close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Untersuchung des Ueberzuges eines verschluckten Kupferkreuzers.

код для вставкиСкачать
174
Wild,
Untersnchung des Ueberaoges eines verschlnckten
Kupferkreuzers ;
von
Dr. Rud. Wild.
Das fiinfahrige Sijhnchen des Dr. 1’. dahier verschluckte vor langerer Zeit einen Kupferkreiuer. Das
Kind ward in arztliche Behandlung gegeben und genau
nach dem Abgange der Miinze geforscht, welcher aber
nicht erfolgte.
Ich hatte Gelegenheit, drei bis vier Ma1 die Stuhlausleerungen des Kindes auf das Genaueste auf Kupfergehalt zu untersuchen, fand aber keine Spur davon.
Das Kind befand sich wohl, nahm zu und man fing
an, den verschluckten Kreuzer zu vergessen, da man annahm, dass er durch den Stuhlgang abgegangen und dessen Abgang ubersehen worden sein miisse.
Der Kleine bekam spiitcr zu Zeiten HustenanPAlle bis
sum beginnenden Wiirgen, die aber jedes Ma1 wichen,
wenn die W#rtcrin den1 Kinde mit der Hand auf den
Riicken schlug, wie es hier bei heftigem Husten iiblich
und auch wohl anderwarts die Gewohnheit der Mutter
und Kinderwkterinnen sein mag.
Endlich, nach zehnmonatlicher Beherbergung, erbrach
das Kind Nachts den Kreuzer, ohne vorhergehendes Unwohlsein.
Die Miinze hatte 1 Zoll Durchmesser, besass einen
fest aufsitzenden Ueberzug, dessen Farbe aus dem SchwarZen in das Blaugriine spielte. Vom Oeprage war keine
Spur zu erkennen, es bleibt aber ungewiss, ob die Winze
vorher abgenutzt gewesen war, oder in Folge des .Verweilens im Magen diese Veranderung erlitten hat.
Die Halfte der Miinze ward durch Abschaben rnit
einem Messer von ihrem Ueberzuge befreit. Unter dem
Mikroskope ward keine krystallinische Structur wahrgenommen, wohl aber pflanzliche Reste, welche hier und da
Untersuchung eines verschluckten Kupf erkrewers.
275
aus den festen Stuckchen des Ueberzuges herausragten.
Beim Erhitzen der Masse im Platinloffel entwickelte sich
Fettgeruch, die Diiinpfe hattcn saure Reaction. Der braune
Riickstand gab mit Salzsaure eine Losung, welche die
Reactionen des Kupferoxyduls zeigte, nlimlich mit Ammoniak eine wasserhelle Flussigkeit bildete, welche sich
spater blaulich farbte. Kaliumeisencyaniir fallte die Fliissigkeit weiss, der Niederschlag briiunte sich beim Stehenlassen, phosphorsaures Natron gab einen weissen, spater
blaugriin werdenden Niederschlag und Schwefelwasserstoffwasser gab eine braunliche Fallung.
Mit Weingeist sowohl als mit Terpentinol liess sich
eine Kupferseife extrahiren, unter Zuriicklassung von
schwarzem Kupferoxyd und Flittern von metallischem
Kupfer, welche mit abgeschabt waren.
Welche fette Saure mit dem Kupferoxyd verbunden
ist, konnte ich leider nicht ermitteln, da mir nur gestattet
war, die Halfte der Miinze ihres Ueberzuges zu befreien
und letzterer nur 2 bis 3 Centigrm. betragen mochte, es
steht aber zu erwarten, dass es mehrere fette Sauren
waren.
Wenn es iibrigens mir auch nicht vergSnnt war, die
fetten Sauren naher zu bestimmen, so ist der Nutzen der
Arbeit dennoch einleuchtend, da daraus erhellt, dass
eine Vergiftung durch verschlucktes metallisches Kupfer
nicht zu befichten ist. Der gezogene Schluss ist aber
dennoch mit grosser Vorsicht anzunehmen. Es bleibt
narnlich streitig, ob die Kupfermiime im Oesophagus
oder im Magen ihren Aufenthaltsort genommen hatte.
Hatte sie im Oesophagus gesessen, so ware es ein Wunder, dass keine Oesophagitis entstanden ware, vielleicht
hat sie in beiden Organen abwechselnd sich aufgehalten.
Erganzend will ich nachtraglich noch bemerken, dass
eine salpetersaurc Losung eines Theiles des gelinde gegliihten Ueberzuges der Miinze auf anorganische Sauren
gepriift worden ist. Schwefelsaure fand sich nicht vor,
19'
276
Wild,
wohl aber Chlor und zwar in einer Menge, fiir welche
der ubliche Ausdruck Spuren" zu gering erscheint.
,,
Ueber natronsalpeterhaltigen Kalisalpeter ;
yon
Dr. Rud. Wild.
Wenn die Droguenpreise verhkltnissmkssig billig sind,
so trifft man die Waaren am schihsten und besten im
Handel an, steigen aber die Preise, so werden die sogenannten Ladenhiiter auf den Markt geworfen und die
Waaren verschlechtern sich ungeachtet der verbesserten
Preise. Dieses Gesetz scheint auch auf Salpeter hier und
da Anwendung finden zu konnen. Die Preise desselben
sind in Folge des Krieges in1 Oriente bedcutend gestiegen
und man begegnet auch inehr denn friiher einer schlechten Waare.
Das Vorkommen von zwei sehr natronsalpeterhaltigen
Kslisalpetern unter zwolf Probcn desselben veranlasst
mich, darauf aufnierksam su niachen und eine schnell
ausfuhrbare Methode zur Priifung anzuempfehlen, zudein
man, fast vei-wiilint, die Priifung auf Natronsalpeter zu
vernacliliissigen oft in dein Falle ist. Friihcr riclitete man
vorzugsweise auf Erden , Chlor und Schwefelsaure sein
Hauptaugennierk. Die envahntcn Proben waren sogcnannter gebrochener Salpeter, d. h. durch gestortc Krystallisation erlialtenes Salpeterniehl, wovon eine iibcr 15 Procent
salpetersaures Natron cnthiclt.
Mit antinionsaurem Kali auf einen Gehalt irn salpetersauren Kali an salpetersaurem Natron zu priifen, geht
wohl an, allein dieses Rengens leidet auch an vielen Mangeln, so dass seine Anwcndung, wo es thunlich ist, umgangen wird.
Man hat vorgeschlagen, den Qehalt des Kalisalpeters
an Natronsalpeter in der Weise zu priifen, dass man die
Aufliislichkeit der Probe in Wasser von bestimmter Tem-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
140 Кб
Теги
kupferkreuzers, ueberzuges, verschluckten, eine, des, untersuchungen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа