close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Если мадонна могла говорить

код для вставкиСкачать
Министерство образования Саратовской области
Государственное автономное профессиональное образовательное
учреждение Саратовской области
«Поволжский колледж технологий и менеджмента»
Отделение информационных технологий и программирования
DIE RETTUNG «DER SIKSTINSKI
MADONNA»
Выполнила:
Студентка 151 группы 3 курс
Власова Светлана Геннадьевна
Руководитель:
Баженова Светлана Алексеевна
Inhaltsverzeichnis
Einführung
Dresdener Gemäldegalerie
Wenn die „Sixtinische Madonna’’ reden könnte
Die Worte von Natalija Sokolowa
Der Schluss
Ziel
Am 9. Mai 2015 wird unser Volk den 70. Jahrestag des Sieges über das
faschistische Deutschland feiern. Deswegen ist das Ziel meiner Arbeit die
Untersuchung der besten Momenten der Freundschaft zwischen Deutschland und
Russland wӓhrend des Grossen Vaterländischen Krieges zu zeigen. Die Rettung der
Dresdener Bildergalerie mit Hilfe des 164. Bataillons der 5. Sowjetischen Armee ist
gerade solch ein Moment, das ewig in unseren Herzen leben bleibt.
Selbsteinschätzung
Ich meine, dass das Hauptziel, das ich gestellt habe, habe ich erfüllt.
Wir sind junge Menschen und wir müssen über die unsterblichen Heldentafen
unserer Groβväter nicht vergessen. Die Rettung der Dresdener Gemäldegalerie ist
eine echte Handlung echter Menschen meiner Heimat.
Einführung
Ich will eine interessante Geschichte
über das berühmteste, wertvollste und
schönste Bild von Raffaelo Santi
„Sixtinische Madonne”, das in Dresdener
Gemäldegalerie ausgestellt ist, erzählen.
Rafael Santi — der große weltbekannte
italienische Maler.
Dresdener Gemäldegalerie
Bei den Besuchern der Dresdener Gemäldegalerie, die zum ersten Mal hierher kommen,
taucht, oft die Frage auf: Welches der Bilder ist das berühmteste, das wertvollste, das
schönste? Welches der Meisterwerke wird auf mich den größten Eindruck machen?
Ein Bild steht jedoch außerhalb jeder Diskussion: Seit ihrem
Einzug in Dresden im Jahre 1754 ist die „Sixtinische Madonna’’
das berühmteste Bild der Gemäldegalerie. Wer von der Dresdener
Galerie spricht, denkt sofort an das Raffaels Meisterwerk.
„Sixtinische Madonna’’
1515-1519.
Raffaelo Santi
Wenn die „Sixtinische Madonna’’ reden
könnte
Wenn „die Sikstinski Madonna" sagen könnte, so könnte sie von ihrem
Schicksal viel erzählen. Natürlich, sie hätte erzählt, wie sie sich von den Nazis mit
anderen Bildern der Galerie im dunklen Keller verbarg, wo sie beschädigt war.
Dann wurde sie mit einem Teil der Bilder in einem gewöhnlichen Tunnel, durch den die
Schienen der Eisenbahn verliefen, versteckt. Niemals kann sie, die schrecklichen Leiden
vergessen, die sie ertragen musste, als sie während des Krieges in den feuchten Grüften
lag.
Das 164. Batalillon der 5. Sowjetischen Armee bekam den Auftrag sofort nach
dem Verbleib der Kunstschӓtze der Dresdener Museen zu forschen. Offiziere und
Soldaten des Batalillons unter dem Kommando des Kommandeurs
Perevostschikow erfüllten diese Aufgabe.
„Nachdem wir unsere Erregung gemeistert hatten, sahen wir uns die Karte
aufmerksam an und spürten, dass wir ein sehr wichtiges Dokument in der Hand
hielten, das vielleicht sogar entscheidend für die Rettung der Kunstschätze sein
konnte’’, schreibt in seinen Notizen der Bataillonskommandeur Perewostschikow.
Marschall Konjew ließ ein spezielles
Kommando an der Suche nach den Dresdener
Kunstschätzen teilnehmen. Dem Suchkommando
gehörten auch einige erfahrene Mitarbeiter der
sowjetischen Aufklärungsorgane an.
Das sowjetische
gewissenhaft.
Rettungskommando
in
Dresden
handelte
rasch
und
Rangӓltester Offizier der dem 164. Bataillon zugeteilten Fachleute
war die
Kunstwissenschaftlerin Natalia Sokolowa, die in der Sowjetarmee als Major diente.
Die Temperatur betrug hier 8 Grad, die Luft war feucht, und es herrschte völlige
Dunkelheit' Hier lagen nun die Kunstwerke, die Hunderte Jahre lang im Museum
bei bestimmten Temperaturen, in der feierlichen Stille der Säle aufbewahrt waren.
Die Worte von Natalija Sokolowa
“Am 9. Mai 1945 war ich unterwegs nach Dresden.
Wir fuhren nicht, wir eilten voller Freude und im
Bewusstsein des Sieges vorwӓrts.
Endlich konnte ich gemeinsam mit dem 164.
Bataillon auf die Suche nach den Kunstschӓtzen
gehen!!!”
Der Schluss
So war Raffaels „Sixtinische Madonna” am 14. Mai in Sicherheit gebracht
worden.
Die kostbaren Gemälde waren im Schloss Pillnitz mitgebracht. Die Madonna
war gerettet, die Madonna war in Sicherheit!
Список используемых источников
1. «Сикстинская мадонна»
Автор: Гроссман Василий Семёнович
Количество страниц: 3
2. Рафаэль
Автор: Не указан
Издательство: Москва: Директ-Медиа
Год: 2009
Страниц: 48
2. Всеобщая история искусств
Автор: П.П Гнедич
Издательство: Эксмо
Год издания: 2007
Количество страниц: 848
3. Мост через бездну. Книга третья
Автор: Паола Волкова
Издательство: Зебра Е
Год издания: 2014
Кол-во страниц: 24
Список интернет - ресурсов
1. Сикстинская Мадонна
http://ru.wikipedia.org/wiki/Сикстинская_Мадонна
2. Рафаэль Санти Сикстинская мадонна
http://www.rafaelsanti.ru/txt/8madon1.shtml
3. Рафаэль «Сикстинская мадонна»
http://nearyou.ru/100kartin/100karrt_13.html
4. «Сикстинская мадонна» рафаэля
http://rodnayaladoga.ru/index.php/iskusstvo/241-sikstinskayamadonna-rafaelya
5. Рафаэль Санти Сикстинская Мадонна (ок. 1513 - 1516)
http://www.starat.narod.ru/pictures/rafael/pic7.htm
6. Спасение "Сикстинской мадонны"
http://staratel.com/articles/stati/zhivopis-2/spasenie-sikstinskoimadonny.html
7. Спасение "Сикстинской мадонны"
http://infospy.ru/modules/Articles/article.php?storyid=488
Автор
TAHYA1977
Документ
Категория
Презентации
Просмотров
152
Размер файла
3 389 Кб
Теги
мадонна, могла, говорит
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа