter stehende noch bis
ZUT Mitte eingedrungen, und
46 G r a n dcr Heede waren hinreichend, urn 2 Scheiben gleichen Durcbmessers in einer Entfernung von 170
Schritt rnit dcr Kugel zu durchdringen.
Herr Kaufmann T e n c h y von hier hatte die Gute,
mit diesen Xyloidin - Praparaten die Schiessversuche aus
seiner Slandbuchse in Gegenwart mehrer Zeugen vor funf
Wochen anzustellen. Ich zoserte, sie der Oeffentlichkeit
zu iibergeben, da schon zu vie1 daruber geschrieben und
gesprochen worden war, und wurde auch jetzt noch damit zuruckstehen, wenn nicht die neuesten Mittheilungen
uber S cho n b e i n’s PrBparat ein Gegenuberstellen anderer Erfahrungen forderten, wodurch auch nur allein uber
den reellen Werth dieses Korpers im Vergleich zu den
ubrigen entschieden werden kann.
Chemische Untersuchung der kranken Kartoffeln;
yon
W. v o n d e r M a r c k ,
Apolhelwr in Ludenscheidt.
Im Novemberheft dieses Archivs, Jahrgang 1846 hat
Herr Professor H. W a c k e n r o d e r Unlersuchungen uber
den Solaningehal t kranker Kartoffelknollen hekannt gemacht,
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
148 Кб
Теги
ueber, baumwolle, explodiren
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа