close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Zur Frage der Identitt von Cytisin und Ulexin.

код для вставкиСкачать
Dr. A. P a r t h e i 1: Ueber Cytisin und Ulexin.
486
Hienach darf ich es wohl getrost der Entscheidung jedes Unbefangenen iiberlassen, wessen Behauptung betreffs der Zusammensetzung des scammonsauren Baryums die grbfsere Glaubwtirdigkeit
verdient und meine gerechtfertigt zu sein, wenn ich meine Angaben
iiber die Zusammensetzung des Scammoniumhsszes und seiner
Derivate nach wie vor in allen Stticken aufrecht erhalte, die Bebauptung P o 1e c k ’ s aher bezuglich des Baryumgehaltes des
scammonsauren Baryums einer zutreffenden Begrlindung entbehrend
srklare.
Und damit halte ich diesen unerquicklichen Streit furs erste ftir
abgeschlossen und glauhe keine Veranlassung zu haben, auf etwaige
weitere Entgegnungen P o 1 e c k ’ s eingehen zu sollen. Wohl aber
bin ich in der Lage, Scammoniumharz zur Verftigung stellen zu
kdnnen, damit die Richt,igkeit meiner Angaben noch anderweitig bestiitigt werden kann.
Zur Frage der Identitiit von Cytisin und Ulexin.
Von Dr. A. Partheil.
I n seiner Abhandlung iiber die Identittat des Cytisins mit dem
Sophorin l) nimmt Herr Prof. P 1 u g g e nochmals die Prioritat ftir
den Nachweis der Identitat des Cytisins und Ulexins fiir seinen
SchUler v. d. Id o e r in Anspruch und zwingt mi& dadurch, wiederum
auf diesen Gegenstand zuriickzukommen. Als K o b e r t 2, die Vermutung aussprach, die beiden letzteren Basen kdnnten vielleicht
identisch sein, weil deren physiologische Wirkung diesen Schlds
nahelegte, galt ftir das Cytisin die von H u s e m a n n 3) aufgestellte
Formel C,oH,,N3 0, fur das Ulexin war von G e r r a r d nnd
S y m o n s 4) die Zusammensetzung C1,HI, N2 0 , welche sich als
Diesos Archiv 232.
a) Deutsche Mediz. Wochenschr. 1890, 406.
3) Neues Jahrbuch XXXI, 1.
4) Pharm. J. Trans. 1889, (3) XIX, 1029.
1j
Dr. A. P a r t h e i 1: Usber Cyt sin und Ulexin.
487
vtillig richtig erwiesen hat, ermittelt. Ferner beschreibt Husemann
das Cytisin als in Chloroform fast unloslich, Ulexin aber lost sich
nach G e r r a r d und S y m o n s sehr leicht in Chloroform. Die
letzteren beiden Forscher5) traten daher K o b e r t 's Annahme scharf
entgegen. Korper, welche verschiedene Molekularformeln besitzen,
konnen eben niemals identisch sein. Als nun v. d. M o e r a ) die
Unrichtigkeit der H u s e m a n n ' schen Cytisinformel erkannt hatte
und diesem Alkaloi'de die ebenfalls unrichtige Formel CI1
N2 0
zuerteilte, blieb immer noch ein Unterschied von 2 H in den Formeln
der beiden fraglichen Verbindungen. Wenn ich ') also in einer
friiheren Abhandlung ausfuhrte, d d s Herr v. d. M o e r die Identitat
von Cytisin und Ulexin nicht bewiesen, sondern nur behauptet habe,
SO muCs ich diesen Satz auch heute noch in vollem Umfange aufrecht erhalten. Sicher hat doch Herr v. d. M o e r die Formel cl1Hl6N20,
welche er selbst aufstellte, ftir das Cytisin fiir richtig gehalten, die
von G e r r a r d und S y m o n e dem Ulexin zuerteilte Formel
Cl1HI4N, 0 zieht er nirgends in Zweifel, hat sie also wohl ebenfalls fur richtig gehalten. Ich achte den wissenschaftlichen Wert
der Arbeit.en des Herrn v. d. M o e r hinsichtlich unser Kenntnis des
Cytisins und Ulexins sicherlich nicht gering ; von dem exakten Beweise der Identitiit der beiden Basen kann aber erst die Rede sein,
nachdem ich auf Grund ehes umfangrejchen andykischen Naterides
mzweifelhaft festgestellt hatte, d a b b e i d e n Alkaloi'den die Formel
Cll H14N2 0 zukommt.
Herr Prof. P l u g g e , der seiner %it8) Herrn v. d. M o e r
erklaren liefa, d a b den von m i r s ) gegebenen Zif€'ern kein allzugrofser Wert beizulegen sei, weil ich dasselbe Alkalo'id in der
Platindoppelverbindung als zweisaurige Basis, in der Golddoppelrerbindung als eiusaurige Basis anniihme, hat jetzt s t i 11s c h w e ig e n d die von mir eriviesene Formel C11H14Nz0far das Cytisin
61
6)
7)
6)
9)
Ebenda 1890, XX, 101i.
Dieses Archiv 229, 48.
Ebenda 230, 472.
Dieses Archiv 229, 68.
Ber. XXIII. 3201.
488
Dr. A. P a r t h e i 1 : Ueber Cytiein und Ulexin.
acceptiert; der von ihm angemfenen Wahrheit halber wllre e~
daher nach Vorstehendem, angezeigt gewesen, wenn er sich auch
hinsichtlich des Identitihnachweises von Cytisin und Ulexin in
gleicher Weise der von mir vertretenen Auffassung angeschlossen
hiitte.
Pharm. chem. Institut zu Marburg, den 1. Oktober 1894.
Fig. 1.
X s n d i a d u m e t o r u m Lam.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
182 Кб
Теги
cytisine, der, zur, frage, ulexin, von, identity, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа