close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

конкурс1 Горбунова

код для вставкиСкачать
Праздники в Германии. Их значение в прошлом и их роль сегодня.
1 Всероссийский дистанционный конкурс
мультимедийных презентаций на
иностранном языке
«Страны изучаемого языка - вчера,
сегодня, завтра»
ГБОУ СПО «Киселевский горный техникум»
Специальность:
Обогащение полезных ископаемых 1курс
Студент: Воронина Евгения Сергеевна
Руководитель проекта: Горбунова Людмила
Алексеевна
Sitten und Traditionen: eine Brücke von
der Vergangenheit zur Zukunft
Inhaltsverzeichnis
1. Festliche Höhepunkte im deutschen Jahreskreis
2. Weltliche ( staatliche) Feiertage
3. Religiöse (kirchliche) Feiertage
4.Weitere Feste
5.Ergebnisse der Umfrage
6. Bedeutung der deutschen Sitten und Traditionen
heutzutage
Beginnen wir nun unsere Übersicht!
Jedes Land und jedes Volk haben ihre Sitten, Bräuche und Traditionen,
die ein Teil ihrer Lebensweise sind.
Die Bräuche wandeln sich und können
auch verschwinden, aber sie werden dann durch neue
ersetzt oder ergänzt. Viele Bräuche unterscheiden
sich je nach der Gegend.Man kann auch
nicht sagen, dass sie immer und von allen Menschen streng eingehalten werden.
Die Feiertage in
deutschsprachigen Ländern
In den Ländern, in denen man deutsch
spricht, gibt es 10-16 Feiertage im Jahr.
Man unterscheidet weltliche
( staatliche) und religiöse (kirchliche)
Feiertage,
es gibt noch regionale Feste und
Feiertage, die nicht für das ganze Land
gelten,
sondern nur für einige Bundesländer oder
Gegenden.
Es gibt auch
Feste, die entweder kirchlich oder
weltlich sind.
Weltliche ( staatliche)
Feiertage
Zu den weltlichen Feiertagen gehören
der Maifeiertag
(der Tag der Arbeit) am 1. Mai und
der Tag der deutschen Einheit am 3.
Oktober.
Religiöse (kirchliche) Feiertage
Die wichtigsten kirchlichen Feiertage in Deutschland sind
Weihnachten, Ostern und Pfingsten.
Überall werden in Deutschland noch Karfreitag, Christi Himmelfahrt
gefeiert.
Das Osterfest
• Ostern ist ein Frühlingsfest und wird von Jahr zu Jahr in unterschiedlicher
Zeit gefeiert.Heute ist es ein groβes religiöses Fest, das als Tag der
Auferstehung von Jesus Christus gilt.
• Das Symbol der Ostern sind bunt bemaltes Ei und der Osterhase
• Das Ei gilt als Symbol der Schöpfung. Seit uralten Zeiten ist das Ei überall
die beliebteste Osterspeise.
Die Adventszeit
Die Adventszeit beginnt 4 Sonntage vor
Weihnachten.Das Symbol dieser Zeit ist ein
Adventskranz mit vier Kerzen.
Am 1. Sonntag zündet man die erste Kerze an,
am 2.Sonntag die zweite,
am 3.Sonntag die dritte,
am letzten Sonntag vor Weihnachten brennen alle
vier Kerzen.
Das ist eine stille Zeit,in der
- nachgedacht wird
-sich die Gedanken auf Weihnachten richten
-abends die Familienmitglieder bei Kerzenschein
zusammensitzen.
Nikolaustag
Nikolaustag feiert man am 6. Dezember. Dieses Fest ist mit
alten Volksbräuchen verbunden.
Am Abend vorher stellen die Kinder einen Stiefel vor die Tür.
Sie glauben,dass der Nikolaus kommt und steckt in ihre
Stiefel kleine Geschenke.
Das Weihnachtsfest
In den deutschsprachigen Ländern feiert man Weihnachten am 25. und
26.Dezember als Fest
von Christi Geburt oder als Familienfest.
Viele Familien gehen zum Weihnachtsfest in einem Gottesdienst
in der Kirche
Vorbereitungen zum Weihnachten
• Die Menschen schaffen einen Weihnachtskranz, der
aus den Tannenzweigen besteht.
• Die Menscheb kaufen unbedinngt eine Tanne, die für
sie ein schönes Symbol des Neujahres wurde.
Schöne Kerzen,
Weihnachtssternen sind Symbole
dieses Festes!
Die Kinder schreiben an den
Weihnachtsmann einen
Wunschzettel.
Die Heiligen 3 Könige
Die Heiligen 3 Könige
begeht man am 6.Januar.
3 Könige Kaspar,Melchior
und Balthasar fanden in
Bethlehen in der Nacht das
Christkind und beschenken
es. Die Kinder verkleiden
sich heute als die Drei
Könige und gehen von Tür
zu Tür. Sie singen ein
Dreikönigslied und
bekommen Geschenke.
Weitere Feste
Es gibt bestimmte Zeiträume, in denen gern gefeiert und getanzt wird
(Karneval,Erntefesten), traditionelle Gedenktage, die z.B. mit neueren
Traditionen,historischen Ereignissen,Sitten noch aus heidnischer Zeit verbunden
sind.Es gibt auch Feste für bestimmte Berufsgruppen und Landschaften,Nicht zu
vergessen sind familiäre und persönliche Anlässe zum Feiern
Karneval
Der Karneval wird in katholischen Regionen gefeiert. « Carne
vale!» (Fleisch ade!) war der lateinische Ausdruck, der anzeigte,
dass nun fleischlose Fastenzeit begann.
Der Muttertag
Dieses Fest ist ein Festtag zu Ehren der Mütter. Es wird stets am 2.Sonntag im Mai
begangen. Es ist jung und wurde in 1907 von einer Miβ Anna Jarvis aus Philadelphia
erfunden. Die Idee hat ziemlich rasch Erfolg gehabt, am 9.Mai 1914 hat Präsident Wilson
den Kongreβbeschluβ verkündet, diesen Feiertag als Ausdruck für die Liebe und
Dankbarkeit zu feiern. In Deutschland wird der Muttertag seit 1922 gefeiert.
Erntefeste
Das Erntedankfest feiert
man im Oktober.
In bäuerlichen Kulturen
wurde die Ernte ist als
wichtigstes
Naturfest gefeiert
Silvester und Neujahr
Am 31. Dezember feiert man den Jahreswechsel – dieses
Fest heisst in Deutschland Silvester. Weniger bekannt
ist,dass die Bezeichnung für den letzten Tag des Jahres auf
den Todes – und Namenstag des Papstes Silvester I.
zurückgeht, der von 314-335 nach Christi wirkte.
Ergebnisse einer Umfrage der Jugend
im unserem Tectnikum (15 - 18 Jahre alt)
100
90
80
70
60
50
40
30
20
10
0
haben Verwandte in
Deutschland
haben Bekannte
unter Deutschen
wissen etwas von
den deutschen
Feiertagen
wollen deutsche
Kultur kennenlernen
Bedeutung der deutschen Sitten und
Traditionen heutzutage
Die Feiertage spielen eine grosse Rolle im kulturellen Leben des Volkes, das sind Brücken
von der Vergangenheit zur Zukunft, von einer Generation zu der anderen Generation.
Dank den Feiertagen verehren wir und manchmal
sogar erfahren Vorfahrenerbe und Familienstammenwurzeln, füllen Lücken aus
und verbinden zerrissene Fäden.
Die Menschen auf der Erde müssen nicht böse sein,
sie müssen einander verstehen und die gesunde Seele haben,
deshalb muss man Kultur, Geschichte, Sitten kennenlernen.
Die Jugend im unserem Tectnikum interessiert sich für die deutsche Kultur und Feiertage.
Das ist auch eine Brücke zwischen den Menschen in der Welt, zwischen verschiedenen
Kulturen.
Das vereinet uns!
Vielen Dank für
Ihre Aufmerksamkeit!
Список литературы:
1.Антонова, Л. и др. Привет, соседи!: В 3-х ч.[Текст] - Эшборн: Гете-Институт, 2004.
•
2.Басова,
Н.В. Коноплева Т.Г. Немецкий язык для колледжей. [Текст] - Ростов-на-Дону, «Феникс»,
2006.
3.Бим, И.Л. Шаги 4: учеб. нем.яз.для 8 кл. общеобразоват. учреждений / [ И.Л. Бим,
Л.М.Санникова,А.С.Картова и др.] .Книга для чтения / сост. Е.В.Игнатова. – 6-е изд.,дораб.-М.:
Просвещение,2006.
4.Бориско, Н.Ф. Бизнес-курс немецкого языка. Словарь-справочник.- Киев: «Логос», 2004.
5. Воронина, Г.И. Немецкий язык, контакты: Учеб.для 10-11 кл. общеобразоват. учреждений / Г.И.
Воронина, И.В.Карелина.- 3 –е изд.-М.: Просвещение,2001
6. Сорокина, Т.С.. 85 устных тем по немецкому языку. [Текст] М.: Рольф, Айрис-пресс, 1998.
7.Christine Manthey/ Fred Manthey Festliche Höhepunkte im deutschen Jahreskreis (Handreichung für
die Praxis) «AWO» Moskau 1998
8.Lidia Antonowa.Hallo,Nachbarn! Zusatzmaterialen Einheiten 1-20-Eschborn Goethe-Institut 1998
Интернет-источники:
1.Электронная онлайн энциклопедия [Электронный ресурс] /www.wikipedia.ru -Режим доступа
www.wikipedia.ru/. /
Автор
svetak4
Документ
Категория
Презентации
Просмотров
121
Размер файла
22 013 Кб
Теги
конкурс, горбунова
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа