close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Zusammenstellung der deutschen Cuscuta-Arten.

код для вставкиСкачать
316
11. Natrrrgeschichte rind Phariiiakognosie.
Zusammenstelluiig der deiitschen Cuscuta - Arten ;
von
M. J. 1,
O
h r,
Apothelcer in CSln.
-
Diese Zusammenstellung ist mit Rucksicht auf den bufsatz uber die Cuscuta-Arten der Pfalz von Dr. Fr. S chul t z
(Juhrbuch der Phar?nucie 1817) i n der botanischen Section
der Versammlung der Pjaturforscher und Aerzte in Aachen
1847 mitgetheilt worden.
I ) Cuscuta L. Blurnenkelch 4-5spaltig. Krone glockenoder krugformig, Saum 4-6spaltig oder bliit~erig,Griffel 2,
Kapsel am Grunde rundum aufspringend. Kletternde Schmarotzerpflanze mit fadenfiirmigen, blalllosen Stengeln, welche
andere Pflanzen uberziehen. Die Flachsseide keimt auf der
Erde, hat sie aber ihre Saugwarzen an anderen Pflanzen
angelegt, so stirbt ihre Wurzel a b und sie lebt nun auf
Kosten derjenigen Pflanzen, welche sie uberzieht. Mehrere
von diesen Cuscuta-Arten sind eine wahre Plage fur den
Landmann, besonders C. Epilinum FVeihe fur den Lein, C.
lrifoliz' Bcbingl. fur Kleeacker und besonders die Buchingera suaoeolens Fr. Sch. fur den Schneckenklee.
a) Stengel astig, Blurnenkelch 4--6spaltig, Narbe fadlich.
C. europaea L. Blumen rijthlich, Blumenrohre walzig,
kaum Linger als der Snum; Schuppen in der Rohre aufrecht anliegend, den Schlund nicht schliessend ; Kapsel
hirnformig an der Spitze vorgezogen. C. major Dec., C.
vulgaris Pers., C'. tubulosa Presl. - durch ganz Deutschland etc. auf Nesseln, Hopfen, Hanf, Weidcn und anderen
Pflanzen schmarotzend. 0 Juli bis September.
C. Schkuhrinna Pfeiffer. Blumenrohru walzig, langer
als der Saum, Schuppen fehlend ; Kapsel eifiirmig stumpf.
Sonst wie vorigc und sol1 mit dieser vorkommen. Hessen?
Lohr, Zusainrnenstellung der deutschen Cuscuta-Arten. 317
C. planiflora Tenore. Blumen weisslich ; Blumenrohre
gedrungen, glockig, nur halbmal so lang als dcr Saum;
Schuppen fehlend? C. alba Presl., bis jetzt nur im siidlichen Tyrol bei Botzen auf Colutea ndorescens schmarotzend. 0 Juli his August.
C. epithymurn L. Blumen urn die Halfte kleiner als
bei C. europnea, rosenroth ; Blumenrohre walzig, so lang als
der Saum ; Scliuppen gegeneinnnder neigend, den Schlund
schliessend. C. nzinor Dec. Durch ganz Deutschland auf
trockenen, sandigcn Wiesen, Triften, Haiden, Nadelholzwiildern etc. als Schmarotzerpflanze auf Iiaidekraut, Ginster, Quendel, Grasern und anderen Pflanzen, so auch in
seltenen Fallen an dcr Frucht des Weinslockes, wo sie
dann die sogenannten Barttrauben hildct. 0 Juli his
September.
C.trifolii Babzhyt. et Gtbs. Voriger Pflanzc schr ahnlich, nur ist der Saum aufreclit und ltaum so lang als der
Blumenkelch ; Blumen sparsamer und nicht so dicllte Knaule
bildend. C. niinor 8. trifolzi Choisy. Diese Pflanze wurde
in diesem Jahr zuerst in d e r Rheinprovinz auf Kleeackern
bei Lahnstein, Flor. v. Coblenz, von unserem unermudlichen Botaniker Hrn. Lehrer W i r t S e n in Cohlenz aufgefunden. 0 Juli his October,
b) Stengel einfach, Blumenkelch fast Sbla’tterig, Blatter
an der Basis durch einen liiiutigen Anhang verwachsen, Narbe keulig verdickt.
C. Epilinum W e i h e . Blumen griinlichweiss, Blumenrhhre fast liugelig-bauchig, zwcimal so lans als der Saum ;
Schuppen in der Rblire aufrecht anliegencl. C. major Koch
et Ziz. C. densi/lora Soyer- Willm. Epilinelln cuscettoides
Pfeiffer. Epil. densipora Fr. Schultz Durch ganz Deutschland eine sehr schadliche Schmarotzerpflanze auf Leinackern, besonders in elwas feucliten Jahren fast allenthalben, w o Lein gebaut wird. 0 Juli.
2) Buchingera Fr. Schultz. (Jahrb. der Pharm. 2817.)
fi’arbe kopfig, Kapsel an der Spitze aufspringend; sonst
wie Cuscuta L. Pfeifferia Buching.
318 Lohr, Zusanzmenstellung der deulscliett Cuscula-Arten.
B. suaveolens Schultz. Stengel iistig, pomeranzengelb ;
Bluinen weiss, zienilich gross, gesliclt, buschelig gestellt
und wohlriechend ; Blumenrolire glockip, so lang als der
h u m und durch Segeneinanderneigende Schuppen geschlossen; Saum Sspaltig; Zipfel abstehend und an der Spitze
hornformig einwarls gebogen; Staubkolbchen gelb, vorgestreckt ; Narbe kopfig. Ctiscuta corymbosn Choisy. C.
hassiaca Pfeiffer. C. suaaeolens Sering, Pfeifferia suaveolens Buchinger.
8. paucaflora. C. corymbosa p. pauciflora Dec. Pvodrom.
Part. ./X.p. 156. C. trifoliiHensl. Auf Klee, Siidfrankr.
Diese Pflanze ist vor mehrcren Jahren durch fremden
Samen hei uns cingewandert, vielleicht aus Chili, und
scheint vorzugswcise die Luzernc-Aeckcr zu lieben, welche
sie zum Schrecken der Landwirthe oft ganz ubcrzieht; sie
schniarotzt auch auf andel.cn Pflanzen und wurde in Italien,
der Schweiz, in Messen, im Rassauischen, in der Pfalz und
bei Coblenz a m Rhein beobachtet. 0August bis Eovember.
B. monogyna. - Cuscuta monogyna Vahl. C.lupuliformis Krok. Stengel astig, ziemlich dick, rauli ; Blumen ahrig,
deckblattig, zuletzl gestielt; Blumenrohre walzig, zweimal
so lang als dcr Saum; Schuppcn in der Rohre aufrecht
angedriickt ; Staubkiilbchcn nicht vorgcslreckt ; Griffcln in
cinen verwaclisen init ausgerandetcr, kopfiger N a r h ; Kapsel erbscngross niit den] CrifTel gckront,, und so vie1 ich
an den Fruclitchen. gclrocknetcr Exemplare aus Schlesien,
erkennen konnle, scheint mir die Fruchtkapsel obcn aufzuspringen (1) Waldgehusche, auf Weiden, Pappeln und
vielen andcren Strauchern schmarotzend. Schlesien, bei
Breslau, Bohmen. 0 Juli his August.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
148 Кб
Теги
deutsche, der, artem, zusammenstellungen, cuscuta
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа