close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Erysheva

код для вставкиСкачать
МИНИСТЕРСТВО ОБРАЗОВАНИЯ И НАУКИ РОССИЙСКОЙ ФЕДЕРАЦИИ
Федеральное государственное автономное образовательное
учреждение высшего образования
САНКТ­ПЕТЕРБУРГСКИЙ ГОСУДАРСТВЕННЫЙ УНИВЕРСИТЕТ
АЭРОКОСМИЧЕСКОГО ПРИБОРОСТРОЕНИЯ
НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК
Грамматические трудности перевода
Методические указания
Санкт-Петербург
2016
Составители: А. В. Ерышева, Т. О. Самохина, Е. Ю. Гуляева
Рецензенты: кандидат филологических наук, доцент М. А. Чиханова,
старший преподаватель Л. В. Никулина
Методические указания составлены на основе аутентичных
немецких текстов. Предназначены для работы со студентами III–IV
курса VI факультета и может быть использовано как для занятий
в аудитории, так и для самостоятельной работы.
Методические указания подготовлены к публикации кафедрой
иностранных языков по рекомендации редакционно-издательского
совета Санкт-Петербургского государственного университета аэрокосмического приборостроения.
Публикуется в авторской редакции.
Компьютерная верстка М. И. Дударева
____________________________________________________________________
Подписано к печати 13.04.2016. Формат 60 × 84 1/16.
Бумага офсетная. Усл. печ. л. 3,4. Тираж 50 экз. Заказ № 176.
_____________________________________________________________________
Редакционно­издательский центр ГУАП
190000, Санкт­Петербург, Б. Морская ул., 67
© Санкт­Петербургский государственный
университет аэрокосмического
приборостроения, 2016
ЧАСТЬ I. УПРАЖНЕНИЯ ДЛЯ ГРАММАТИЧЕСКОГО
РАЗБОРА И ПЕРЕВОДА
I. Перевод предложений c указательными местоимениями
1. Alle strömten in die große Kantine außer dem Außenminister. Dieser
brachte sein Redemanuskript schon mal vorsorglich zum Rednerpult. (U.
Fehring)
2. Für diejenigen, die Tuvalu geographisch nicht ganz einordnen können,
gebe ich ausführliche Information. (ebenda)
3. Was war mit Katte? Man hatte ihm schon in Mittenwalde dessen
Aussagen vorgelegt. (R. Hausen)
4. Die lohnenden Forschungen sind diejenigen, welche, indem sie den
Denker erfreuen, zugleich der Menschheit nützen. (Christian
Doppler,1803-1853, österr. Physiker)
5. Wir lieben die Menschen, die frisch heraussagen, was sie denken –
falls sie das gleiche denken wie wir. (Mark Twain, 1835-1910).
6. Bereits ab 1937 begann die deutsche Luftwaffe mit dem Bau von
Höhenflugzeugen, diese waren mit Druckkabinen ausgestattet und
erreichten Höhen zwischen 12.000 und 15.000 m. (Wikipedia)
7. Etrichs„Taube“ wurde in Österreich patentiert, und aufgrund der guten
Flugleistungen konnte Etrich einen Vertrag mit Dr. Edmund Rumpler
abschließen, demzufolge diesem gegen eine Lizenzgebühr das Recht
eingeräumt wurde, das Flugzeug in Deutschland unter dem Namen
Etrich-Rumpler-Taube nachzubauen. (G. Schmitt)
8. Bei der Lytro-Kamera kann man einfach darauf los knipsen und
nachträglich am Computer denjenigen Bereich scharf stellen, den man
am interessantesten findet.
9. Der Rechner lief im Winter ohne Probleme, aber an einem heißen
Sommertag stürzt dieser regelmäßig ab. (R. Haberer)
10. Das Absenken der Umlaufbahn war eines der schwierigsten
Manöver. (A. Schütz)
11. Die Rotation der Riesenplaneten unterscheidet sich von der eines
festen Körpers.
12. Ständige Änderungen in der Atmosphäre des Jupiters sind mit denen
des Saturns zu vergleichen.
13. Der Durchmesser des Jupiters ist etwa elfmal größer als der der
Erde. (B. Schwarz)
3
14. Der große russische Gelehrte K. A. Timirjasew bewies, dass die von
der Pflanze gespeicherte Energie nie die des aufgenommenen Lichtes
übertrifft.
15. Denken wir nun an die Entdeckung der Erreger der
Infektionskrankheiten als wichtigste Voraussetzung für deren
erfolgreiche Bekämpfung.
16. Der Übergang vom Flug mit Unterschallgeschwindigkeit zu dem mit
der Überschallgeschwindigkeit wird als Durchbrechen der Schallmauer
bezeichnet.
17. Die Flugkörper bewegen sich im Überschallflug mit einer
Geschwindigkeit, die größer ist als die des Schalles, verändert sich aber
mit der Höhe über dem Erdboden.
18. Auf den knapp zweistündigen Flug Juri Gagarins folgten solche mit
einer Dauer von 1, 4, 5, 18, 24, 30, 63 und 96 Tagen.
19. Von den bereits bekannten Uranus-Monden Ariel, Umbriel, Miranda,
Oberon und Titania gelangen interessante Aufnahmen ihrer
Oberflächenstrukturen, die denen unseres Mondes ähneln.
20. Flugkörper, die zur Fliegerabwehr eingesetzt werden, müssen in
jedem Falle Geschwindigkeit erreichen, die über denen der zu
bekämpfenden Flugzeuge liegen. (Wikipedia)
21. Derjenige, der das Rätsel zuerst löst, bekommt einen Preis.
(Lingolia)
22. Hat sie einen neuen Freund? – Nein, es ist derselbe wie neulich.
(ebenda)
23. Wie geht es Jan und Linda? – Keine Ahnung, von denen habe ich
lange nichts gehört. (ebenda)
24. Möchten Sie diese Schuhe anprobieren? – Nein, lieber die dort.
(ebenda)
25. Diejenigen, die für das Verbrechen verantwortlich sind, müssen
bestraft werden. (Woxikon)
26. Wer ist der Mann? Den habe ich hier noch nie gesehen. (Canoonet)
27. Wir laden diejenigen ein, die wir gut mögen. (ebenda)
28. Ich wollte euch besuchen, aber dies war mir leider nicht möglich. Sie
haben ihm den Eintritt verweigert. Dies kann er nicht verstehen.
(ebenda)
29. Wen hat er bei sich? – Dies ist seine neue Freundin. Und jenes sind
seine Kinder. (ebenda)
4
30. Das Rätsel kann mit Hilfe dieser und jener Hinweise gelöst werden.
(ebenda)
31. Er verkauft zuerst diejenigen Früchte, die noch frisch aussehen.
(ebenda)
32.
Drei
Luftaufnahmen
desselben
Geländes
werden
übereinandergelegt. (ebenda)
33. Es ist dieselbe Frau, die schon einmal angerufen hat. (ebenda)
34. Diejenigen, die ihr nicht mehr lesen wollt, könnt ihr verschenken.
(ebenda)
35. Sie fahren denselben Wagen. (ebenda)
36. Sie fahren den gleichen Wagen. (ebenda)
37. Füllen Sie das Formular aus und senden Sie dasselbe (= es) an
unten stehende Adresse. (ebenda)
38. Der geneigte Leser dieser Seiten mag mir nach der Lektüre
derselben (= nach deren Lektüre) eine gewisse Blauäugigkeit vorwerfen.
(ebenda)
39. Das hat er sich selbst zuzuschreiben. Er ist selber schuld. (ebenda)
40. Es ging wie von selbst. (de Santers)
41. Es ist oft besser, selber etwas zu unternehmen. (Canoonet)
42. Selbst gebackener Kuchen schmeckt am besten.
43. Wir haben genug von dergleichen Betragen. (Canoonet)
44. Dergleichen kommt immer wieder vor. (ebenda)
45. Er stellt häufig derlei Fragen. (ebenda)
46. Wo hast du denn das Tischchen her? – Das habe ich auf dem
Flohmarkt gekauft. (N. Bensch)
47. Bist du nicht mehr mit Heiko zusammen? – Dem habe ich den
Laufpass gegeben. (ebenda)
48. Wie findest du die Schuhe? – Die finde sehr hübsch, aber viel zu
teuer. (ebenda)
49. Was hältst du von Peter und Mike? – Mit denen will ich nichts zu tun
haben. (ebenda)
50. Am Wochenende fahren wir mit unseren Freunden und deren Kinder
zum Kölner Zoo. (ebenda)
51. Die Zahl derer, die durch die hiesigen Prüfungen fallen, ist äußerst
gering. (ebenda)
52. Der Mann mit Hut war schon wieder hier. Es war derselbe, der schon
gestern nach Ihnen gefragt hat. (ebenda)
5
53. Niemand wollte ihm helfen, sodass er sich selbst helfen musste.
(ebenda)
54. Die ersten Computer hatten keinen Arbeitsspeicher, nur einige
Register, die mit derselben Technik wie das Rechenwerk aufgebaut
waren, also Röhren oder Relais. (Wikipedia)
II. Перевод предложений со сказуемым
в страдательном залоге
1. Eines Tages wird der Prozess, der in der grünen Pflanze vor sich
geht, gründlich erforscht sein. Die Astronautiker hoffen, dass dieser
Vorgang technisch so beherrscht werden wird, dass man ihn in der
Raumfahrt ohne allzu großen Aufwand an Geräten für die Versorgung
mit Sauerstoff und Nahrungsmitteln einsetzten kann.
2. Im Sprachgebrauch wird Computerprogramm meist zu Programm
verkürzt oder der Begriff Software verwendet. (Wikipedia)
3. Die Menschheit steht vor einem Wendepunkt: Die Lagerstätten der
fossilen Ressourcen werden über kurz oder lang erschöpft sein, der
verschwenderische Verbrauch dieser Brennstoffe hat den Klimawandel
beschleunigt.
4. Der Abakus wurde bis ins 17. Jahrhundert benutzt und dann von den
ersten Rechenmaschinen ersetzt. (Wikipedia)
5. Auf wenigen großen Passagierschiffen, wie der Bremen, wurden mit
dem Aufkommen der Katapulttechnik Katapultflugzeuge eingesetzt, die
mittels eines Dampfkatapults gestartet wurden. (Wikipedia)
6. Auch im Mobiltelefon steckt ein Computer; Personal Computer dienen
der Informationsverarbeitung in Wirtschaft und Behörden sowie bei
Privatpersonen; Supercomputer werden eingesetzt, um komplexe
Vorgänge zu simulieren, z. B. in der Klimaforschung oder für
thermodynamische Fragestellungen und medizinische Berechnungen.
(Kandel)
7. Bei einem Digitalcomputer werden dabei zwei grundsätzliche
Bestandteile unterschieden: Die Hardware, die aus den elektronischen,
physisch anfassbaren Teilen des Computers gebildet wird, sowie die
Software, die die Programmierung des Computers beschreibt.
(Wikipedia)
6
8. Mit der Erfindung des serienmäßig produzierbaren Mikroprozessors
wurden die Computer immer kleiner und leistungsfähiger. Doch noch
wurde das Potential der Computer verkannt. (ebenda)
9. Wer kann sich heute noch vorstellen, unter welchen Bedingungen vor
30 oder 40 Jahren programmiert wurde, ohne Windows und Internet?
10. Während des Ersten Weltkrieges wurde eine Flugzeugindustrie aus
dem Boden gestampft, die ersten Flugplätze entstanden, die Technik
des Flugfunks wurde entwickelt, Flugzeugmotoren wurden immer
leistungsfähiger. (Wikipedia)
11. Diese neue Einrichtung wird für wissenschaftliche Zwecke
ausgenutzt werden.
12. Genauere Temperaturmessungen werden später durchgeführt
werden.
13. Im nächsten Jahr werden von den Werken moderne Apparate
geliefert werden.
14. Eine Bestätigung dieser Ergebnisse ist aus den Altersbestimmungen
an Meteoriten gewonnen worden.
15. Bei jeder neuen Generation sind wesentliche Verbesserungen von
elektronischen Geräten und Einrichtungen erreicht worden.
16. Die Funkverbindung mit dem Flughafen ist verbessert worden.
17. Alle notwendigen Bedingungen sind geschaffen worden.
18. Die Leistungen, die bis heute festgestellt sind, beweisen, dass die
Zukunft der Flugzeuge verheißungsvoll ist. (archive)
19. Das Problem der Anwendung dieses Stoffes war in allen Richtungen
erforscht worden.
20. Während des Ersten Weltkrieges war die Flugzeugproduktion stark
angekurbelt worden. (Wikipedia)
21. Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird den
Asylbewerbern zumindest das gleiche Existenzminimum zugesprochen
wie anderen Menschen, die in Deutschland leben. (von yahoo)
22. Als die Delegation am kommenden Tag wieder auf dem Flughafen
Funafati auf Tuvalu landete, wurden sie wie Helden von ihren
Landsleuten begrüßt. (U. Fehring)
23. Was sollte er nun hier in Küstrin? Warum war er nicht nach Spandau
gebracht worden? (R. Hausen)
24. Nach all den Jahren konnte sie sich noch immer nicht daran
gewöhnen in der Öffentlichkeit angesprochen zu werden. (Lawens)
7
25. Die nächste Tür war angelehnt. Da hatte man gehorcht. (Remarque)
26. Man wird besucht, anstatt Besucher zu sein (es geht um Fernsehen).
27. Die Probleme, die noch nicht aufgeklärt werden konnten, werden
auch noch gelöst werden, und zwar nicht von Musikern, religiösen
Sekten und „Naturheilkundigen“, sondern von exakten Forschern.
28. Im Vorwort wird darauf verwiesen, dass Polnisch und Weißrussisch
nicht nur eine gemeinsame Grundlage im Urslawischen besitzen,
sondern durch die gemeinsame Geschichte im Rahmen des polnischlitauischen Staates besonders im 16. und 17. Jahrhundert vielseitige
enge Beziehungen eingingen. (Kosta)
29. Ein Zustand, in dem Wertesysteme praktisch ersatzlos
verlorengegangen sind, kann Anomie genannt werden. (Kaiser)
30. Die logische Aussage darf nicht mit dem grammatischen Satz
verwechselt werden. Sie darf darüber hinaus auch nicht mit dem Urteil
verwechselt werden. Das Urteil ist die Behauptung oder Verneinung
einer Aussage. Als solches ist es weniger ein logisches als vielmehr ein
psychologisches Phänomen.
31. Ferner wird angeführt, dass die Farben von Blättern, Blüten und
Früchten unter hohen Breiten tiefer werden, was der fast
ununterbrochenen Beleuchtung zugeschrieben werden musste.
III. Перевод предложений с модальнымии глаголами
1. Einige Universitäten sollen bereits Selbsthilfegruppen für "InternetAbhängige" gegründet haben. (Krüger)
2. Der Umsatz dürfte bei umgerechnet 31 Milliarden Euro liegen und
damit auch etwas über den Erwartungen. (Die Welt)
3. Der Computerhersteller IBM arbeitet an Technologien zum Lesen von
Gedanken. Spätestens ab 2017 sollen entsprechende Geräte verfügbar
sein, kündigte der Konzern nun an.
4. Der Ausgangspunkt für dieses spraсhliche Konzept dürfte wohl das
biologische Geschlecht, also die Unterscheidung von Lebewesen in
männlich und weiblich, gewesen sein, die dann später auch auf
Gegenstände und Abstrakta übertragen wurde, mit denen man die
Vorstellung „männlich“ oder „weiblich“ verband.
5. Das Instrument soll innerhalb von fünf Jahren auf dem Gelände der
Sternwarte der Universität Berkeley errichtet werden, die später auch die
8
technische Betreuung und die laufenden Betriebskosten übernehmen
wird.
6. Das gemeinsame Forschungsprojekt soll Anfang 2013 in einem
praktischen Großversuch verwirklicht werden.
7. Er muss meine Bemerkung falsch verstanden haben.
8. Man soll das Problem viel besprochen haben.
9. Diese Wörter müssen den Goten von anderen germanischen
Stämmen übermittelt worden sein.
10. Die Stadt soll noch zur Zeit der Griechen durch Feuer zerstört
worden sein.
11. Diese Behauptung mag zu kühn sein. (Dotzert)
12. Er will mich angerufen haben.
13. Sie dürften schon schlafen.
14. Sie mögen sich von früher kennen.
15. Die Mutter kann noch im Kaufhaus sein.
16. Er muss die Verabredung vergessen haben. (Sophar)
17. Sie mochte ihn nicht erkannt haben.
18. Er will von dem Vorfall nichts bemerkt haben. (Deutsch)
19. Sie soll schon seit längerer Zeit krank sein.
20. Er muss über eine Stunde gewartet haben.
21. Für Rupert dürfte eine andere Neuigkeit noch schockierender sein
als die drohende Scheidung.
IV. Перевод предложений со сказуемым,
выражающим модальность
1. Hier haben sich zudem Konkurrenten wie HTC, Nokia und Research
in Motion mit ihren jüngsten Geräten nicht durchsetzen können.
(Reuters)
2. "Letztlich ist doch das Gesamt-Design gleichgeblieben", argumentierte
der Apple-Anwalt. "Wenn jemand schon einen Tablett-Computer im
gleichen Markt und Preissegment anbieten will, muss sich das Gerät
doch hinreichend unterscheiden." (Freisfeld)
3. Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. hat
errechnet, dass durch den Einsatz von Energiesparmotoren in der
deutschen Industrie 5,5 Milliarden Kilowattstunden Strom wirtschaftlich
eingespart werden könnten. (Wannenwetsch)
9
4. Insgesamt könnte durch den Einsatz der elektronischen
Drehzahlregelung der Verbrauch um etwa ein Viertel vermindert werden.
(Ohligs)
5. Man hat zeigen können, dass sich in der Bildung der Jahresringe an
den Bäumen die gleichen Perioden nachweisen lassen wie im Rhythmus
der Sonnenflecken. (Lexikon)
6. Nachdem der Krieg beendet, Rom durch Sullas Heer erobert, die
Aufgebote der Popularen besiegt und Sullas innenpolitische Gegner
verfolgt und umgebracht wurden, ließ sich Sulla vom Senat, in dem nur
noch seine Anhänger Sitz und Stimmen hatten, zum Diktator ernennen.
(Geschichte)
7. Im Zentrum fast jeder Galaxie lässt sich ein Schwarzes Loch
nachweisen. (Grolle)
8. Die Referentin ließ sich nicht durch Zwischenbemerkungen irritieren.
9. Viele Naturgesetze lassen sich auf andere zurückzuführen.
10. Die Experten erwarten, dass sich mit Hilfe der Informationstechnik
Quellen, Ausmaß, und Intensität der Umweltverschmutzung in vielen
Fällen bestimmen und verringern lassen.
11. Durch Betätigung der Tasten oder zusätzlicher Elemente der Maus
kann der Nutzer verschiedene Aktionen in dem Betriebssystem oder
Anwendungsprogramm durchführen. (Schönig)
12. Wir haben uns mit dieser Frage eingehend zu beschäftigen.
13. Man hatte hier mit vielen unbekannten Faktoren zu rechnen.
14. Diese Umformungen hatten wir mit Hilfe eines Rechners
durchzuführen.
15. Computer sind heute in allen Bereichen des täglichen Lebens
vorzufinden. (Wikipedia)
16. Die Anziehungskraft der einzelnen Atome ist sehr klein. Nur der
verhältnismäßig großen Masse des Planeten Erde ist es zu verdanken,
dass ihre Schwerkraft ausreicht, um Körper auf der Oberfläche
festzuhalten.
17. In den USA waren Kampfflugzeuge geradezu zu Schleuderpreisen
zu kaufen. (Wikipedia)
18. Meist sind die Grenzen zwischen den einzelnen Gebieten nur schwer
zu ziehen.
19. Außer Programmiersprachen waren jedoch noch weitere
Voraussetzungen für eine effektivere Programmierung zu entwickeln.
10
20. Damit lässt sich ein Umsatz von mehr als einer Milliarde Dollar
erzielen.
21. Dadurch lassen sich bestimmte Programme äußerst schnell und
effektiv bearbeiten.
22. Das Material ließ sich leicht bearbeiten.( vom Orlandshof)
23. Laptops überflügeln in ihrer Leistung die seinerzeit vorstellbaren
Grenzen, verbinden sich überall in der Welt drahtlos mit dem Internet,
und können wahlweise per Tastatur, Maus, Touchpad oder Stift
gesteuert werden.
24. Auf Mobiltelefonen können neben Personen- auch biometrische
Daten und Visa-Informationen gespeichert werden.
25. Die Fontänen auf der Marsoberfläche müssen so mit einem so
großen Druck herausgepresst worden sein, dass das schlammige
Wasser erst in einer Entfernung von mehreren Kilometern von der
Austrittsstelle wieder auf den Boden regnete oder, bedingt durch die
tiefen Temperaturen, als Hagel niederging. (Wikipedia)
26. Beim Ablass der Altflüssigkeiten ist es zu beachten, dass ihre
Temperatur die Umgebungstemperatur wesentlich überschreiten kann.
27. Zur Sammlung der Altflüssigkeiten sind nur Spezialbehälter zu
verwenden.
28. Diese Ansicht ist zu revidieren.
29. Dieses Problem wird noch einmal zu besprechen sein. (Прочан)
30. Das ersparte Geld war fast verbraucht; er hatte nur noch für zwei
Monate zu leben. (Remarque, „Drei Kameraden“)
31. Bevor er, hinter Leipzig, aufstand, um im Speisewagen eine Tasse
Kaffee zu trinken, erzählte er uns haarklein jene wahre Geschichte, die
den Inhalt des vorliegenden Buches bilden wird und deren Hauptfigur, es
ist nicht zu ändern, ein Millionär ist. (Erich Kästner, „Drei Männer im
Schnee“)
32. Die Enkelkinder hätten, um die lange Reise zur Großmutter zu
unternehmen, mehrere Tage aus der Schule fehlen müssen, die
Schwiegertochter wird ihrerseits ihre schulpflichtigen Kinder zu
versorgen gehabt haben.
33. Die verschiedenen sekundären Pflanzenstoffe lassen sich in einige
Gruppen einteilen. (Kindt)
34. Jeder Aktionär kann sich bei der Generalversammlung durch einen
Aktionär oder einen Dritten vertreten lassen. (Blättler)
11
35. Was mich angeht, hätte ich mich nicht scheiden lassen.
36. Die Erziehung der Kinder ist ein sehr kompliziertes Problem, es ist
sehr wichtig, die Kinder von klein auf zur Ordnung zu erziehen und sie
nur die Sendungen sehen zu lassen, die für sie bestimmt sind.
37. Wenn sich's um gefährliche Wesen und um verbotene Dinge
handelte, ließe sich die Abneigung verstehen! (Erich Kästner, „Drei
Männer im Schnee“)
38. Mitglieder des Kernteams müssen in Deutscher und Englischer
Sprache (mündlich und schriftlich) kommunizieren können.
39. Der Vertreter muss sich durch eine schriftliche Vollmacht ausweisen.
(Seligsohn)
40. Zunächst sollte geklärt werden, worum es im Folgenden geht.
(Ehmann)
41. Um die vier Semester machen zu können, hatte er zwei Jahre im
Bergwerk gearbeitet. (Remarque, „Drei Kameraden“)
42. Drei Tage später wurde er im Morgengrauen von zwei Leuten mit
Schirmmützen angehalten, die ihm die Zeitungen abnahmen, zerrissen
und ihm erklärten, er soll sich nicht zum zweiten Male sehen lassen in
einem Beruf, der ihn nichts anginge. (ebenda)
43. Er ging trotzdem am nächsten Morgen, obschon er die zerrissenen
Zeitungen hatte bezahlen müssen. (ebenda)
44. Er soll mit Kindern umgehen können.
45. Ich suchte meinen Hut, den ich gestern Abend irgendwo gelassen
haben musste, und horchte eine Weile hin.
(Remarque, „Drei
Kameraden“)
46. Die Wolken schimmern rosarot, aber die Sonne versank. Sollten die
Millionäre jenen Wolken gleichen? Sollten sie der Abglanz einer Zeit
sein, die schon untergegangen ist? Sollten sie deshalb aus der Mode
gekommen sein? (Erich Kästner, „Drei Männer im Schnee“)
47. „Gestern gab es Nudeln mit Rindfleisch“, bemerkte Isolde
melancholisch. „Heute weiße Bohnen mit Würstchen. Ein Millionär sollte
eigentlich einen eleganteren Appetit haben.“ „Der Herr Geheimrat isst,
was ihm schmeckt“, sagte Frau Kunkel nach reiflicher Überlegung.
(ebenda)
48. „Wenn zwei Personen dasselbe denken, darf man sich etwas
wünschen“, sagte Isolde verträumt. Was mochte sich Isolde gewünscht
haben? Es war nicht auszudenken! (ebenda)
12
49. Viel zu viele glauben, alles sehen zu müssen. Viele Sendungen
wollen sich aber nur an einem bestimmten Publikumskreis richten. Nicht
jede Sendung ist für jeden geeignet.
50. Ich muss wohl eine natürliche Begabung für den Journalistenberuf
mitgebracht haben.
51. Was sollte er nun hier in Küstrin? Warum war er nicht nach Spandau
gebracht worden? (Hausen)
52. Und jetzt sperrt der König ihn ein, aber vor allem als Strafe, weil er
hat fliehen wollen. (ebenda)
53. Er hatte der ständigen Wut seines Vaters entfliehen wollen und nun
erst recht seinen Zorn heraufbeschworen. (ebenda)
54. Aktuell ist Suchtverhalten bei Jugendlichen zu beobachten, die
Spiele wie "Second Life" oder "World of Warcraft" spielen, während es
bei Erwachsenen hauptsächlich Kommunikationsforen und Chat-Rooms
sind, denen diese übermäßig viel ihrer Zeit widmen. (Draxl)
55. Früher wollte ich immer nur auf die Berge steigen, heute möchte ich
mich lieber am Strand erholen. (Сапига)
56. Wie kompliziert ein Computer auch gebaut sein mag, er erreicht nicht
die Leistung des menschlichen Gehirns.
57. Für Fremde mochte es ein Streit um Worte sein, in Wirklichkeit
verbarg sich aber dahinter mehr.
58. Medizinische Diagnosen und insbesondere ermittelte Laborwerte
sind für Laien oftmals nicht zu verstehen.(Heilpraxisnet.de)
V. Перевод предложений с распространенным
определением
1. Samsung hat damit auf diesem Geschäftsfeld seine Führung vor dem
US-Rivalen Apple ausgebaut und bleibt der nach Umsatz weltgrößte
Technologie-Konzern der Welt.
2. Die von den Südkoreanern im Vergleich zum bundesweit vom Verkauf
ausgeschlossenen Vorgängermodell 10.1 vorgenommenen Änderungen
seien nach vorläufiger Bewertung ausreichend.
3. Die auf dem Mars gelandete NASA-Sonde "Curiosity" hat das erste
farbige Panorama-Foto zur Erde geschickt.
4. In den frühen 1960ern wurden die aus Röhren bestehenden
Prozessoren durch transistorierte Typen verdrängt.
13
5. Damit ein in einer Hochsprache geschriebenes Programm auf einem
Prozessor ausgeführt werden kann, muss es in Maschinencode
übersetzt werden.
6. Was meinst du, sagte Alice, an den Türrahmen von Annas Zimmer
gelehnt, die nackten Füße gekreuzt und die Arme vor der Brust
verschränkt, ob wir heute noch schwimmen gehen?
7. Außer dem schmalen Bett gab es nur zwei Holzschemel und ein an
der Wand befestigtes Brett, auf dem eine Bibel lag.
8. Ein Unterprogramm sollte eine in sich abgeschlossene und gut
beschreibbare Teilaufgabe erledigen.
9. Die von der glühenden Oberfläche der Sonne ausgesandten Strahlen
durchdringen den Weltraum und gelangen zu unserem Planeten.
10. Gewaltig sind die bei der Energiegewinnung durch den Menschen
auftretenden Verluste.
11. Eines der wichtigsten Kennzeichen eines Brennstoffes ist die bei
seiner Verbrennung freiwerdende Energiemenge.
12. Die Oberfläche der Sonne hat eine Temperatur von etwa 6000°C.
Keiner der uns bis jetzt bekannten Stoffe kann bei einer derartigen
Temperatur in festem oder flüssigem Zustand existieren.
13. Eine im 18.Jahrhundert von dem russischen Erfinder Iwan Polsunow
geschaffene Dampfmaschine gehört zu den klassischen Leistungen der
Mechanik.
14. Die in der Zukunft zu erwartenden Ergebnisse wissenschaftlicher
Forschung und Entwicklung sind kaum vorzustellen.
15. Der vor kurzem in der Zeitschrift veröffentlichte wissenschaftliche
Beitrag unserer Kollegen hat großes Interesse erweckt.
16. Die in der Versammlung zu besprechenden Fragen sind sehr wichtig.
17. Die Generalversammlung wird durch den Präsidenten des
Verwaltungsrates geleitet oder, im Falle seiner Verhinderung, durch ein
anderes, durch die Versammlung gewähltes Mitglied des
Verwaltungsrates.
18. Das für den professionellen Einsatz entwickelte Notebook läuft unter
den Betriebssystemen Windows Business oder Windows XP Pro.
19. Die Grundlage dieser Technologie ist der speziell für den mobilen
Einsatz konzipierte Pentium M-Prozessor.
20. Auch größere Tiere werden von zu der von uns im vorigen Kapitel
schon betrachteten Art gehörigen Mikroorganismen befallen.
14
21. Ein Computerprogramm oder kurz Programm ist eine Folge von den
Regeln der jeweiligen Programmiersprache genügenden Anweisungen,
die auf einem Computer ausgeführt werden können, um damit eine
bestimmte Funktionalität zur Verfügung zu stellen.
VI. Перевод предложений с причастиями и обособленными
причастными оборотами
1. Er antwortete stehend.
2. Er sah sie begeistert an.
3. Er blieb wie angewurzelt stehen.
4. Das blasse Gesicht mit den abstehenden Ohren und den
kurzsichtigen Augen, die schmächtige Gestalt mit der eingefallenen
Brust – verflucht – „na, mach`s gut, Georgie.“ (Remarque, „Drei
Kameraden“)
5. Die Touristen, am Morgen in Köln angekommen, gingen zuerst zum
Kölner Dom.
6. In Köln angekommen, gingen wir zuerst zum Kölner Dom.
7. Der Junge, über die Straße laufend, beachtete den Verkehr nicht.
8. An dem Theater vorbeigehend, begegnete er seinem Freund.
9. Ihr Haus, am Ende des Dorfes gelegen, glich einem richtigen
Knusperhäuschen.
10. Durch ständige Innovationen in der Halbleitertechnik sind die
Transistoren auf den Chips immer kleiner und die Wege für die
elektrischen Signale entsprechend immer kürzer geworden.
11. Vom Roboter mit einem Bolzen am Stamm unter Wasser befestigt,
füllt sich der Hebesack wie ein Schwimmflügel mit Luft und zieht den
gefällten Baum nach oben.
12. Conrad ist krank und er will nicht, dass du ihn so begrüßt, liegend im
Bett, er möchte das nicht.
13. Die neuen Labors, ausgerüstet mit modernen Geräten und Anlagen,
ermöglichen die Produktionssteigerung.
14. Mit einer völlig neuen Generation von niedrig fliegenden Satelliten,
ausgerüstet mit hochempfindlichen Geräten für Beobachtung der
räumlichen Struktur des Schwerefeldes der Erde, sind die
Geowissenschaften in das 21. Jahrhundert eingetreten.
15. Das neue Verfahren, zuerst von vielen Forschern kritisiert, brachte
bald gute Ergebnisse.
15
16. Die Spannung, geteilt durch Stromstärke, ergibt den Widerstand,
dessen Maßeinheit das Ohm ist.
17. Diese Frage, völlig gelöst, würde viele bekannte Erscheinungen
erklären.
18. Schollenbewegung in Mitteleuropa, gemessen mit dem GlobalPositioning-System (GPS), kann jetzt präzise festgestellt werden.
19. Heute umkreisen mehrere hundert Satelliten unseren Planeten, etwa
100 davon zur Erdbeobachtung – ausgestattet mit immer präziserer
Technik.
20. Geowissenschaftler erhalten von Satelliten wichtige Daten, über
lange Zeiträume registriert, und großflächige Ereignisse, auf der
Erdoberfläche überwacht.
21. Aktive Satelliten können zum Beispiel Radarstrahlung erfassen – das
sind Mikrowellen mit einer Wellenlänge im Zentimeterbereich. Die
Radarstrahlen, an der Erdoberfläche reflektiert, werden von Sensoren
am Satelliten erfasst.
22. Aus der Zeitdifferenz "Signal senden" und "Signal empfangen" kann
die Entfernung des angepeilten Objektes, äußerst präzise berechnet,
erstellt werden.
23. Der Weltraumschrott, die Erde umkreisend, ist inzwischen ein großes
Problem sowohl für die Raumfahrt als auch für Wetter- und
Fernmeldesatelliten.
24. Der Weltraumschrott, von Fachleuten "Space Debris" (WeltraumSchutt) genannt, stammt größtenteils von Explosionen.
25. Gestartet 1960, enthüllte der erste Satellit dieser Reihe viele neue
Erkenntnisse über die Wolkenbedeckung der Erde.
VII. Перевод сложноподчиненных предложений
1. Перевод сложноподчиненных предложений
с определительным придаточным
1. Der Gegensatz von Original und Kopie beruht auf der
Renaissanceidee des individuellen Genies, das allein aus sich selbst
heraus schafft – eine Idee, die sich in der Folge zum Kampfinstrument in
der Konkurrenz der Kreativität entwickelte.
2. Das Interesse an Unterschieden zwischen verschiedenen Kulturen
und Rassen entwickelte sich zur Zeit der Kolonialsierung, wobei man
16
recht bald feststellte, dass die seelischen Eigenschaften in erster Linie
von der sozialen Umwelt geprägt werden.
3. Der Student fragte, ob auch eine andere Lösung der Aufgabe möglich
ist.
2. Dass Juri Gagarin erste visuelle Beobachtungen der Erdoberfläche
während seines 108-Minuten-luges am 12. April 1961 durchführte,
wissen alle.
4. Diese Kamera dient als Sensor, der die Bewegungsinformation des
Menschen an den Rechner als Befehl übermittelt.
5. Bevor man anfängt, irgendwelche Lampen anzuschließen, sollte
daher die Spannung abgeschaltet werden.
6. Gromow war derjenige, der auf einer zweiten ANT-25 den
Transpolarflug von Tschkalow wiederholte.
7. 1903 veröffentlichte Ziolkowski den ersten Artikel über die
Raketentechnik, in dem er die Möglichkeit des Raketenflugs durch den
Anstoß von Masse aus einer Düse theoretisch begründete.
8. PCs enthalten meist mehrere Prozessoren, wobei der Hauptprozessor
(Zentralprozessor) alle weiteren steuert.
9. Da es so unterschiedlich ist, wie Menschen zu ihrer Meinung
kommen, kann man durchaus sagen, einige haben gar keine Meinung,
sondern richten sich nach dem, was sie von anderen gehört aber nicht
mit eigenen Augen gesehen haben.
10. Die Signalquellen der Informationstechnik
sind sehr
leistungsschwach, da sie oft nur die geringe Leistung der abzubildenden
physikalischen Größen umsetzt.
11. Ein Vergleich von zwei Dingen erfordert stets ein Kriterium, anhand
dessen der Vergleich stattfindet.
12. Alle Merkmale eines Objektes fallen in zwei Klassen, physikalische
Größen und alle übrigen. Wie es der Name vermuten lässt, beschäftigt
sich die Physik ausschließlich mit der erstgenannten Klasse.
13. Ein Jahr, nachdem Stephen Hawking 1962 sein Studium in Oxford
abgeschlossen und in Cambridge mit der Promotion begonnen hatte,
erhielt er eine furchtbare Diagnose: er leide unter der unheilbaren
Nervenkrankheit amyotrophe Lateralsklerose (ALS).
14. Wohin geht Elektrizität, nachdem sie den Toaster verlassen hat?
15. Es war eine Reihe von Erfindungen und Entdeckungen notwendig,
bevor Strom produziert und übertragen konnte.
17
16. Wie wir wissen, werden heute Windkraftanlagen meist zur
Stromerzeugung genutzt.
17. Bevor Sie die Strom-, Wasser- und Gasanschlüsse installieren,
müssen Sie ein Dokument vorlegen, dass Ihren Besitz der Immobilie
bestätigt sowie Ihre Recht, daran Veränderungen vorzunehmen.
18. Bevor die neue Etappe mit den ersten transistorisierten Computern
begann, entstand während des 2. Weltkrieges der erste Röhrencomputer
mit seinen 18000 Röhren.
19. Ehe man die Einzelheiten bespricht, muss man das Grundsätzliche
klären.
20. In Anbetracht dessen, was alles für die Raumfahrt noch entwickelt
und produziert werden muss, öffnen sich Märkte, die auch für die Dritte
Welt Perspektiven bieten.
21. Seitdem es auf unserer Weltkarte keine weißen (unerforschte)
Flecken mehr gibt, ist auch das letzte Abenteuer verschwunden.
22. Der Krug geht so lange zum Wasser, bis er bricht. – Wir sollten nicht
solange warten, bis dort alles schiefgeht.
23. Die AN-10 spielte bei der Erschließung Sibiriens und bei der
Herstellung von Fluglinien zwischen größeren Städten eine große Rolle,
solange das Flugzeug für den Transport großer Nutzlasten gebraucht
wurde.
24. Sobald Tschkalow mit seiner Besatzung im Sommer 1936 den
Transpolarflug mit einer ANT-25 verwirklicht hatte, wurde die Erlaubnis
zum Fernflug über den Nordpol erteilt.
25. Während er typische Besonderheiten der Programmiersprachen
untersuchte, verstand er, dass es keine Universalsprache gibt.
26. Obwohl die Reise anstrengend war, hat sie mir doch Freude
gemacht.
27. Obwohl die physikalischen Prinzipien der Feldeffekttransistoren
bereits seit 1925 bekannt sind, begann man erst mit ihrer Fertigung, als
bipolare Transistoren schon weit verbreitet waren.
28. Obwohl ich wusste, dass jeder Stromfluss von einem Magnetfeld
umgeben ist, konnte ich nicht antworten, auf welche Weise man die
Richtung des magnetischen Flusses bestimmt.
29.. Während der Versuch gestern erfolgreich war, ist er heute erfolglos.
30. Am 21. August startete zum ersten Mal die Interkontinentalrakete R7, wohingegen es früher nicht gelungen war.
18
31. Die Wissenschaftler absolvieren dort ein umfangreiches
Arbeitsprogramm, zu dem u. a. Messungen der Ozonschicht, des
Magnetfeldes der Erde sowie meteorologische Messungen gehören.
32. In seinem Vortrag stellte er verschiedene Behauptungen auf, ohne
dass er Beweise gab.
33. Bei der chemischen Reaktion verwendet man oft Katalysatoren,
wobei die Eigenschaften des Endproduktes unverändert bleiben.
34. Soviel ich weiß, erschien 1616 die Beschreibung eines Fallschirms
durch den Ungarn Fauste Verencio, mit dem der Gelehrte auch einen
Sprung von einem Turm unternahm.
35. Je weniger man in der Muttersprache spricht, um so schneller lernt
er in der Fremdsprache denken.
36. Je immaterieller ein Original ist, desto häufiger wird das Copy­right
zwischen der mühseligen Nachbildung Strich für Strich und der
sofortigen Aneignung mit elektronischen Mitteln zerrieben werden.
2. Перевод сложноподчиненных предложений
с придаточным условия
1. Originalität? Mut zu sich selbst, falls es lohnt.
2. Unsere Ängste stellen – falls wir sie untersuchen – eine
Schatzkammer der Selbsterkenntnis dar.
3. Ein Intellektueller ist einer, der in eine Bibliothek geht, selbst wenn es
nicht regnet.
4. Der Mensch kann unendlich viel, wenn der die Faulheit abgeschüttelt
hat und auf sich vertraut, dass ihm gelingen muss, was er ernstlich will!
5. Handelt es sich um eine gemischte Gruppe, so steht das Pronomen in
der männlichen Form, auch wenn Frauen – oder weibliche Substantiva –
in der Überzahl sind.
6. Falls für taktische Transportflugzeuge keine Landebahn zur Verfügung
steht, können die Lasten oder Fallschirmspringer aus der Luft abgesetzt
(mit Fallschirmen) bzw. abgeworfen (ohne Schirm) werden, indem die
Heckklappe oder seitliche Türen geöffnet werden.
7. Immer wenn der Arbeitsspeicher nicht ausreicht für die geöffneten
Programme, werden Daten auf die Festplatte ausgelagert.
8. Will man seinem PC also optimieren und seine Leistung steigern,
sollte man überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre Arbeitsspeicher
aufzurüsten.
19
9. Falls die Technik streikt, soll man entweder eine Kopie der
Präsentation auf CD/USB-Stick bzw. Papierversion haben oder die Rede
/ Präsentation so eingeübt haben, dass man notfalls auch ohne
Medienunterstützung halten können.
10. Wenn Sie eine Nachricht von Freunden kriegen, die Sie dazu
auffordert, ein Video zu schauen, einen Link zu klicken oder ähnliches,
überprüfen Sie erst einmal, ob die Nachricht auch wirklich von dem
Freund geschrieben wurde.
11. Wird kein Ton benötigt, so können Sie den Lautsprecher abschalten,
indem Sie die Taste „Lautsprecher“ drücken.
12. Wenn Kultur zu einem wesentlichen Teil aus Genealogien von
Abgeschriebenem, Abgelauschtem, Abgeschautem besteht und diese
Genealogien in den endlosen Verästelungen des Netzes ihre schier
unermessliche intertextuelle Erweiterung finden, ist das entscheidende
Kriterium der Originalität und Kreativität in der Tat nicht die Schaffung
aus dem Nichts, sondern die Schaffung aus den Links.
13. Eine Flaumfeder kann einen Kieselstein rund schleifen, sofern sie
von der Hand der Liebe geführt wird.
14. Katastrophen kennt allein der Mensch, sofern er sie überlebt. Die
Natur kennt keine Katastrophen.
15. Schulbildung schadet niemanden, sofern er sich später die Mühe
macht, etwas Ordentliches zu lernen.
16. Sofern es nicht regnet, fahre ich mit dem Fahrrad.
17. Die Wörter (Nomen), die in die Lücken eingesetzt werden sollen,
sind vorgegeben. Sofern ihr den Schwierigkeitsgrad erhöhen wollt, so
könnt ihr die Wörter beispielsweise auch zunächst weg lassen.
18. Gefahrstoff H373 kann die Organe schädigen (alle betroffenen
Organe nennen, sofern bekannt) bei längerer oder wiederholter
Exposition (Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass
diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht)
19. Kurze Sätze sind immer nur dann gut, wenn sie den Text nicht
langweilig machen. Zur Abwechslung sind auch lange Sätze
willkommen, sofern sie sich an die Regeln halten!
20. Sofern diese Mail-Adresse erloschen ist, melden Sie sich bitte.
21. Sofern er jeden Tag joggt, verbessert er seine Kondition.
22. Alle Preise sind heutige Preise, sofern nicht anders angegeben.
20
23. Ich habe von Unternehmen gehört, die einem Gratispakete zu
unterschiedlichen Produkten schicken, sofern man seine Daten angibt.
Lohnt sich das? Gibt es einen Haken dabei?
24. Die Perlen haben – sofern nichts anders angegeben – eine
Standardöffnung von 1 – 2 mm.
25. Alle Veranstaltungen finden – sofern nichts anders angegeben – in
der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité
statt.
26. Sofern nicht anders angegeben in geschlossenen Runden häkeln,
die Runden werden mit einer Kettmasche geschlossen.
27. Sofern nicht anders angegeben, ist das genannte Zubehör nicht im
Lieferumfang enthalten, sondern separat erhältlich.
28. Preise verstehen sich pro Person und Nacht bzw. pro Nacht
(Stellplatzpreise), sofern nicht anders angegeben.
29. „Stellplatz“ bezeichnet einen Stellplatz für Caravans, Wohnmobile
und PKW, sofern nicht anders angegeben.
30. Sofern kein Ticket-Vorverkauf angegeben ist, finden die
Veranstaltungen mit Abendkasse statt... Wer zuerst kommt, erwischt die
besten Plätze...
3. Перевод сложноподчиненных предложений
с придаточным образа действия
1. Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt, aber
nicht weiß. (F. Dostojewski)
2. Man befördert Dinge schneller, indem man mittut.
3. Indem man irgendetwas macht, wird man irgendwer!
4. Kann man einen Jetlag komplett vermeiden wenn man sich einfach
nicht an die Ortszeit anpasst?
5. Sicherheit erreicht man nicht, indem man Mauern errichtet. Sicherheit
gewinnt man, indem man Tore öffnet. (Urho Kekkonen)
6. Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich
davor zu bewahren, verrückt zu werden.
7. Indem ich also fortging, gedachte ich bei mir selbst: weiser als dieser
Mann bin ich
8. Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden.
9. Die Zukunft kann man am besten voraussagen, indem man sie selbst
gestaltet.
21
10. Vielleicht kann ich die Wahrheit finden, indem ich die Lügen
vergleiche.
11. Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern durch das,
was man mit Würde zu entbehren weiß, und es könnte sein, dass die
Menschheit reicher würde, indem sie ärmer wird, und gewinnt, indem sie
verliert.
12. Wir leben, um zu wachsen. Wir wachsen, indem wir lieben.
13. Das Fernsehen unterhält die Leute, indem es verhindert, dass sie
sich miteinander unterhalten.
14. Eine Gemeinde kann ihr Geld nicht besser anlegen, als indem sie
Geld in Babies steckt.
15. Die besten Entdeckungsreisen macht man, indem man die Welt mit
anderen Augen betrachtet.
16. Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich
über sie redet.
17. indem ich einige Konventionen ignorierte, vermochte ich für mich
eine Atmosphäre zu schaffen und alles zu vermeiden, was von der
Arbeit abhält.
18. Ja sagen kann jeder. Karriere macht man, indem man auch mal nein
sagt.
19. Erhabenste Stellen von Dichtungen sind nur in freiem Abstand zu
genießen, wie wir manchmal bei Nacht nach Sternen schauen, nicht
indem wir direkt auf sie blicken, sondern etwas zur Seite.
20. Presse: die Möglichkeit, Dinge zu verschweigen, indem man andere
druckt.
21. Das Glück ist im Grunde nichts anderes, als der mutige Wille zu
leben, indem man die Bedingungen dieses Lebens annimmt.
22. Wir lernen etwas zu tun, indem wir es tun. Es gibt keine andere
Möglichkeit. (John Holt)
23. Man kann einen Beruf auch verfehlen, indem man ihn ausübt.
24. Der Zensor ist ein Beamter, der Dinge empfiehlt, indem er sie
verbietet.
25. Viel Schlechtes entsteht, indem man Gutes übertreibt.
26. Krisen meistert man am besten, indem man ihnen zuvorkommt.
27. Eigene Niederlagen lassen sich auf die Dauer nur vermeiden, indem
man sich immer wieder selbst besiegt.
28. Freude kann man nur haben, indem man auch Freude macht.
22
29. Glück kann man nur festhalten, indem man es weitergibt.
30. Manche Menschen versuchen von ihren Fehlern abzulenken, indem
sie auf die Fehler anderer hinweisen. Leider funktioniert diese Taktik
meistens.
31. Die meisten Meinungen kommen zustande, indem man vergisst, wo
man sie gehört oder gelesen hat.
32. Man löst keine Probleme, indem man sie auf Eis legt.
33. Indem die Maschine Daten speichert und diese nach
unterschiedlichen Programmen schnell verarbeitet, entlastet sie den
Menschen von zeitraubenden Routinetätigkeiten.
34. Wir lernen voneinander, indem wir Dinge von andern nachmachen.
4. Перевод сложноподчиненных предложений
с придаточным цели
1. Wer die Menschen gern hat, verbietet ihnen etwas, damit sie an der
Übertretung Spaß haben.
2. Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen
können.
3. Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man
daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Verfasser etwas
gewusst hat.
4. Unterdessen versucht die Universität von Washington, die
übermäßige Internet-Nutzung dadurch einzudämmen, dass den
einzelnen Studierenden nur noch eine begrenzte Online-Zeit zugebilligt
wird.
5. Damit elektrischer Strom fließen kann, wird ein geschlossener
Stromkreis vorausgesetzt.
6. Damit der Verbraucherleistung bis auf null gestellt werden kann, wird
Gleichstromzündung mit Impulszündung gearbeitet.
7. Wir wollen, dass auch du den Unterschied verstehst!
8. Wir müssen Vorsorge treffen, dass der Staat keine Schulden macht.
9. Sie schließen die Tür deshalb ab, dass keiner hereinkommt.
10. Ich schreibe alles auf, damit ich es nicht vergesse.
11. Helft uns bitte, dass wir schneller fertig sind.
12. Sei vorsichtig, dass du nicht überfahren wirst.
13. Freut es dich, dass deine Mannschaft Pokalsieger geworden ist?
14. Ich lerne, damit ich gut in der Schule bin.
23
15. Ich finde es gut, dass Du trotz dieser Schwäche Deines Freundes so
zu ihm stehst.
16. Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
17. Ich sende ihnen meine Unterlagen, damit sie überprüfen können, ob
ich angenommen werde.
18. Wie Sie reden, damit Ihr Kind zuhört und wie Sie zuhören, damit Ihr
Kind redet.
19. Was müssen Sie tun, damit der Traumberuf kein Albtraum wird.
20. Im Babyalter nutzen sie Gemüse zu nichts anderem, als damit ihre
Fähigkeiten im Weitspucken zu perfektionieren.
21. Wie schlimm muss es werden, damit es besser wird?
22. Ich glaube daran, dass alles, was passiert, seinen Grund hat.
23. Manche Menschen verändern sich, damit du lernst, jemanden gehen
zu lassen.
24. Dinge laufen falsch, damit du die Richtigen zu schätzen weißt.
25. Den Lügen glaubst du, um daraus zu schließen, dass du nicht jedem
vertrauen kannst.
26. Manchmal müssen gute Dinge vorbei gehen, damit Bessere folgen
können.
27. Dass die Population derart anwuchs, hat auch damit zu tun, dass
jeder Affe täglich etwa 500 Gramm frisches Obst und Gemüse gefüttert
bekommt.
28. "Ich hoffe, dass damit ein bisschen Ruhe einkehrt und wir uns wegen
dieser Streitigkeiten nicht wiedersehen", sagte Vorsitzende Richterin
Juliane Held.
29. Das soll nicht heißen, dass ich keine Meinung hätte.
30. Man braucht keine mit großem philosophiegeschichtlichem und
psychoanalytischem Schmuck vorgetragene Herleitung irgendeines
Gedankens für die ganz simple Einsicht, dass Lebewesen sich
fortpflanzen müssen, um die Art zu erhalten.
VIII. Перевод предложений со сказуемым
в сослагательном наклонении
Задание А
1. Eine nackte Singularität könnte nicht nur durch den Kollaps eines
Sterns entstehen, sondern auch bei der Zerstörung eines Schwarzen
Lochs.
24
2. Da Smartphones inzwischen nahezu komplett in Asien produziert
werden, würde ein Einfuhrverbot auch ein US-Unternehmen wie
Motorola hart treffen.
3. In Deutschland erreichte Motorola vor dem Landgericht Mannheim ein
Patentverletzungsurteil gegen Apple, mit dem der Verkauf von iPhones
und iPads gestoppt werden könnte.
4. IBM-Wissenschaftler beschäftigen sich demnach detailliert mit
Verbindungen zwischen dem menschlichen Gehirn und elektronischen
Geräten. Eine mögliche Anwendung könnte sein, dass nach nur einem
Gedanken an eine bestimmte Person ein Telefon automatisch die
passende Nummer wählt. Auch könnten Passwörter überflüssig werden,
wenn biometrische Erkennungsmerkmale wie die Stimme oder der
menschliche Blick an ihre Stelle treten. Am Geldautomaten müssten die
Kunden dann nur noch laut ihren Namen sagen oder in einen winzigen
Sensor schauen, der die Netzhaut erkennt.
5. Im Spanischen beispielsweise würde man bei einer Gruppe von
Busfahrgästen, bestehend aus einem einzigen Mann und zwanzig
Frauen, die maskuline Bezeichnung „pasajeros“ wählen und die femine
Form „pasajeras“ erst dann gebrauchen, wenn der männliche Fahrgast
ausgestiegen ist.
6. Würde beispielsweise in einer südamerikanischen Stadt ein Sitzstreik
für Frauenrechte abgehalten werden, so hätte das Wort für die
„Sitzstreikenden“ eine maskuline Pluralbildung, wenn auch nur ein
einziger Mann an der Demonstration teilnähme.
7. Hiroshima und Nagasaki wären vielleicht die Atombombe erspart
geblieben, hätte man ein einziges japanisches Wort anders übersetzt.
8. Die Partei hätte letzthin mehr Stimmen gewinnen können.
9. Lotte stand auf, als Alice die Terrasse betrat, kam ihr entgegen, und
sie begrüßten sich mit einer tastenden Umarmung, so vorsichtig, als
könnte die andere sich bei einer Berührung in die Luft auflösen.
10. Er hätte ihnen das gelbe Haus aufgeschlossen und gezeigt. Es wäre
ihm, das wusste Alice, eine große Freude gewesen.
11. Bis vor einem halben Jahr war es noch blanke Phantasie, dass ich
heute hier stehen würde, aber die Ereignisse in Tuvalu haben sich
seitdem überschlagen und deshalb bin ich überglücklich, heute zu Ihnen
sprechen zu dürfen.
25
12. Ich hätte wahrscheinlich genauso reagiert, wenn ich an eurer Stelle
gewesen wäre.
13. Manche lächelten erwartungsvoll, als wüssten sie, was nun folgen
würde. Andere versuchten, ebenfalls ernst dreinzuschauen.
14. In Grüppchen spekulierten die Frauen immer wieder wild darüber,
wer für diesen Skandal verantwortlich sein könnte und welche Strafen
ihn erwarteten, wenn er erwischt würde.
15. Der dicke Mann wischte sich eine Schweißperle von der
Augenbraue, doch diese Bewegung hätte er sich sparen können, denn
der nächste Tropfen bildete sich bereits und schimmerte feucht zwischen
den Härchen seiner Brauen.
16. Ihr Gesichtsausdruck verriet, wie unangenehm ihr die ganze
Angelegenheit war. Und wie sehr sie sich wünschte, sie könnte dem
Mann zu einem schnelleren Tempo und akribischer Arbeit bewegen.
17. Sie wusste, dass Worte allein nichts ausrichten würden.
18. Frauen würden sich leichter damit abfinden, dass ihr Mann später
nach Hause kommt, wenn sie sich wirklich darauf verlassen könnten,
dass er nicht früher da ist.
19. Es müsste, um den Druckstand verwenden zu können, im Vorfeld
eine Spezialtraverse konstruiert und hergestellt werden.
20. Es gibt niemanden, der es nicht wüsste.
21. Könntest du mir bitte helfen?
22. Ihr klar wurde, dass sie ihn nie wieder sehen würde, fing sie an zu
weinen.
23. „Hätte ich je gedacht, dass es mir mal im Alter so gut gehen werde?
Ich bekomme meine Rente, habe zusätzlich einen netten Verdienst,
dazu drei wohlgeratene Kinder – und ich bin gesund! Kann man es
besser haben?“
24. Natürlich hätte sie damals nicht arbeiten können.
25. Ich hatte meinem Freunde einen ausgezeichneten Rat gegeben.
Hätte er ihn beherzigt, wären wir billiger davongekommen.
26. Ließe sich diese inzwischen nach Hawking benannte Strahlung, also
das Verdampfen der Schwarzen Löcher, beobachten, so hätte Stephen
Hawking sicher längst den Physik-Nobelpreis.
27. Schon ein einziges Staubkörnchen könnte dazu führen, dass eine
der rund 2.500 Schweißnähte an der Rakete nicht hält.
26
28. In kaum einem anderen Fach hätte ein schwer behinderter Mensch
wie er an vorderster Front forschen können.
29. Wenn du ihn sehen solltest, grüße ihn von mir.
30. Auch wenn er nicht kommen sollte, werden wir seinen Beitrag
besprechen.
31. Jahrelang unternahm er nichts gegen die Krankheit. Das sollte sich
später rächen.
32. Es sah so aus, als wollte er einschlafen.
33. Möchte es doch bald regnen!
34. Sollte / mag es auch kalt sein, ich komme trotzdem.
35. Er beschäftigt sich mit seinen Problemen, als wenn nichts
geschehen wäre.
36. Dass Nero der Brandstifter gewesen sei, der die Ewige Stadt ins
Inferno stürzte, behauptet so gut wie kein ernstzunehmender Historiker
mehr. (Herzinger)
Задание Б
1. In der Untersuchung von Bernard Batinic fand sich hingegen ein
deutlicher Hinweis darauf, dass zumindest zwei "Symptome" der
Internet-Sucht weit verbreitet sind: Fast 70% der befragten Personen
gaben an, dass sie häufiger länger im Netz surfen, als sie ursprünglich
wollten, und über 50% gaben an, dass sie manchmal im Internet surfen,
obwohl sie Wichtigeres zu erledigen hätten.
2. Vergleichbare Untersuchungen haben ergeben, dass der Anteil der
süchtigen Internet-Nutzer auf über zehn Prozent steigen könnte.
3. In dem Artikel heißt es, dass Netzwerk-Verwalter verschiedener
Universitäten eine Wechselwirkung zwischen der intensiven InternetNutzung und der hohen Zahl von Studienabbrechern festgestellt hätten.
4. Doch einige meinen, das Loch könnte schließlich nachgeben,
wodurch der Horizont sich auflösen und die Singularität freilegen würde.
5. Vor nunmehr 35 Jahren gab der Elektronikpionier Gordon Moore eine
damals äußerst kühne Prognose ab: Die Komplexität der Chips mit
integrierten Schaltkreisen, die damals gerade ein paar Jahre alt waren,
werde sich alle zwei Jahre verdoppeln.
6. "Wir sind überzeugt, dass Handys mit der Intel-Plattform eine
einmalige
Nutzererfahrung
vermitteln",
sagte
Otellini.
Das
27
Referenzdesign für Smartphones sei eine produktionsfertige Plattform,
die von Herstellern mit ihrer eigenen Technik ergänzt werden könne.
7. Die Entscheidung des Landgerichts soll am 9. Februar verkündet
werden.
8. Der etwas breitere Rahmen und das größere Hersteller-Logo des 10.1
N seien "etwas, was sofort ins Auge fällt", sagte die Vorsitzende
Richterin Johanna Brückner-Hofmann. Damit sei das Samsung-Gerät
nicht mehr im Schutzbereich des iPad-Designs.
9. Das Existenzminimum sichere nicht nur das körperliche Überleben,
sondern auch die Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen und "ein
Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und
politischen Leben", so die Richter.
10. Schon ein Blick ins Grundgesetz sollte genügen, um zu erkennen,
dass die Asylpolitik reformiert werden muss.
11. Die meisten Menschen glauben, man könne gar nicht genug trinken.
12. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, die Eltern seien nach ihrer
Festnahme auf Kaution entlassen worden.
13. Mir wurde erzählt, dass es Umtriebe von anderen Höfen gegeben
habe, den unglücklichen Prinzen zu befreien.
14. Man kann die Menschen zur Vernunft bringen, indem man sie dazu
verleitet, dass sie selbst denken. Man muss dann so tun, als zweifle man
mit ihnen.
15. Die klassische Wunschvorstellung von Science-Fiction-Liebhabern,
Gedanken zu entziffern, werde schon bald Realität sein, heißt es in
einem technologischen Fünf-Jahres-Plan, den der Konzern in San
Francisco vorstellte.
16. Sie sagte, er sei ein Trottel.
17. Er sagt, sie würden einen Kuchen backen
18. .Der mutmaßliche Täter halte den Schüler weiter in seinem selbst
gebauten unterirdischen Bunker gefangen, bestätigte die Polizei am
Mittwochabend.
19. Der Verdächtige habe zugelassen, dass die Polizei ihm
Medikamente für das Kind zureichte.
20. Auch ein Malbuch für den Kleinen habe er angenommen.
21.Laut Medienberichten handelt es sich um einen Militärveteran im Alter
um die sechzig. Er werde von Nachbarn als Einzelgänger beschrieben,
der sich mit seinem Bunker vor einer Katastrophe schützen wolle.
28
22. Zeugen erzählten, dass der mutmaßliche Täter am Dienstag in den
Bus gestürmt sei und "ein Kind" verlangt habe, weil "das Gesetz" hinter
ihm sei.
23. Abstimmungen und Wahlen erfolgen offen, es sei denn, dass die
Generalversammlung schriftliche Abstimmung beschließt oder der
Vorsitzende sie anordnet.
24. Er sagt, er mache es.
25. Er sagt, sie würden einen Kuchen backen.
26. Ein Pastor sagte CNN, dass Zeugen beobachtet hätten, wie der
Mann den Fahrer mit vier Schüssen erschossen habe.
27. Ja, so hause sie hier, sagte sie munter, und bis vor kurzem hätte sie
im Haus nicht einmal Wasser gehabt, da hätte sie jeden Tropfen Wasser
aus dem Bach schöpfen müssen.
28. Erst als die Kinder im letzten Jahr hier ihren Urlaub verlebten, hätten
sie ihr das Wasser ins Haus legen lassen.
29. Auf meine Frage, wie sie neben solch schwerer häuslicher Belastung
überhaupt noch arbeiten könne, erwiderte sie schlicht, dass sie
glücklicher Weise an ihrem Mann eine große Stütze hätte.
30. Beide, sagte sie, seien sich von Anfang an darin einig gewesen,
dass es nicht genüge, sich mehr oder weniger gefasst mit dem über sie
hereingebrochenen Unglück abzufinden, sondern dass sie sich aktiv zur
Wehr setzen müssten.
31. Ihr Sohn sei zur Schule gegangen, erzählte sie, wie andere Kinder.
32. Sie habe den Jungen täglich im Rollstuhl zur Schule gefahren.
33. In England, so stand in der Zeitung, gebe es mehr als zweihundert
ordnungsgemäß gemeldete Einwohner, deren jeder über mindestens
eine Million Pfund Sterling verfüge. Und in anderen Ländern sei es
ähnlich (Erich Kästner, „Drei Männer im Schnee“).
34. Wie schon vorhergesagt, könne man Ereignisse tarnen, sie
sozusagen verstecken, und zwar in einer Zeitfalte und mithilfe eines im
Glasfaserkabel gebündelten Laserstrahls.
35. Als er 21 Jahre alt war, wurde Stephen Hawking gesagt, er habe nur
noch wenige Jahre zu leben.
36. Es möge daher nachdrücklicher betont werden, dass die Erklärung
des Prozesses ungenügend ist.
37. Er hat mir gesagt, ich solle nicht auf ihn warten.
29
IX. Перевод предложений с инфинитивными группами
и оборотами
1. Ein Verkaufsverbot gegen Samsungs iPad-Herausforderer, das Tablet
Galaxy Tab, scheint nach jüngsten Gerichtsterminen zu wackeln. (KN)
2. So scheint auch in diesem Fall wiederum eine starke Abhängigkeit
von Umweltfaktoren zu bestehen.
3. Die überwiegende Mehrheit scheint die religiöse Kindererziehung als
eine in die Zuständigkeit der Kirche fallende Angelegenheit zu
betrachten; die Kinder sollen dieses Angebot kennen lernen und sich
dann selber frei entscheiden. (Kaufmann)
4. Peter der Große hatte schon 1698 nach der Rückkehr von seiner
ersten Auslandsreise an den Aufbau eines Wissenschaftszentrums in
Russland gedacht. Dabei scheint es ihm von Anfang an nicht um eine
reine Forschungsstätte wie bei den ihn gut bekannten Vorbildern in
London, Paris und später Berlin gegangen zu sein. Forschung sollte mit
der wissenschaftlichen Ausbildung junger Russen verbunden werden.
(Kaiser)
5. Dies scheint aber zumindest zum Teil ein Missverständnis zu sein.
(Höxtermann)
6. Die Reichstagswahl 1887 schien Bismarcks innenpolitische Strategie
triumphal zu bestätigen.
7. Der Mensch selbst scheint seine Entstehung einer ökologischen
Katastrophe zu verdanken: Eine dramatische Klimaveränderung hat
nämlich die Ausdehnung der miozänen Regenwälder des tropischen
Afrika drastisch eingeengt und damit unsere ursprünglich
baumbewohnenden Vorfahren in die Savanne verstoßen. (Voland)
8. Was hätte Kant sagen sollen, wenn er miterlebt hätte, wie erst
Einstein und dann die Quantenphysiker Lehrsätze umgestoßen haben,
deren Unrevidierbarkeit und Notwendigkeit Kant ein für allemal glaubte
nachgewiesen zu haben. (Müller)
9. Der Professor glaubt dieser Patientin nach sorgfältiger Prüfung die
Pille jedoch rezeptieren zu können.
10. Wenn Du glaubst, die These erfasst zu haben, unterstreiche sie oder
schreibe sie an den Seitenrand. Wenn Du meinst, mehrere Thesen
gefunden zu haben, verfalle nicht in Panik: Sie stehen alle irgendwie in
Verbindung.
30
11. Die Ursache des Fehlers glaubte der Verfasser in der Abweichung
von der Gebrauchsanweisung sehen zu müssen.
12. Die Wissenschaftler glaubten mit Hilfe der programmgesteuerten
Rechenmaschinen
die
völlige
Automatisierung
ganzer
Produktionsprozesse verwirklichen zu können.
13. Manch ein Asylbewerber strandete in Deutschland, weil er es wagte,
in seinem Heimatland seine Meinung zu sagen.
14. Eine besondere Gefährdung, sich im Internet oder bei
Computerspielen zu verlieren, scheint bei jungen Menschen vorzuliegen,
die in der realen Welt nur selten Freude und Erfolg haben.
15. Mit Hilfe des Computers Probleme im realen Leben zu verdrängen,
kann auf die Dauer nicht funktionieren.
16. Rupert scheint jetzt die (faulen) Früchte seiner Affäre mit Kristen zu
ernten.
17. Sie ist nur in die Staaten gezogen, um ihren Mann und seine Karriere
zu unterstützen.
18. Trotz aller Hiobsbotschaften scheint Rupert eine Versöhnung aber
immer noch für möglich zu halten.
19. Der König nahm nun seinen Fluchtversuch zum Anlass, diese
Absicht erneut zu verfolgen.
20. Es kann doch nicht so schwierig sein, zu ermitteln, wer hinter der
Sache steckt!
21. Statt den ganzen Tag Rauchpausen zu suchen, wird ab und zu mal
genuckelt.
22. Wer lächelt, statt zu toben, ist immer der Stärkere.
23. ISO-Dateien wie beispielsweise eine Software, können Sie
installieren, ohne sie vorher zu brennen.
24.
Es
gilt
zu
untersuchen,
welche
Auswirkungen
die
Welleneigenschaften massenbehafteter Teilchen auf Messungen ihres
Ortes, ihres Impulses und ihrer Energie haben.
25. Wir freuen uns, ihnen helfen zu können, und garantieren Ihnen eine
perfekte Organisation, optimale Betreuung sowie ein Höchstmaß an
medizinischer Dienstleistung und Versorgung.
26. Um Ausdauer aufzubauen und überflüssige Kilogramm zu verlieren,
ist Jogging eine der beliebtesten Methoden.
27. 'Ich weiß zu schätzen, was ich heute habe'
31
28. Die Frauen hatten sich interfraktionell verabredet, diesmal im
Parlament in Weiß zu erscheinen.
29. Spargelmarkt: Die Walldorfer verstehen zu feiern.
30. Um manche Menschen verstehen zu können, muss man nicht hören
was sie sagen, sondern fühlen was sie denken.
31. Niemand ist so beflissen, immer neue Eindrücke zu sammeln, wie
der, der die alten nicht zu verarbeiten versteht.
32. Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken.
32
ЧАСТЬ II. ПРЕДЛОЖЕНИЯ И ТЕКСТЫ ДЛЯ
ГРАММАТИЧЕСКОГО АНАЛИЗА
Переведите тексты и отдельные предложения, сохранив по
возможности игру слов, и проанализируйте их лингвостилистические особенности.
1. Herr Ober, ich hätte gerne Forelle!
Auch ein anderer Gast bestellt:
Mir auch, aber frisch.
Der Kellner ruft in Richtung Küche:
Zweimal Forelle, eine davon frisch!
(http://www.grammade.ru/witz/)
2. Das Punker-Girl fragt die Verkäuferin im Kaufhaus: Kann ich die
Klamotten umtauschen, wenn sie meinen Eltern gefallen sollten?..."
(ebenda)
3. Aufsatzthema: "Wenn ich ein Millionär wäre..."
Fritzchen sitzt da und schreibt nichts.
"Warum schreibst du denn gar nichts?" fragt die Lehrerin.
"Ich warte auf meine Sekretärin," sagt Fritzchen.
(ebenda)
4. Wenn Baumeister Gebäude bauten, so wie Programmierer
Programme machen, dann würde der erste Specht, der vorbeikäme, die
Zivilisation zerstören...
(ebenda)
5. Mit Computern hat man Zeit, Dinge zu tun, die man ohne sie gar nicht
machen müsste.
(ebenda)
6. "Um acht Uhr hätten Sie hier sein sollen," knurrt der Chef.
"Wieso, war was Besonderes los?"
(ebenda)
7. Ein Mathematiker kommt nach Hause, schenkt seiner Frau einen
großen Strauß Rosen und sagt: "Ich liebe dich!"
Sie nimmt die Rosen, haut sie ihm um die Ohren, gibt ihm einen Tritt und
wirft ihn aus der Wohnung.
Was hat er falsch gemacht?
Er hätte sagen müssen: "Ich liebe dich und nur dich!"
(ebenda)
33
8. Die Oma sagt zum Fritz: "Weil du heute so lieb warst, bekommst du
das neue Markstück."
Meint Fritz: "Das wäre nicht nötig gewesen, ein alter Zehnmarkschein
hätte es auch getan."
(ebenda)
9. Der Verkehrspolizist stoppt Helmut Wächter an der Ortsausfahrt:
"Haben Sie einen Führerschein?"
"Selbstverständlich", antwortet Wächter: "Wollen Sie ihn sehen?"
Der Polizist winkt ab: "Nein, danke, nicht nötig. Nur wenn Sie keinen
gehabt hätten, dann hätten Sie ihn mir zeigen müssen!"
(ebenda)
10. "Es tut mir leid, dass sie gekündigt haben. Einem so faulen und
unverschämten Kerl wie Ihnen hätte ich am liebsten selbst gekündigt."
(ebenda)
11. Kommt ein Skelett zum Arzt, sagt der Arzt: "Sie hätten früher
kommen sollen."
(ebenda)
12. "Ich würde ja gern das Rezept für Erfolg lernen, ich fürchte nur, es
hängt irgendwie mit Arbeit zusammen."
(ebenda)
13. "Wir können Sie nicht einstellen. Leider haben wir keine Arbeit für
Sie."
"Och... das würde mir eigentlich nichts ausmachen..."
(ebenda)
14. "Angeklagter, warum haben Sie das Auto gestohlen?"
"Ich musste ganz schnell zur Arbeit, Herr Richter."
"Da hätten sie doch ebenso gut einen Bus nehmen können."
"Tut mir leid, für Busse habe ich keinen Führerschein!"
(ebenda)
15. "Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen? Meine
Frau will mit mir einkaufen gehen."
"Kommt gar nicht in Frage."
"Vielen Dank Chef, ich wusste, Sie würden mich nicht im Stich lassen...."
(ebenda)
16. In eine Bank in Manhattan kommt ein gut gekleideter Herr. Er erklärt,
er müsse sehr schnell auf eine Geschäftsreise nach Europa und brauche
34
dazu einen Kredit von $2.000. Der Bankmitarbeiter sagt, dazu brauche
man aber eine gewisse Sicherheit.
"Nun", sagt der Mann, "ich könnte Ihnen meinen Rolls Royce da lassen.
Hier sind Schlüssel und Papiere." Das ist kein Problem für die Bank, der
Wagen wird in die Tiefgarage gefahren, das Geld ausgezahlt.
Nach zwei Wochen kommt der Mann zurück und zahlt den Kredit plus
$17 Zinsen und Gebühren zurück. Der Kollege von der Bank sagt: "Eine
Frage: Wir haben Nachforschungen angestellt. Sie sind Multimillionär!
Wieso müssen Sie sich $2.000 leihen?" Darauf der Mann: "Ich muss
nicht, aber können Sie mir sagen, wo man sonst in Manhattan für $17
zwei Wochen parken kann?"
(ebenda)
17. (original von Prof. Dr. Nolte, Mathematikprof. TH Darmstadt):
"Irrtümlicherweise nahm man lange Jahre an, die Erde sei eine Scheibe.
Heute weiß man ganz genau, dass sie ein Kreis ist..."
(ebenda)
18. Schluchzt die Verliebte: "Und zum Abschied schenkte er mir eine
rote Rose und flüsterte mir ins Ohr, dass er zurück käme, sobald die
Rose verblüht sei!"
"Oh, wie romantisch!"
"Von wegen, die Rose war aus Plastik!"
(ebenda)
19. Der Kontrolleur in der Straßenbahn: "Nein, Kleiner, für die
Kinderkarte bist du schon zu groß. Du musst voll bezahlen!"
"Okay, dann lassen Sie aber auch das kindische Duzen!"
(ebenda)
20. "Herr Ober, warum haben sie ihren Finger auf meinem Schnitzel?"
"Soll ich es etwa ein drittes Mal runter fallen lassen?"
(ebenda)
21. Ein Betrunkener lässt sich mit dem Taxi aus seiner Kneipe abholen.
Als er im Wagen sitzt, beginnt er sich auszuziehen.
Da ruft der Fahrer: "Hallo, hallo, wir sind doch noch nicht im Hotel!"
Lallt der Suffkopf: "Konnten Sie das denn nicht eher sagen? Ich habe
gerade meine Schuhe vor die Tür gestellt!"
(ebenda)
35
22. Ein kleines Mädchen ging mit drei großen Eistüten in der Hand den
Strand entlang. Gerade als sie bei den Eltern ankam, rutschte ihr eines
aus der Hand und fiel in den Sand.
"Wie schade" sagte sie traurig, "jetzt habe ich dein Eis fallen lassen,
Vati!"
(ebenda)
23, Telefon: "Papi, es ist Ninas Vater. Er lässt fragen, wann du mit
meinen Hausaufgaben fertig bist. Er möchte sie dann abschreiben."
(ebenda)
24. Der Großvater erzählt dem kleinen Michael: "Als ich in Alaska war,
wurde ich von acht Wölfen angefallen."
"Aber Opa, letztes Jahr hast du gesagt, es seien nur 4 gewesen!"
"Da warst du auch noch zu jung, um die ganze Wahrheit zu erfahren!"
(ebenda)
25. Richter:"Ich spreche Sie hiermit frei von der Anklage, sie hätten die
10.000 Euro gestohlen."
Angeklagter:"Prima. Darf ich das Geld dann behalten?"
(ebenda)
26. Der Angeklagte fragte seinen Anwalt, wie lange die ganze
Angelegenheit wohl dauern werde.
Anwalt: "Für mich drei Stunden und für Sie drei Jahre..."
(ebenda)
27. Anton will einen Brief an Monika schreiben. Da kommt seine Mutter
ins Zimmer.
"Na, Anton, was tust du denn da?"
"Ich schreibe einen Brief an Monika!"
"Aber Anton, du kannst doch gar nicht schreiben."
"Macht nichts, Monika kann nicht lesen."
(ebenda)
28. "Warum schreit dein Schwesterchen so?"
"Sie bekommt neue Zähne."
"Ja, will sie denn keine?"
(ebenda)
29. "Mami, kann ich 20.000 Mark haben?"
"Wozu brauchst du denn so viel Geld?"
"Ich möchte ins Kino gehen."
"Aber dafür reichen doch zwanzig Mark, oder?"
36
"Nein. Der Film läuft in einem Autokino, und ich habe kein Auto!"
(ebenda)
30. Kleines Fritzchen: "Papi, ich will die Oma heiraten."
Vater: "Aber du kannst doch nicht meine Mutter heiraten!"
Kleiner Fritzchen: "Aber du hast doch auch meine Mutter geheiratet!"
(ebenda)
31. Sagt die Sekretärin zum Direktor: "Ich will Sie ja nicht erpressen,
aber wenn Sie nicht bald mein Gehalt erhöhen, muss ich meine
Memoiren schreiben..."
(ebenda)
32. Die Mutter: "Peter, iss dein Brot auf!"
"Ich mag aber kein Brot!"
"Du musst aber Brot essen, damit Du groß und stark wirst!"
"Warum soll ich groß und stark werden?"
"Damit du dir dein tägliches Brot verdienen kannst!"
"Aber ich mag doch gar kein Brot!"
(ebenda)
33. Der Sohn kommt ziemlich kleinlaut nach Hause und fragt den Vater:
"Papa, soll ich dir gleich alles über meine erste Fahrt mit dem Motorrad
erzählen? Oder willst du es lieber morgen in aller Ruhe in der Zeitung
lesen?"
(ebenda)
34. "Sie müssen früher eigentlich ein Wunderkind gewesen sein", meint
der Chef.
"Meinen Sie?", fragt der neue Broker stolz.
"Ja, Sie haben mit sechs Jahren bestimmt schon genauso viel gewusst,
wie heute."
(ebenda)
35. Assembler ist eine Möglichkeit, Programme, die zu langsam laufen,
so umzuschreiben, dass sie gar nicht mehr laufen.
(ebenda)
36. Wundert sich die Dame an der Kinokasse:
"Sie sind jetzt schon zum dritten Mal hier, um eine Karte zu kaufen,
wieso denn?"
"Der Mann am Eingang hat sie mir jedes Mal zerrissen!"
(ebenda)
37
37. Die Tochter sitzt im Zimmer und versucht ein Kreuzworträtsel zu
lösen. Plötzlich stockt sie und fragt den Vater: "Vati, Lebensende mit drei
Buchstaben?" Vater: "Ehe".
(ebenda)
38. Albert Schweitzer (dt. Theologe, Mediziner & Phil., 1875-1965): "Wer
glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird
ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht."
(ebenda)
39. Der Richter verurteilt den Angeklagten mit den Worten: "Und nun
hoffe ich, Sie das letzte Mal gesehen zu haben."
"Wieso, Herr Vorsitzender, gehen Sie etwa in Pension?"
(ebenda)
40. Soso, Sie behaupten also, mit Ihrem Auto nicht die zulässige
Höchstgeschwindigkeit überschritten zu haben. Wie wollen Sie das denn
beweisen?"
"Das kann ich sehr wohl beweisen, Herr Richter: Ich befand mich gerade
auf dem Weg zu meiner Schwiegermutter!"
(ebenda)
41. Ein Fremdenführer wurde gefragt:
"Wurden hier in dieser Stadt nicht auch große Persönlichkeiten
geboren?"
Da kam ein Wanderer des Wegs und sagte: "Nee, immer nur kleine
Kinder..."
(ebenda)
42. 17% aller Unfälle werden von betrunkenen Autofahrern verursacht.
Das bedeutet, dass 83% aller Unfälle von nicht betrunkenen Autofahrern
verursacht werden. Das ist erschreckend! Warum können sich diese
nüchternen Idioten nicht von der Straße fernhalten und unsere Sicherheit
um 400% steigern!
(ebenda)
43. Personalchef: "Sie fangen Montag an. Bezahlt wird nach Leistung."
Bewerber: "Tut mir leid, davon kann ich nicht leben."
(ebenda)
44. Fritzchen besucht mit seinem Vater das Aquarium im Zoo. Als sie vor
den Piranhas stehen, sagt eine Piranhamutter zu ihren Kindern: "Seht
mal, das sind fischfressende Menschen!"
(ebenda)
38
45. Cornelia kommt von der Schule nach Hause. Sie fragt ihren Vater:
"Sag mal, Papi, kannst du mit geschlossenen Augen deinen Namen
schreiben?"
"Ja, natürlich!"
"Prima", freut sich Cornelia, "dann mach mal ganz schnell die Augen zu
und unterschreib mein Zeugnis!"
(ebenda)
46. Mordprozess in Grönland. "Angeklagter, wo waren Sie in der Nacht
vom 18. November auf den 16. März? (ebenda)
47. Vater spricht zu seinem Sohn: "Rudi, wie stellst du dir die ideale
Schule vor?"
"Geschlossen!"
(ebenda)
48. Verwundert fragt der Gast im Alpenhotel:
"Herr Ober, warum bringen sie mir zwei Essen? Ich habe doch nur eins
bestellt."
Darauf murmelt der Ober: "Verdammtes Echo."
(ebenda)
49. Ein mit zehn Leuten besetzter Bus hält an einer Haltestelle und elf
Leute steigen aus. Drei Wissenschaftler kommentieren dieses
Geschehen:
Der Biologe: "Die müssen sich unterwegs vermehrt haben."
Der Physiker: "Was soll's, zehn Prozent Messtoleranz müssen drin sein."
Der Mathematiker: "Wenn jetzt einer einsteigt, ist der Bus leer."
(ebenda)
50. Der Professor fragt nach einem anzuwendenden mathematischen
Lösungsverfahren. Nachdem von den Bänken eine Weile nur Stille zu
hören war, meldet sich ein Student: "Ich kaufe ein 'E'."
(ebenda)
51. "Sag mal, Jens, was machst du denn da?"
"Ich schreibe einen Brief an Uwe."
"Und wieso schreibst du so langsam?"
"Aber du weißt doch, dass Uwe nicht sehr schnell lesen kann!"
(ebenda)
52. Sohn: "Vater, meinst du, dass ich schon alt genug bin zum
Autofahren?"
Vater: "Du schon, mein Sohn, aber das Auto noch nicht!"
39
(ebenda)
53. – Mein Hobby ist das Aquarium. Ich kann stundenlang diese Fische
beobachten.
– Und was sagt deine Frau dazu?
– Ach, die interessiert es nicht, was ich den ganzen Tag im Büro mache.
(ebenda)
54. Schreit der Direktor seine Sekretärin an: "Seit wann wird denn
'physikalisch' mit 'f' geschrieben?"
Klagt sie: "Was kann ich dafür, dass am Computer das 'v' kaputt ist..."
(ebenda)
55. Der Lehrer schimpft: "Ich hoffe, dass ich dich nicht noch einmal beim
Abschreiben erwische, Fritzchen!"
"Das hoffe ich auch ..."
(ebenda)
56. Betritt ein Mathe-Professor einen Hörsaal. Es sitzen 3 Studenten
drin.
Plötzlich stehen 5 Studenten auf und verlassen den Saal.
Murmelt der Professor vor sich hin:
"Wenn jetzt noch 2 Leute kommen, ist gar keiner mehr da."
(ebenda)
57. Wie viel ist 2 + 2 ?
3 netto.
5 inkl. Mehrwertsteuer
0 wenn der Taschenrechner kaputt ist.
4 wenn man gar keine Phantasie hat.
(ebenda)
58. "Bei mir im Betrieb werden nicht viele Worte gemacht", erklärt der
Chef dem neuen Lehrling. "Wenn ich mit den Fingern schnippe, kommst
du sofort gelaufen, klar?"
"Ich mache auch nicht viele Worte, Chef", sagt der Lehrling: "Wenn ich
den Kopf schüttle, komme ich nicht. Klar?"
(ebenda)
59. Der Angestellte zum Chef: "Sie haben mir doch mehr Gehalt
versprochen, wenn Sie mit mir zufrieden sind..."
"Ja schon!" entgegnet der Chef, "Aber wie kann ich mit jemandem
zufrieden sein, der mehr Geld haben will!"
(ebenda)
40
60. Verhaltensregel: Ist der Chef außer Haus, entscheidet sein
Stellvertreter. Ist auch der nicht erreichbar, tritt der gesunde
Menschenverstand in Kraft...
(ebenda)
61. Heinrich beschwert sich bei den Eltern:
"Wenn ihr Monika eine Geige schenkt, dann musst ihr mir ein Fahrrad
kaufen."
"Wieso denn das?"
"Ganz klar, damit ich wegfahren kann, wenn Monika übt."
(ebenda)
62. Warum tragen Beamte eine Brille?
Damit sie sich beim Einschlafen nicht mit dem Bleistift ins Auge stechen.
(ebenda)
63. Vater: "Nun, mein Sohn, hast du dich bei der Lehrerin entschuldigt,
dass du ihr auf den Fuß getreten bist?"
"Ja, Vater und sie hat mir eine Schokolade geschenkt."
"Und was tatest du?"
"Ich trat ihr auch auf den anderen Fuß, damit ich noch eine Schokolade
bekomme."
(ebenda)
64. Kleine Sorgen wird man am besten los, indem man ein paar große
bekommt.
(ebenda)
65. Der Lehrer leutselig:
"Na, Fritzchen, wie nennt man einen Menschen, der redet, ohne dass
ihm jemand zuhört oder Interesse an seinen Worten hat?"
"Einen Lehrer, Herr Lehrer!"
(ebenda)
66. Wer viel arbeitet, macht viele Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine
Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.
(ebenda)
67. Warum stehen Studenten schon um sechs Uhr auf?
Weil um halb sieben der Supermarkt zumacht.
(ebenda)
68. "Herr Ober, warum sind zwei Spiegeleier teurer als zwei Rühreier?"
"Weil man Spiegeleier nachzählen kann."
(ebenda)
41
69. Hans-Heinrich erhält den Auftrag, die weißen Linien auf der Straße
neu zu streichen. Am ersten Tag schafft er vier Kilometer, am zweiten
Tag drei und am dritten Tag nur noch zwei.
"Wieso schaffst du von Tag zu Tag weniger?" wird er gefragt.
"Weil von Tag zu Tag der Eimer mit der Farbe weiter entfernt steht."
(ebenda)
70. "Warum bist du denn so fröhlich?" wundern sich Florians Eltern, als
er von der Schule nach Hause kommt.
"Weil ich eine gute Nachricht für euch habe!" strahlt Florian.
"So?" fragen die Eltern erwartungsvoll. "Was ist es denn?"
"Stellt euch vor, ihr braucht mir für das nächste Schuljahr kein einziges
neues Buch zu kaufen!"
(ebenda)
71. Bei der mündlichen Prüfung sagt der Prof zum Studenten: "Sehen
sie diesen Baum da draußen?"
"Ja."
"Wenn dieser Baum wieder Blätter trägt, können sie noch mal kommen."
(ebenda)
72. Ein Sechzehnjähriger fährt mit dem Auto herum, bis ihn ein Polizist
anhält und fragt: "Kann ich mal Ihren Führerschein sehen?"
"Wieso, ich denke, den kriegt man erst mit achtzehn?"
(ebenda)
73. Patient: "Herr Doktor, ich höre immer Stimmen, sehe aber niemand."
Doktor: "Wann passiert das denn?"
Patient: "Immer wenn ich telefoniere."
(ebenda)
74. Zwei Arbeitskollegen: "Karl, was machst du gerade?"
"Nichts."
"Gut, wenn du damit fertig bist, machen wir Feierabend."
(ebenda)
75. Helga kommt schon wieder zu spät zur Schule. Der Lehrer fragt sie
wütend: "Hast du denn keinen Wecker?"
"Doch, aber der läutet immer schon, wenn ich noch schlafe!"
(ebenda)
76. Auf dem Arbeitsamt: "Sie sind schon wieder da? Ich dachte, Sie
wollten die Arbeit auf der Baustelle annehmen?"
42
"Wollte ich ja auch. Aber als ich dort hinkam, standen überall diese
Schilder, 'Betreten der Baustelle verboten!'"
(ebenda)
77. Es regnet fürchterlich. Da klingelt es. Der junge Ehemann öffnet:
"Hallo, Schwiegermutter, was machst du denn da draußen im Regen!
Geh sofort nach Hause, ehe du dich erkältest."
(ebenda)
78. "Was strickst du denn da?"
"Einen Pullover."
"Aber warum so schnell?"
"Ich möchte fertig werden, bevor die Wolle zu Ende ist."
(ebenda)
79. Der Personalchef interessiert sich besonders für den Familienstand.
"Ich bin Junggeselle," antwortet der Bewerber.
"Dann ist leider nichts zu machen," meint der Personalchef, "denn wir
stellen nur Leute ein, die es gewohnt sind, sich unterzuordnen..."
(ebenda)
80. Am Tisch stellt der Sohn dem Vater diverse Fragen:
"Papa, warum..."
Immer antwortet der Vater: "Weiß ich nicht, mein Sohn."
Nach fünf Minuten sagt die Mutter zum Sohn:
"Frag Pappi doch nicht immer solches Zeug!"
Daraufhin der Vater:
"Lass ihn doch, sonst lernt er ja nix..."
(Kuhlemann)
81. George Bernhard Shaw schrieb einmal folgende Kritik über eine
Hamlet-Aufführung:
"Seit Jahrzehnten streiten sich die Gelehrten, wer der wirkliche Autor des
Hamlet ist – Shakespeare oder Bacon. Zum ersten Mal sind wir nun in
der Lage, die Streitfrage klären zu können!
Man öffne die Gräber der beiden Männer. Derjenige von ihnen, der sich
gestern Abend während der Aufführung in seinem Grabe umgedreht hat,
ist der Autor."
(Hagemann)
43
ЧАСТЬ III. ТЕКСТЫ ДЛЯ ЛИНГВИСТИЧЕСКОГО
АНАЛИЗА И ПЕРЕВОДА.
Задание А.
1) Прочитайте текст. Определите функциональный стиль текста.
2) Охарактеризуйте текст с точки зрения грамматики. Проведите
грамматический анализ текста
3) Переведите текст.
3.1. Monitor von 2004 hat ähnliches Design
Apple versuche, den "kleinsten gemeinsamen Nenner" von TabletComputern einfach für sich zu beanspruchen: "Eine flache rechteckige
Form mit vier abgerundeten Ecken." Die Form sei aber lediglich
Ausdruck technisch sinnvoller Lösungen. Der Samsung-Anwalt führte
eine ganze Reihe weiterer Geräte ins Feld um zu untermauern, dass das
iPad keine derart einzigartige Neuschöpfung sei: Vom Joojoo-Pad bis
zum Crunch-Pad. Der Hersteller berief sich auch auf ein älteres USPatent für einen dem iPad ähnlichen Monitor. Damit sei der Schutz für
das iPad-Design mindestens eingeschränkt.
Die Apple-Anwälte wiesen dies zurück: Das US-Patent beziehe sich auf
eine gänzlich andere Produkt-Gattung. Außerdem sei das US-Patent
erst 13 Tage vor dem Schutzantrag für das iPad-Design veröffentlicht
worden. Damit habe man nicht mehr rechtzeitig von dem Patent Notiz
nehmen können. Apple hatte sich im Jahr 2004 das Design eines TabletComputers in Europa als sogenanntes Geschmacksmuster schützen
lassen. Die Prozesse in Düsseldorf sind Teil eines weltweiten Konflikts
zwischen Apple und Samsung um den Milliardenmarkt der TabletComputer. Dabei geht es auch um den Konkurrenzkampf zwischen der
Apple-Softwareplattform iOS und dem Google-Betriebssystem Android.
(Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Netzwelt/d/1427504/appledroht-in-deutschland-schlappe.html)
3.2. E-Books und die Zukunft der Bücher
Die Diskussionen, ob man ein elektronisches Buch – kurz: E-Book –
oder ein klassisches Buch aus Papier kauft, dürften überall auf der Welt
gleich sein. Das E-Book ist praktisch, weil man viele Bücher auf einmal
immer bei sich tragen kann, wenn man ein Lesegerät (E-Book-Reader)
44
hat. Man kann die Schrift größer einstellen, die Seiten sind beim Lesen
beleuchtet, man kann Textstellen markieren und Begriffe im Wörterbuch
nachschlagen. Das traditionelle Buch hingegen braucht keinen Strom,
man kann es gut verleihen (und manchmal bekommt man es sogar
wieder). Mit all seinen Flecken, Knicken und Eselsohren wird es ein ganz
persönliches Stück des Lebens, das man immer mal wieder aus dem
Regal holt. Wenn man es nicht mehr möchte, kann man es verschenken
oder verkaufen – das ist bei einem E-Book nicht möglich. Denn kaufen
heißt nur herunterladen und lesen. Man kann es nicht versenden,
ausdrucken oder kopieren. Das Kaufen aber geht sekundenschnell! Aber
man kauft eigentlich kein Buch, sondern nur eine Lizenz zum Lesen. Es
gibt etliche Bücher – Klassiker wie "Oliver Twist" von Charles Dickens
oder Victor Hugos "Der Glöckner von Notre Dame" -, die man als
kostenloses E-Book zum Beispiel bei Amazon bekommt.
Die Zukunft gehört sowohl dem E-Book als auch dem Buch aus Papier.
Der amerikanische Autor Dave Eggers sieht die Koexistenz beider
Formen – das erklärte er auf der Leipziger Buchmesse 2013. Mittlerweile
stagniere in den USA der Marktanteil elektronischer Bücher. Die
Erfahrung, dass Leser ein Buch auch berühren, riechen, fühlen wollen,
hat Eggers bei seinen Schülern an der High School gemacht. Sie sind
mit elektronischer Lektüre aufgewachsen, entdecken und lieben das
gedruckte Buch als Alternative zum digitalen Werk.
(Quelle:http://site.douban.com/211920/widget/forum/13518286/discussio
n/53310936/)
3.3. Marienkäfer bekämpfen Schädlinge besser als Chemie
Bis zu 150 Blattläuse verspeist eine einzige Larve des Marienkäfers am
Tag. Das macht sie zum natürlichen Schädlingsbekämpfer im Garten.
Wer sich so helfen lassen möchte, kann sie im Internet bestellen.
Im Kampf gegen Blattläuse sollten Gärtner eher zu Nützlingen greifen
als zu Chemie. Fliegen, Mücken und Milben seien unschlagbare
Schädlingsbekämpfer, teilte die Deutsche Wildtier Stiftung mit. Damit
verschone man andere Nützlinge wie Wildbienen und Falter, entlaste
Böden und Grundwasser. Außerdem bleibt das Gemüse aus dem
eigenen Garten frei von Rückständen durch Pflanzenschutzmittel.
Eine einzige Marienkäfer-Larve vertilge beispielsweise bis zu 150
Blattläuse am Tag, sagte Eva Goris von der Deutschen Wildtier Stiftung:
45
"Hobbygärtner und Balkonbesitzer müssen die hungrigen Nützlinge im
Einsatzgebiet nur freilassen." Marienkäfer und ähnliche tierische
Schädlingsvertilger könne man einfach im Internet bestellen, so Goris. Sie
werden im Larvenstadium verschickt, denn dann sind sie am gefräßigsten.
Neben dem Marienkäfer sind Florfliegen, Gallmücken und Raubmilben
geeignet, um Woll- und Schmierläuse sowie Spinnmilben zu bekämpfen.
(Quelle:http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article117718563/Marie
nkaefer-bekaempfen-Schaedlinge-besser-als-Chemie.html)
Задание Б.
1) Прочитайте текст. Отредактируйте текст, соблюдая нормы
русского языка.
2) Переведите текст на немецкий язык.
3.4.Памятка туристу
Специально в период отпусков «Известия» выяснили, где можно
отдыхать, не оглядываясь на ограничения, и при этом не остаться
без денег, выплачивая штраф за сигарету или бокал вина в
неурочное время.
С наступлением летнего сезона многие стараются уехать за
границу, чтобы насладиться чистыми песчаными пляжами,
экстравагантной кухней и узнать больше о традициях других
народов. Но порой туристы забывают уделить внимание
законодательству чужой страны и оказываются оштрафованными за
недопустимое поведение.
Например, в Израиле запрещено находиться в алкогольном
опьянении или распивать на улице горячительные напитки с 21.00
до 06.00. В ОАЭ в период Рамадана – есть или пить что-либо в
общественном месте в светлое время суток. Уже за это можно
заплатить круглую сумму (более $500), не говоря уже об
употреблении алкоголя или курении.
Мы составили список из 12 мест, которые в разных странах чаще
всего посещают туристы (в том числе парки, пляжи, рестораны и
ночные клубы), и посмотрели, на какие из них распространяются
различные запреты на курение и распитие спиртного. А также какое
наказание можно понести, нарушив соответствующую главу закона.
(Quelle: http://izvestia.ru/news/553128)
46
3.5. Зарубежные школьники смогут поступить
в российские вузы на родине
Россия оплатит их обучение из своего бюджета
Зарубежные абитуриенты получат возможность сдавать экзамены в
российские вузы, не приезжая на территорию России. Необходимые
для этого законопроекты и инструкции Минобрнауки представит на
общественное обсуждение осенью. Как рассказали «Известиям» в
ведомстве,
это
будет
совместная
работа
специалистов
Минобрнауки и МИДа. Курировать вопрос станут заместители
министра образования Андрей Повалко и Александр Климов.
– Стоит задача обеспечить зарубежным абитуриентам доступ к
процедурам поступления в российские вузы непосредственно в
месте проживания, – говорят в ведомстве. – Ежегодно планируется
принимать на бюджетные места в российские вузы 15 тыс.
иностранных граждан из 150 стран мира.
Сегодня на территории России в 750 образовательных учреждениях
учится около 250 тыс. иностранных студентов из 150 стран. Свыше
40 тыс. из них получают высшее образование за счет федерального
бюджета нашей страны. По планам Минобрнауки доля иностранных
студентов, которая сейчас составляет 2,3% общего числа, должна к
2015 году увеличиться до 6%, а к 2018 году – до 10%.
Для успеха проекта необходимо обеспечить признание аттестатов
зарубежных школ на территории России. Согласно новому закону
«Об образовании», который вступает в силу 1 сентября 2013 года, в
России уровень или квалификация иностранного образования
признается
автоматически
при
наличии
двустороннего
международного договора. В противном случае абитуриенту
придется пройти экспертизу в индивидуальном порядке.
(Quelle: http://izvestia.ru/news/553004)
3.6. Московский планетарий показывает «Мир наизнанку»
Открылась первая в России интерактивная выставка иллюзий
Путь к экспозиции «Мир наизнанку» идет через темный коридор,
подсвеченный неоновыми лампами. Пугающая надпись на стене
предупреждает о вероятности появления галлюцинаций. Искусство
и наука,
реальность и обман соединились здесь, создавая
47
уникальное пространство и заставляя по-новому взглянуть на
окружающую действительность.
Так в одной из частей зала с осторожностью смотришь на дыру в
полу, открывающую выход в космос. Эта инсталляция – пример
набирающего популярность 3D-граффити.
Все экспонаты можно не просто рассматривать и трогать, а
проверять иллюзии на себе, стараясь разгадать и объяснить
необычные эффекты. Посетители оказываются частью экспозиции,
даже больше – главными героями, чьи ощущения становятся
объектом иллюзии. Наиболее популярным экспонатом является
«Тактильный дом» – комната, где царит абсолютная темнота, и
передвигаться можно только наощупь.
Успех выставки уже в первый день куратор Анастасия Талызина
объясняет стремлением человека познать необъяснимое.
(Quelle: http://izvestia.ru/news/553146)
Задание В.
1) Переведите текст и подберите соответствующий заголовок.
Text 1______________________________________________
Dramatische Schneeverluste in der Region Los Angeles: Forscher der
University of California haben in einer der größten Studie mit einem
hoch aufgelösten regionalen Klimamodell gezeigt, dass in den
kalifornischen Bergen bis Mitte des Jahrhunderts verglichen mit der
Situation Ende des vergangenen Jahrhunderts bis zu 42 Prozent
weniger Schnee fallen dürfte, bis Ende des Jahrhunderts sogar 67
Prozent weniger. Die Region werde im Schnitt um vier bis fünf Grad
wärmer werden in den nächsten vierzig Jahren. Ob dann überhaupt
noch halbwegs befahrbarer Schnee über längere Zeit liegen bleiben
wird in den beliebten Wintersportgebieten der San Gabriel Mountains,
San Bernardino Mountains, San Emigdio/Tehachapi Mountains und San
Jacinto Mountains bleibt offen. „Es bricht mir das Herz als Kalifornier“,
wird der Snowboarder Jeremy Jones, Gründer der der WintersportBewegung „Rettet unsere Winter“, in der Pressemitteilung der Universität
zitiert. Dem Verein hat sich auch Ex-Gouverneur Arnold
Schwarzenegger angeschlossen. Er kündigte an, seine Partei werde die
Errichtung von Schneekanonenparks auf den Bergen vom kommenden
48
Winter
an
mit
Millionensubventionen
forcieren
und
eine
Heimatschutzprämie auszuschreiben für gelungene Schneemänner in
Hollywood-Originalkostümen.
(Quelle:http://www.ipmz.uzh.ch/Abteilungen/Wissenschaftskommunikation/I
ndenMedien/FAZKlimaskeptiker/2013_06_19_FAZ_Klimaskeptiker.pdf)
Text 2 ________________________________________________
Es sind riesige Summen, die von den großen Zentralbanken seit Beginn
der Finanzkrise in die Weltwirtschaft gedrückt wurden – und dennoch ist
die Welt noch lange nicht wieder auf robustem Wachstumskurs. Anfang
2007, vor Ausbruch der Krise, lag die Geldbasis der Welt bei knapp 10
Billionen Dollar. So groß waren die Bilanzsummen der drei Dutzend
größten Zentralbanken. Heute hat sich diese vereinigte Bilanzsumme auf
20 Billionen Dollar verdoppelt. Ziemlich genau die Hälfte entfällt auf die
Industrieländer-Zentralbanken in Amerika, Europa und Japan, die in der
Krise stärker als die meisten expandiert haben. Die andere Hälfte entfällt
auf zwei Dutzend Notenbanken in Schwellenländern und aufstrebenden
Volkswirtschaften, vor allem in Asien und Lateinamerika sowie in
Osteuropa.
Als die Weltrezession Ende 2008 bis 2009 wütete, senkten die
Notenbanker sturzflugartig die Leitzinsen, damit sich die wankenden
Banken günstiger refinanzieren können. Seitdem stehen die Leitzinsen
auf dem historisch niedrigen Niveau nahe null. Inflationsbereinigt liegen
sie in den meisten Ländern im negativen Bereich. Nach dem LehmanSchock verlegten sich zudem immer mehr Zentralbanken auf
„unkonventionelle“ Geldpolitik. Diese „quantitative Lockerung“, meist
mittels Aufkauf von Wertpapieren, pumpt direkt Geld in die Märkte. Alle
Maßnahmen zusammen verdoppelten die Zentralbankbilanzen und
ergaben eine 10-Billionen-Dollar-Injektion.
(Quelle:http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/politik-derzentralbanken-die-10-billionen-geldflut-12267219.html)
Text 3 _________________________________________________
Die EU ist auf dem Weg zur Haftungsgemeinschaft. Solidarität wird
eingefordert, eine hinreichende Bereitschaft zur Solidität ist nicht
erkennbar. Das an die Adresse der Europäischen Zentralbank (EZB)
gerichtete Verbot der Kreditvergabe an die Mitgliedstaaten (Verbot
49
monetärer Staatsfinanzierung) wird durch den Ankauf von Anleihen
überschuldeter Staaten am Markt umgangen, der Charakter der
Währungsunion als Stabilitätsgemeinschaft durch die politische
Instrumentalisierung der EZB im Kern aufgegeben. Zwar wurden der
Stabilitäts- und Wachstumspakt verschärft, und der Fiskalpakt
(Schuldenbremse) soll eine solidere Fiskalpolitik garantieren. Zur
gleichen Zeit aber werden im In- und Ausland die Stimmen lauter, die die
„Austeritätspolitik“, also die Konsolidierung der Staatsfinanzen, für einen
Irrweg halten.
Die europäische Krise ist eine Krise der Demokratie – nicht weil die
demokratische Struktur des Staatenverbundes EU, da sie Bürger- und
Staatengleichheit berücksichtigen muss, notwendigerweise eine andere
ist als die der Mitgliedstaaten, sondern weil die Union mit Aufgaben und
Zuständigkeiten in einer die Tragfähigkeit ihrer demokratischen
Legitimität überfordernden Weise überfrachtet ist. Zunehmend
empfinden die Unionsbürger die Hoheitsgewalt der Union nicht als eine
von ihnen selbst, sondern als eine fremdbestimmte.
(Quelle:https://www.konvent-fuerdeutschland.de/deu/standpunkte/archiv/archiv_2013_Juni.asp)
Text 4 _________________________________________________
Deutschland wird mehr für die Senkung des Energieverbrauchs tun
müssen als von der Bundesregierung bisher geplant. Die Europäische
Kommission will Deutschland zum einen dazu zwingen, den Verbrauch
stärker zu senken. Zum anderen will die EU-Behörde Maßnahmen, die
nur mittelbar zur Senkung des Energieverbrauchs dienen, nicht als
Beiträge zum Energiesparen akzeptieren – so etwa das ErneuerbareEnergien-Gesetz (EEG), die Lastwagen-Maut oder auch Netzentgelte.
Das geht aus einem noch internen Papier der EU-Behörde zur
Umsetzung der europäischen Klimaschutzziele hervorgeht, das der
F.A.Z. vorliegt.
Die Bundesregierung muss schnell handeln. Eigentlich hätte sie schon
Ende April erste konkrete Energiesparschritte nach Brüssel melden
müssen, hat das bisher aber nicht getan. Grund für die Verspätung ist
offenbar, dass sich Wirtschaftsministerium und Umweltministerium – wie
in zahlreichen Energie- und Klimaschutzfragen – bisher nicht auf eine
gemeinsame Linie einigen konnten.
50
(Quelle:http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/europaeisc
he-kommission-deutschland-muss-energieverbrauch-staerker-senken12205459.html)
Text 5 _________________________________________________
Seine 823.000 „Freunde“ auf Facebook hat Nicolas Sarkozy gleich am
Freitagmorgen mit einem Hilferuf überrascht. Der bei der
Präsidentenwahl 2012 unterlegene UMP-Kandidat hat durch
Unregelmäßigkeiten bei der Wahlkampffinanzierung seine Partei an den
Rand des Ruins gebracht. Jetzt hofft er, dass Parteimitglieder,
Sympathisanten „und alle, die dem Pluralismus verbunden sind“, die
UMP mit Geldspenden retten. Die UMP sei „in Gefahr“, schrieb Sarkozy,
„ich bitte Sie, mir zu helfen“.
Die neun „Weisen“ des Verfassungsrates unter Vorsitz von Jean-Louis
Debré (UMP) hatten am Donnerstag eine Entscheidung der zuständigen
Kommission zur Überprüfung der Wahlkampfausgaben vom Dezember
bestätigt, wonach Sarkozy für den Wahlkampf 466.118 Euro zu viel
ausgegeben hatte. Da er die zulässige Obergrenze von 22,5 Millionen
Euro um 2,1 Prozent überschritt, hat Sarkozy keinen Anspruch auf die
staatliche Wahlkampfkostenrückerstattung der Hälfte seiner Ausgaben.
Der früheren Präsidentenpartei, die für die Kampagnenausgaben
aufgekommen war, fehlen damit annähernd elf Millionen Euro in der
Budgetplanung. Das ist ein schwerer Schlag für die hochverschuldete
Partei. Nach Informationen der Zeitung „Le Monde“ hat die UMP im Juli
2012 einen Kredit von 55 Millionen Euro bei vier Banken aufgenommen,
um die laufenden Ausgaben zu finanzieren. „Wir haben keine Reserven
mehr“, warnte der UMP-Vorsitzende Jean-François Copé.
(Quelle:http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/frankreich-erstklotzen-dann-meckern-12272620.html)
51
РЕКОМЕНДУЕМАЯ ЛИТЕРАТУРА
Кипень Е. Г., Фролова Н. А.,. Активизация навыков употребления и
перевода грамматических конструкций с немецкого языка (на
материале экономических текстов): Учеб. пособие / ВолгГТУ,
Волгоград, 2005. – 55 с.
Репина, М. В., Сапига, Е. В. Особенности выражения модальности в
немецком газетном интервью. – Культурная жизнь Юга России, № 4
(55), 2014. – c. 94-97.
de Santers, Marion. Wie ein erstickter Vulkan. – XinXii, 2014. – 180 с.ISBN 1291624716
Ehmann, Andrés. Englisch: Sprachkurs Englisch – Englischkurs Version
Deutsche lernen Englisch. Jonathan Miranda Mejía, 2015. – 660 S.
Franz-Xaver
Kaufmann.
Religion
und
Modernität
:
sozialwissenschaftliche Perspektiven. – Tübingen : J.C.B. Mohr
(P. Siebeck), 1989. – 286 c.
Grolle, Johann. Hungrige Sonnenfresser. / Der Spiegel. Nr. 9 – 1998. –
c. 168-170
Höxtermann, Ekkehard. Berichte zur Geschichte der Hydro- und
Meeresbiologie: und weitere Beiträge zur 8. Jarhestagung der DGGTB in
Rostock 1999. / Beiträge zur ... Jahrestagung der DGGTB (Том 8),
Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie (Том 5). –
Rostok: VWB, Verlag für Wissenschaft und Bildung, 2000. – 404 c.
Kaiser, Friedhelm Berthold , Stasiewski, Bernhard. Deutscher Einfluss
auf Bildung und Wissenschaft im östlichen Europa. Studien zum
Deutschtum im Osten (Выпуск 18) – Köln; Wien: Böhlau, 1984. – 221 c.
Kaiser, Günther, Prof. Dr. Dr. h. c. mult., Wolfgang Sielaft, Klaus
Tiedemann, Prof. Dr. Dr. h. c. mult., Klaus Jürgen Timm. Aktuelie
Phänomene der Gewalt. BKA – Forschungsreihe. Bundeskriminalamt:
Vorträge und Diskussionen der Arbeitstagung des Bundeskriminalamts
vom 23. bis 26. November 1993.
Band 29. – Wiesbaden:
Bundeskriminalamt, 1994.- 309 c.
Kästner, Erich. Drei Männer im Schnee. Roman. – Zürich: Atrium Verlag
AG, 2004. – 219 S. ISBN 3-85535-958-X
Lawens, Christine. Der gebrochene Zweig. Taschenbuch. – Hamburg:
tredition, 2012. – 356 с.
Moritz Wilhelm Sophar. Dunkle Taten. Detektiv-Roman. – Dresden:
Rudolph’sche Verlagsbuchhandlung, 1920. – 193 c.
52
Olaf L. Müller, Prof. Dr. Kantische Antworten auf die moderne Physik
Oder Sollen wir Kants Apriori mit Michael Friedman relativieren? /
Philosophia naturalis, Band 37, Heft 1: Humboldt-Universität Berlin,
2000. – 97-130 c.
Peter Kosta, Holger Kuße,
Christian Prunitsch, Ludger Udolph.
Buchbesprechungen. – Zeitschrift für Slawistik. Volume 47, Issue 2,
Pages 241–248.
Remarque, E. M. Drei Kameraden. Roman. – Köln: Kiepenheuer und
Witsch, 2012 . – 398 c.
Rita Hausen. Ein ungeratener Sohn. – Berlin: AAVAA Verlag UG, 2012.
– 255 с.
Schmitt, Günter, Schwipps. Werner. Pioniere der frühen Luftfahrt. –
Blindlach: Gondrom Verlag, 1995. – 207 с.
Schönig, Vanessa. Handhabung der Computermaus. Optische
¬Tastenmaus von Microsoft./ Institut für Didaktik der Chemie. – 2006. –
15 c.
Seligsohn, Arnold. Gesetz zum Schutz der Warenbezeichnungen. – 3.
Auflage. Berlin, Leipzig: Walter de Gruyte, 1925. – 416 S.
Udo Fehring. Rettung des Paradieses. – Norderstedt: Books on
Demand, 2012. – 100 с.
Voland,
Eckart.
Welche Werte? — Ethik, Anthropologie und
Naturschutz. / Philosophia naturalis, Band 37, Heft 1: Verein für Ökologie
und Umweltforschung: Zentrum für Philosophie und Grundlagen der
Wissenschaft der Universität Gießen, 2000. – 131-152 c.
vom Orlandshof, Max. Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela und bis
ans Ende der Welt (Cabo Fisterra): Max vom Orlandshof mit einer
Kawasaki 250 Estrella 5570 km auf Tour um ein uraltes Versprechen
irgendwie noch einzulösen. – Norderstedt: BOD, 2015. – 144 S. – ISBN
9783734753756
Wannenwetsch, Helmut. Integrierte Materialwirtschaft, Logistik und
Beschaffung. – Mannheim: Springer-Verlag, 2014. – 794 c.
53
ЭЛЕКТРОННЫЕ РЕСУРСЫ
Прочан, Вера. Немецкая грамматика: инфинитивы и инфинитивные
конструкции. (Электронный ресурс) / Блог учителя немецкого языка:
Немецкая
грамматика.
–
30.03.2014.режим
доступа:
http://viprochan.blogspot.ru/2014/03/zu-um.html
Указательные местоимения. (Электронный ресурс) / Lingolia:
немецкий: грамматика. – 2016. –
режим доступа:
https://deutsch.lingolia.com/ru/grammatika/mestoimenie/ukazatelnyemestoimenija
Ahrens, Jörn. Arbeitspeicher. (Электронный ресурс): joern-ahrens.de –
2013.
–
режим
доступа:
http://www.alt.joernahrens.de/Schuelerarbeiten/Hardware/Sonstige.htm
Bensch,
Norbert , Stetter, Michael. Demonstrativpronomen
(электронный ресурс) / Mein-Deutschbuch.de: Deutsch. Grammatik. –
2007.
–
режим
доступа:
http://www.meindeutschbuch.de/lernen.php?menu_id=79
Blättler, Bettina. So ist die Aktionärs-GV kein Buch mit sieben Siegeln.
(Электронный ресурс) / Schwyzer Gewerbe. – электрон. журн. – 022014.
–
режим
доступа
к
журн.:
http://www.mattig.ch/dbFile/7154/ksgv14_02.pdf
Demonstrativpronomen. (Электронный ресурс) / Lingolia: Einfach
besser in Sprachen. Deutsch. Grammatik. – 2015. – режим доступа:
https://deutsch.lingolia.com/de/grammatik/pronomen/demonstrativprono
men
Demonstrativpronomen.
(Электронный
ресурс)
/
Canoonet:
Demonstrativpronomen.
–
2015.
–
режим
доступа
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/InflectionRules/FRegelnP/Pron-der-die-das.html
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/InflectionRules/FRegelnP/Pron-derjenige3.html?darj=1
Die zweite Phase: Die Gründung der römischen Republik (510 – 44 v.
Chr.).
(Электронный
ресурс)
/
Ganztagsstadtteilschule
Mümmelmannsberg: Profil Geschichte. – электрон. журн. – 2010. –
режим
доступа
к
журн.:
http://www.hh.schule.de/gsm/gesch12/zweiphas.htm
Draxl, Dieter. Internetsucht – Was meint Werner Stangl? (Электронный
ресурс) / Tiroler Bildungsservice (TiBS) – Verein zur Förderung der
54
Neuen Medien im Bildungswesen. – Innsbruck, 09.05.2011.- режим
доступа: http://tibs.at/content/internetsucht-was-meint-werner-stangl
Freisfeld, Caroline, Martin, Gropp. Klagen gegen Samsung. Apple droht
Rückschlag im Streit um sein neues Tablet (Электронный ресурс) /
Frankfurter Allgemeine: Wirtschaft. – электрон. газета. – 21.12.2011 –
режим
доступа:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klagen-gegensamsung-apple-droht-rueckschlag-im-streit-um-sein-neues-tablet11575400.html
Hagemann, Helmar. Witze. (Электронный ресурс) / Gehirndiscount24.
–
Odder
7
,
2016.
–
режим
доступа:
http://www.gehirndiscount24.de/witze.htm
Herzinger,
Richard.
Nero,
der
verkannte
Menschenfreund.
(Электронный ресурс) / Die Weltwoche: Die wahre Geschichte. –
Ausgabe
04/2006.
–
режим
доступа:
http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2006-04/artikel-2006-04-nero-derverkann.html
Haberer, Roland. Ratgeber: Häufige PC-Fehler und deren Lösung. Den
Fehler am schnellsten finden. (Электронный ресурс): Netzwelt –
электрон. журн. – 2009. – режим доступа к журн.:
http://www.netzwelt.de/news/79458_2-ratgeber-haeufige-pc-fehlerderen-loesung.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeug
https://de.wikipedia.org/wiki/Flugabwehrrakete
https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsspeicher
https://de.wikipedia.org/wiki/Computerprogramm
https://de.wikipedia.org/wiki/Computer
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Luftfahrt
https://de.wikipedia.org/wiki/Mars_(Planet)
http://www.grammade.ru/witz/
Jahresring. (Электронный ресурс) / Universal-Lexikon. – 2012. –
режим
доступа:
http://universal_lexikon.deacademic.com/24322/Jahresring
Kandel, Erwin P.. Computertechnik (электронный ресурс). / Erwins
Kunterbunt: Wissenschaften. Computertechnik. Der Computer. – 2015. –
режим доступа:
http://erwins-gedanken.de/wissenschaft/technik/
computertechnik/index.php
55
Karlsruher Asyl-Urteil: Noch mehr Menschenwürde, bitte! (Электронный
ресурс) / Von Yahoo! Nachrichten. – 18.07.2012. – режим доступа:
https://de.nachrichten.yahoo.com/blogs/reingezoomt/karlsruher-urteilnoch-mehr-menschenw%C3%BCrde-bitte-151227301.html
Kindt, Michael. Sekundäre Pflanzenstoffe – Nicht die zweite Wahl!
(Электронный ресурс) / Inform 24. – электрон. журн. – 19.12.2006
режим доступа к журн.: http://www.inform24.de/sekundaer.html
Krüger, Thomas, Funke, Joachim. Macht das Internet süchtig?
(Электронный ресурс) – PSYCHOLOGIE HEUTE. электр. журнал. –
Juni 1997. – режим доступа к журналу: http://paedpsych.jk.unilinz.ac.at/PAEDPSYCH/NETSCHULE/NETSCHULELITERATUR/Kruege
rFunke97.html
Kuhlemann, Oliver. Witze. Kinder und Eltern. Seite 16. (Электронный
ресурс) / Cool-Web.de: Witze. – Oberasbach, 2016. – режим
доступа: https://cool-web.de/witze/kinder-und-eltern/seite-13.htm
Ohligs, Jochen. Sparen Sie mit effizientem Einsatz bei
Querschnitttechnologien. (Электронный ресурс) / Industrie- und
Handelskammer Mittlerer Niederrhein: Innovation und Umwelt. –
электрон. журн. – 2014. – режим доступа к журн.: http://www.ihkkrefeld.de/de/innovation/energie/energieeffizienz-undenergiemanagement/querschnittstechnologien.html
Pronomen Deutsch. (Электронный ресурс) / Woxikon: Grammatik:
Deutsches
Pronomen.
–
2015.
–
режим
доступа:
http://grammatik.woxikon.de/pronomen.php
Ratgeber der Stiftung Warentest hilft die eigenen Laborwerte zu
entschlüsseln. (Электронный ресурс) / Heilpraxisnet.de: GesundheitsNews. Die eigenen Laborwerte verstehen. – Hannover, 24. 02. 2014. –
режим доступа: http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/die-eigenenlaborwerte-verstehen-901853365.php
Reuters, Thomson. Samsung übertrifft Erwartungen bei Umsatz und
Gewinn. (Электронный ресурс) / Reuters Deutschland: Nachrichten:
Unternehmen. – электрон. журн. – 06.01.2012 – режим доступа к
журн.:
http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE80501320120106
Rückschlag für Apple in Patentstreit mit Motorola. (Электронный
ресурс) / Kieler Nachrichten (KN) – электрон. журн. – 14/01/2012. –
режим доступа к журн.: http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-
56
Nachrichten-Wirtschaft/News-Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft-Aus-derWelt/Rueckschlag-fuer-Apple-in-Patentstreit-mit-Motorola
Samsung hängt bei Smartphones Apple ab. (Электронный ресурс) / Die
Welt: Jahresbilanz. – электрон. журн. – 06.01.2012 – режим доступа к
журн.: http://www.welt.de/13800980
Schütz, Andreas. Prof. Dr. Ralf Jaumann. Asteroidensonde Dawn jetzt
in ihrer niedrigsten Umlaufbahn um Vesta: DLR. электр. брошюра. –
2011.
– режим доступа к брошюре: http://www.dlr.de/dlr/
desktopdefault.aspx/tabid-10080/150_read-2370/year-2011/
Schwarz, Ben. Jupiter. (Электронный ресурс) / Astronomia.de – Jupiter
– 2001. – режим доступа: http://www.astronomia.de/index.htm?http:
//www.astronomia.de/jupiter.htm
wollen. (Электронный ресурс) / ZDeutsch: Verb Conjugation: wollen. –
2015. – режим доступа: http://www.zdeutsch.com/index.php/learngerman-verbs/1921-learn-german-wollen.html
57
Часть I. Упражнения для грамматического
разбора и перевода ................................................................................ 3
I. Перевод предложений c указательными местоимениями ........ 3
II. Перевод предложений со сказуемым
в страдательном залоге .................................................................... 6
III. Перевод предложений с модальнымии глаголами .................. 8
IV. Перевод предложений со сказуемым,
выражающим модальность .............................................................. 9
V. Перевод предложений с распространенным
определением ................................................................................. 13
VI. Перевод предложений с причастиями и обособленными
причастными оборотами ................................................................ 15
VII. Перевод сложноподчиненных предложений......................... 16
1. Перевод сложноподчиненных предложений
с определительным придаточным ........................................... 16
2. Перевод сложноподчиненных предложений
с придаточным условия ............................................................. 19
3. Перевод сложноподчиненных предложений
с придаточным образа действия............................................... 21
4. Перевод сложноподчиненных предложений
с придаточным цели................................................................... 23
VIII. Перевод предложений со сказуемым в сослагательном
наклонении ...................................................................................... 24
Задание А .................................................................................... 24
Задание Б..................................................................................... 27
IX. Перевод предложений с инфинитивными группами и
оборотами ........................................................................................ 30
58
Часть II. предложения и тексты для грамматического анализа....... 33
Часть III. Тексты для лингвистического анализа и перевода. ........... 44
Задание А.......................................................................................... 44
3.1. Monitor von 2004 hat ähnliches Design ............................... 44
3.2. E-Books und die Zukunft der Bücher ..................................... 44
3.3. Marienkäfer bekämpfen Schädlinge besser als Chemie ....... 45
Задание Б. ......................................................................................... 46
3.4.Памятка туристу .................................................................... 46
3.5. Зарубежные школьники смогут поступить в российские
вузы на родине ........................................................................... 47
3.6. Московский планетарий показывает «Мир наизнанку» . 47
Задание В.......................................................................................... 48
Text 1 ........................................................................................... 48
Text 2 ........................................................................................... 49
Text 3 ........................................................................................... 49
Text 4 ........................................................................................... 50
Text 5 ........................................................................................... 51
Рекомендуемая литература ................................................................. 52
Электронные ресурсы .......................................................................... 54
59
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
539 Кб
Теги
erysheva
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа